Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Umbauten etc....
Antworten
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
Beiträge: 10788
Registriert: 28.03.2008 00:50
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland
Wohnort: LK Rosenheim
Kontaktdaten:

Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Beitrag von pizzavernichta » 23.12.2017 19:23

Dieses Thema ist bezugnehmend zu einem alten Topic vom foreigner: Zusatztank

Bei dem ersten Zusatztank dieses Typs hatte ich etwas Pech und so musste stingray erstmal etwas
Blech wegtrennen und die Dellen und Beulen entfernen. Rosti

Neulich gabs in UK einen hässlichen Tank für kleines Geld. Tankdeckel und Anschluss unten fehlten,
aber die bekommt man noch immer neu bei Suzuki. Diesen Tank werde ich in Zukunft an einer letzten
Baustelle nutzen - mit evtl sogar einem Ausgleichsstück auf der rechten Seite. Also Zusatztank links
und rechts.
Der Tank brauchte ordentliche Reinigung. Motorreiniger, Nitro, Bremsenreiniger, Luft...Nach fast
zwei Stunden war auch das letzte tröpfchen vertrocknetes Falschtakt Öl heraus geputzt und aussen
die "Custom" Schrift abgewaschen.
_IMG_20171223_180714.jpg
_IMG_20171223_180716.jpg
_IMG_20171223_180718.jpg

_IMG_20171223_180724.jpg
_IMG_20171223_180734.jpg

Die weiteren Schritte folgen, sobald ich mir sicher bin, was ich mir da wieder angetan hab :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
kugi
japanophiler Moderator
japanophiler Moderator
Beiträge: 10243
Registriert: 11.06.2006 20:47
Fahrzeug(e): - ***
- Z50A 1976 (J1) 88cc
- Gorilla 115cc
- RC105
- J1-Baustelle
Postleitzahl: 48324
Land: Deutschland
Wohnort: Albersloh bei Münster
Kontaktdaten:

Re: Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Beitrag von kugi » 24.12.2017 15:14

Sieht doch wirklich ganz gut aus...!
Mach mal weiter, Tobi.
You are not Google's Customer – You are the Product.
Die Dummheit gehört zu Deutschland.

alwindax
Bonsaitreiber
Beiträge: 340
Registriert: 19.05.2008 23:07
Fahrzeug(e): -Dax ST 50 G / 125ccm

Guzzi V50 III
Postleitzahl: 49828
Land: Deutschland

Re: Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Beitrag von alwindax » 26.12.2017 12:05

Tobi,
ist der Tank ohne änderungen auf der Linkenseite an der Dax passend,
oder muß was geändert werden?

Frohe Weihnachten

Alwin
Haltet die Spiegel oben.

Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
Beiträge: 10788
Registriert: 28.03.2008 00:50
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland
Wohnort: LK Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Beitrag von pizzavernichta » 26.12.2017 18:08

Hi Alwin!
Hab zusätzlich zwei Topics verlinkt.
Der Tank passt seitlich an die dax mit passenden Halteblechen, die oben seitlich am Tankhalteblech und Batteriehalter mit angeschraubt werden.

Es gibt sicherlich noch andere arten, der Befestigung.

Wichtig ist: der optik wegen sollte daie öffnung Schauglas verschlossen werden.

alwindax
Bonsaitreiber
Beiträge: 340
Registriert: 19.05.2008 23:07
Fahrzeug(e): -Dax ST 50 G / 125ccm

Guzzi V50 III
Postleitzahl: 49828
Land: Deutschland

Re: Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Beitrag von alwindax » 27.12.2017 00:18

Tobi,
so einen werde ich mir auch besorgen, Danke für die Bilder.

sieht geil aus, als wenn der Tank da schon immer dran gehört. :D

Guten Rutsch ins neue Jahr.

VG
Alwin
Haltet die Spiegel oben.

Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
Beiträge: 10788
Registriert: 28.03.2008 00:50
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland
Wohnort: LK Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Beitrag von pizzavernichta » 31.12.2017 11:54

alwindax hat geschrieben:so einen werde ich mir auch besorgen, Danke für die Bilder.
Gerne!
alwindax hat geschrieben:Guten Rutsch ins neue Jahr.
Danke, Dir auch!!

Am Freitag kam der Hermes Bote mal besonders früh. 19oo. Arme Sau.
Hat mir einen weiteren Tank gebracht - aus den USA. Bei dem wusste ich von anfang an,
dass er Dellen und Kratzer hat. Die Beschreibung war auch sehr ehrlich - was ja leider nicht
die Regel ist.

