Bremsbelag-wechsel bei den Schwimmsattelbremsen

Du bist auf ein vermeintliches Schnäppchen reingefallen und nichts funktioniert nun, wie es eigentlich sollte. Alle Themen rund um Replikas!
Forumsregeln
Das Forum der Honda Dax- und Monkey Freunde Stuttgart beschäftigt sich eigentlich ausschließlich mit Honda-Originalfahrzeugen. Honda Fahrzeuge sind solche, die in der Betriebserlaubnis oder im Fahrzeugschein "Honda" als Hersteller stehen haben. Es reicht nicht, wenn sie nur so ähnlich aussehen.

Von chinesischen Herstellern gibt es Nachbauten dieser Fahrzeuge. Mit diesen Kopien beschäftigen wir uns eigentlich nicht. Trotzdem gibt es User mit solchen Kopien, die sich hier anmelden, weil sie wissen wollen, wie man einen Ölwechsel macht oder die Ventile einstellt. So kommen eben immer wieder Fragen zu Repliken hoch, die wir meist auch beantworten.

Wenn's denn unbedingt sein muß, stellt Eure Replika-Fragen hier oder - falls es Euch ausschließlich um Kopien geht - meldet Euch hier in Rollys Forum: http://bonsai-bike-forum.forumprofi.de an.

Diejenigen von der Honda-Fraktion, die partout nichts über Replikas lesen wollen, können sich von den Admins in eine gesonderte Benutzergruppe aufnehmen lassen, die den Replika-Bereich versteckt. PN genügt.
Antworten
andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Bremsbelag-wechsel bei den Schwimmsattelbremsen

Beitrag von andidussel » 06.04.2018 14:48

Bremsbeläge bei den Schwimmsattel bremsen zu wechseln stellt einige auf die Probe. Ja auch wieder drehten damals fast durch.Festkolbensattel und Schwimmsattel bei Autos.Einfach.Aber diese verfickte Bremszange wollte nicht. :ärger: Karre in s Auto und zum Händler.Auch der fummelte eine Stunde bis er sie drin hatte. :joker:
Aber, :k11: wenn man es einmal weiß,dann ist es ganz,ganz einfach. :cheers:
Also so geht es.
Was braucht man: 12mm Nuß am besten als 1/4 Zoll Ausführung,Bremsreiniger um den alten Schmutz zu entfernen,einen Lappen,etwas Kupferpaste.Sonst nix.
Und etwas Ruhe! ;)
1 12mm nuss .JPG
3 einbaurichtung 2.JPG
4 zuerst lösen dann einfach .JPG
Wir lösen zuerst die untere Schraubewelche die 2 bremssatelteile mit einander verbindet. Nur lösen.Dann geht es säter einfacher sie ganz raus zu drehen.Danach lösen wir die 2 Schrauben welchen die Bremszange abder Gabel halten.
5 bremse pbr 006.JPG
6 bremse pbr 010.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Bremsbelag-wechsel bei den Schwimmsattelbremsen

Beitrag von andidussel » 06.04.2018 14:57

7 bremse pbr 011.JPG
so sieht es dann aus! ;)
8 bremse pbr 8012.JPG
9 bremse pbr 016.JPG
jetzt setzeen wir zuerst den Bremsbelag ein,welcher sichauf der Seite der Bremsscheibe befindet.Also der in fahrtrichtung rechts. :k11:
10 bremse pbr 017.JPG
dann ahben wir mehr Platz udn es geht insgesamt viel einfacher.Die Beläge werden immer von hinten (Rückseite) eingesetzt, :k11: erst gar nicht versuchen da was indie Klammern einzuschieben.Das läuft nicht,ist Murks und beschädigt die Klammern.Der einzige Laden wo man die bestellen kann ist meines wissens M+S.
sositzten dann die Klammern und halten den Bremsbelag schön in seiner Postion.
11 bremse pbr 019.JPG
12 bremse pbr 020.JPG
13 bremse pbr 021.JPG
Vorher schauen wir uns den bresmkolben an.Er ist rund und hat einen runden Ring der das ganze abdichtet. An seinen Seiten ist er eckig,denn er soll sich ja wieder mittels eingendruck nach dem Bremsen wieder zurückziehen.(Bremse soll ja nicht schleifen. :k11:
kolben 1 .JPG
kolben 2.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von andidussel am 06.04.2018 16:26, insgesamt 1-mal geändert.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Bremsbelag-wechsel bei den Schwimmsattelbremsen