Hier mal Fotos, aussen und innen:
_IMG_20171231_114504.jpg
_IMG_20171231_114538.jpg
Und auch schön zu erkennen, die Hohlschraube unten, über die das 2 Takt Öl geleitet wird.
_IMG_20171231_114527.jpg
Eine kleine weitere Bestellung ist bereits auch raus. Beinhaltet bis auf das Schauglas fast alles,
was benötigt wird. Deckel, Dichtungen, Filter und die Überwurfmutter unten mit innengewinde.
Ein Rohr, welches mit Gewinde versehen und eingesetzt wird, fällt mir sicher iwann zu.
AC50 Tank Teile.png
Der Repsatz für das Schauglas ist auf dem Bild mal mit dabei. Hab beim letzten mal den
Tankdeckel über https://www.biketeile-service.de bestellt.
Einfache handhabe, Preise nur unweit der von CMSNL und alles gut geklappt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
elektrolurch
Der lebende Schaltplan
Beiträge: 5919
Registriert: 20.11.2006 20:53
Fahrzeug(e): Dax
Land: Deutschland

Re: Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Beitrag von elektrolurch » 31.12.2017 12:04

Das Kraftstoffniveau mit den Schauglas anzeigen fände ich originell. Ich glaub nur, dass es für eine sinnvolle Anzeige (z.B. "kurz vor Reserve") schon zu tief sitzt.

Grüße

Klaus

Benutzeravatar
athener
Forenapotheker
Beiträge: 12799
Registriert: 30.04.2007 18:57
Fahrzeug(e): Honda Dax - was sonst

nie wieder Monkey
-
nix Chaly
nix ATC
und auch kein Chinakram
Land: Deutschland
Wohnort: nördliches Berliner Umland
Kontaktdaten:

Re: Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Beitrag von athener » 31.12.2017 12:12

das Schauglas habe ich nie vermißt, allerdings ist der Tank zwar immer montiert gewesen, wurde aber auch nur höchst selten genutzt.
-
hier ein Foto, wie man den Tank möglichst nicht befestigen sollte.

Hat immer Ärger bereitet.
-
umbau-04.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Gerhard
-

Wissenswertes über Tachos der Dax - SS50 und Chaly
-
Mitglied im Manebach-Team - Thüringen

Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
Beiträge: 10788
Registriert: 28.03.2008 00:50
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland
Wohnort: LK Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Beitrag von pizzavernichta » 15.01.2018 20:37

Heute mal den Upload getestet. schön, wenn alles auf einmal geht :)

Insgesamt habe ich jetzt drei Tanks in Arbeit. aus den USA kam ein zerdellter,
aus UK kamen zwei gute. den vierten konnte ich nicht überreden, nach DE zu
senden. auch gut :lol:

Daher gings heute mal ans basteln in der arbeit. Es war mittag kurz zeit dafür.
Hier der Tank, entlackt im Schauglas bereich
IMG_20180115_075530.jpg
IMG_20180115_075532.jpg
Das Entlüfterröhrchen hats beim Transport bereits seitlich gut weg gedrückt, daher
hab ich es gleich ganz entfernt. Es ist nur verlötet.
IMG_20180115_080705.jpg
IMG_20180115_080708.jpg

An dieser Delle wollte ich mich noch verausgaben. ich hab mich aber entschlossen,
sie zu lassen...meine schweißkünste gehören eher in die kategorie...naja, vergiss es.
IMG_20180115_112333.jpg

restliches lot mit einem senker ausgebohrt und abgeschliffen
IMG_20180115_112340.jpg

"naja, vergiss es"
IMG_20180115_121032.jpg
was ich falsch gemacht habe? erst zuviel draht, dann zu wenig, aber immer zuviel strom.

nach der mittagspause hats dann geklappt, wenig strom (ganz wenig, stufe 1-2...zuvor 6)
und mit dem drahtvorschub gespielt. besser, nicht perfekt. den rest muss morgen das zinn
kaschieren.
IMG_20180115_131452.jpg
entlüftung ist nun auch zu:
IMG_20180115_131500.jpg

das witzige: der tank scheint dicht zu sein. halte ich alle öffnungen zu und geb luft drauf,
blubberts nirgends raus :roll: tank zwei und drei werden evtl besser. morgen gibts erstmal
eine lehrstunde in sachen verzinnen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
BM300
Dreirad Club
Beiträge: 878
Registriert: 03.06.2007 14:24
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 37276
Land: Deutschland

Re: Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Beitrag von BM300 » 15.01.2018 22:06

Du solltest nicht allein auf Druckluft vertrauen!!
Ich hatte einen ähnlichen Fall mit einem ATC-Tank.
Da wurde mit Schutzgas ein Gewinde für den Benzinhahn eingeschweißt.
Das war zwar luftdicht, aber beim Befüllen mit Benzin suppte es ganz leicht raus!!!
So etwas sollte am besten hart gelötet werden!
Gruß BM
Isch krieg dem Thai net nei!

Benutzeravatar
elektrolurch
Der lebende Schaltplan
Beiträge: 5919
Registriert: 20.11.2006 20:53
Fahrzeug(e): Dax
Land: Deutschland

Re: Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Beitrag von elektrolurch » 16.01.2018 16:14

jich hätte in diesem Fall nichts geschweißt. Das ist so schön eben und blank und muss ja "nur" dicht werden. Nach dem blank machen Verzinnungspaste nach Herstellerangabe drauf und mit Stangenzinn 60% Pb und Schmierlappen zugeschmiert. Dann wird das 100% dicht

Grüße

Klaus

Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
Beiträge: 10788
Registriert: 28.03.2008 00:50
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland
Wohnort: LK Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Beitrag von pizzavernichta » 16.01.2018 20:38

Danke für die Tipps!
War heute aber zu sehr im Eifer und habs wieder getan...
Verzinnen war dann doch die Sache des Kollegen.
IMG_20180116_122644~01.jpg
Die ecke ist nun auch wieder hübscher:
IMG_20180116_134459~01.jpg

Und die beiden Tanks müssen jetzt nur noch im Essigreiniger baden, um vollständig zu entrosten und entlacken.
IMG_20180116_134202~01.jpg
Ich denke, ganz ums Spachteln komme ich nicht. Aber deutlich weniger Füllmaterial als ohne verzinnen. Einen total demolierten Tank hab ich noch, an dem werde ich dann mal das verzinnen weiter ausbauen. Vllt werd ich da ja noch gut darin.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
elektrolurch
Der lebende Schaltplan
Beiträge: 5919
Registriert: 20.11.2006 20:53
Fahrzeug(e): Dax
Land: Deutschland

Re: Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Beitrag von elektrolurch » 17.01.2018 22:45

Ganz ohne Spachteln kann ich's auch nicht.
pizzavernichta hat geschrieben:
16.01.2018 20:38
... Einen total demolierten Tank hab ich noch, an dem werde ich dann mal das verzinnen weiter ausbauen. Vllt werd ich da ja noch gut darin.
Kleiner Tipp von mir: Nimm keine so rachgierige Flamme wie dein Kollege auf dem Bild (Ich weiß, die Autowerkstätten haben selten was anderes) Ein Propanbrenner mit Luft als Oxidationsgas und spitzer blauer Flamme ist leichter zu taxieren, wie die Sch(w)eißbrenner mit Sauerstoff. Temperaturen von 300° reichen locker aus.

Grüße

Klaus

Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
Beiträge: 10788
Registriert: 28.03.2008 00:50
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland
Wohnort: LK Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Beitrag von pizzavernichta » 19.01.2018 14:31

Beim dritten und letzten Tank habe ich mich im heimischen Keller Klaus' Tipp gewidmet.
Eine Gasgartusche und ein Gasbrenner ausm Baumarkt habe ich schon eine geraume Zeit,
also gleich mal das ding angeworfen und mich versucht...
So sieht der dritte kaputte Tank nach dem Schweißen aus:
IMG_20180119_084103.jpg
IMG_20180119_084108.jpg
IMG_20180119_084113.jpg
IMG_20180119_084115.jpg


Dann mal verzinnen gestartet. großflächig ist keine gute idee gewesen, daher delle für
delle einzeln und dann alles gemeinsam versucht zu erwärmen, um ein wenig das zeugs
velraufen zu lassen...
IMG_20180119_092136.jpg
IMG_20180119_092138.jpg

ab hier hieß es dann schleifen schleifen schleifen...ich hab stellenweise zuviel, stellenweise
knapp aufgetragen.
IMG_20180119_095151.jpg
IMG_20180119_095157.jpg
IMG_20180119_095203.jpg

eins ist klar: es braucht mehr übung. aber jetzt ließe sich der tank mit spachtelmasse zumindest
wieder brauchbar aufhübschen und dann lackieren.

achja: entlüftung fehlt derzeit noch, da wird wahrscheinlich noch ein rohr oben gesetzt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
stainless
Bonsaitreiber
Beiträge: 449
Registriert: 14.04.2010 08:14
Fahrzeug(e): 2x Dax ST50 (70), Monkey Z50 J1
Postleitzahl: 51
Land: Deutschland
Wohnort: Oberberg

Re: Dax Zusatztank aus dem Hause Suzuki

Beitrag von stainless » 19.01.2018 21:22

Hallo Tobi,

das sieht doch schon ganz ordentlich aus. Zunächst einmal, "stellenweise zu viel" ist kein Problem, "stellenweise zu wenig" führt dazu, das man nochmal auftragen muß und alles wieder verläuft. :-(
Es ist länger her, das ich verzinnt habe, aber ich versuche mal in der Erinnerung zu kramen. Ich meine, daß es Karosseriezinn in unterschiedlichen Temperaturbereichen gibt. Mit einer regelbaren Heißluftpistole (die sollte bei so kleinem Tank reichen) kann man dann den Grundaufbau machen und kleinere Vertiefungen danach ausbessern.
Auf jeden Fall eventuell verwendetes Flußmittel (Säure) gründlich mit Lauge (Soda) neutralisieren.

Gruß
Martin
Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !
Gott schütze uns vor Flauten, mit den Stürmen werden wir schon selber fertig

Antworten