Beitrag von andidussel » 06.04.2018 15:09

jetzt setzen wir den Bremsbelag der Bremskolbenseite ein.Also in Fahrtrichtung linke seite.Sitzt links von der bremsscheibe.
14 bremse pbr 023.JPG
15 bremse pbr 024.JPG
16 bremse pbr 025.JPG
so sieht es dann eingebaut aus. Bremsbelag sitzt fest und wird von den Klammern gehalten. :k11: Das muß genau so aussehen,sonst paßt es nicht und es besteht die Gefahr ,daß die Bremsbläge sich lösen,rausfallen,klemmen usw :k11:
16 2 bremse pbr 030.JPG
Bremse wieder zusammenklappen.
17 bremse pbr 026.JPG
19 bremse pbr 034.JPG
nun die untere Schraube welche die beiden Teile der bremszange verbindet wieder anziehen.s sieht es dann aus.
21 bremse pbr .JPG
22 bremse pbr 036.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Bremsbelag-wechsel bei den Schwimmsattelbremsen

Beitrag von andidussel » 06.04.2018 16:13

kupferpaste ganau hier .JPG
genau da kommt etwas Kupferpaste hin.(etwas)
und die halteschrauben der Bremszange bekommen bei endmontage etwas Schraubensicherung mittelfest.Soll ja dienächsten Jahre und ca 10.000km halten.
schraubensicherung dort.bremse pbr 039.JPG
schraubensicherung mittelfest .JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Bremsbelag-wechsel bei den Schwimmsattelbremsen

Beitrag von andidussel » 06.04.2018 16:19

Warum die Festkolbensattel(BREMBO) nicht so einfach an die REPLIKAs passen.
36mm abstand.JPG
22 mm abstand für brembosattel .JPG
Je nach Modell und Herrsteller(Jincheng,Zhenua,Skyteam) und Baujahre (2004/2007 und später) unterscheiden sich die Felgensterne vorn in ihren abständen.Der serien-stern der Skyteamnabe hier ist 36mm.Der alte Radstern daneben wurde schon auf 22mmAbgedreht.So kann man eine Bremsbozange verbauen.Diese muß aber ganz genau ausdistanziert werden,damit alls sauber paßt. :k11:
Pizzavernichta (Tobi hat das mal schön an seiner Karre demonstriert
Also einfach plug and play ist malgar nicht.
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Bremsbelag-wechsel bei den Schwimmsattelbremsen

Beitrag von andidussel » 06.04.2018 16:24

Jetzt kann dann die Bremsanlage neu befüllt und auch entlüftet werden.Da hat jeder seine eigenenVorgehensweise(von oben,von unten,Mit druck...)
Viel Spaß! Ich hoffe ich konnte einigen etwas erklären.
(und ich hoffe ich habe nicht zuviele Tippfehler gemacht.Meine datenverbindungzum Netz spinnt total.So mußte ich einiges 2 und sogar 3 mal neu aufsetzten.!!!)Um dann in mehrern Stufen hier zu posten.
Herzlichst Andreas

Benutzeravatar
berobocde
Bonsaitreiber
Beiträge: 1316
Registriert: 06.04.2012 17:46
Fahrzeug(e): Honda 50er aus den 60er und 70er Jahren, und noch mehr...
Postleitzahl: 44780
Land: Deutschland
Wohnort: NRW

Re: Bremsbelag-wechsel bei den Schwimmsattelbremsen

Beitrag von berobocde » 06.04.2018 16:44

Da geht's halt schon eng zu -- schöne Doku. :lol:

Gruß, Bernd

Benni
Bonsaitreiber
Beiträge: 1852
Registriert: 12.02.2014 01:19
Fahrzeug(e): im Keller : Dax Dragster 178cc Powroll , in Teilen : ST70 Bj.74 , in der Garage : Skyteam 160
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland
Wohnort: an der Startampel

Re: Bremsbelag-wechsel bei den Schwimmsattelbremsen

Beitrag von Benni » 06.04.2018 18:29

Danke Andi !
Irgend etwas mit deinem Autofocus ist falsch eingestellt, du meinst zwar , die Kamera ist im Eimer,

aber ein paar Bilder sind doch ziemlich scharf, der Rest läßt sich mit gutem Willen und im Zusammenhang mit dem Text erraten.

Hasse ni no ne olle Praktika ?

Benutzeravatar
stingray
Man(n) kann alles wieder richten!
Beiträge: 3279
Registriert: 20.10.2011 22:06
Fahrzeug(e): Z50A K1 72ccm '69
Z50A K4 128ccm '74
Z50A K2 50ccm '70 '75
Z50A K2 123ccm '72
Z50J1 '77
ST50 107ccm '71
Kawasaki H1 500 Mach III ´70
Karmann Ghia Cabrio ´67
Postleitzahl: 45478
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Bremsbelag-wechsel bei den Schwimmsattelbremsen

Beitrag von stingray » 06.04.2018 19:43

Der Andi war am 1.1.2013 aber ganz schön fleißig :geek: ;)
Gruß Chris

Plan B ist Bestandteil von Trick 17

Z50AK1 Aufbau
Z50AK2 Aufbau
Z50AK3
Z50AK4 Aufbau
Z50AK5
Z50AK6 Aufbau
Z50AK2
Honda CB250K ´72
Honda CB250K ´73
Honda CB250K ´74
Kawasaki H1 500 Mach III ´70
Karmann Ghia Cabrio ´67 Aufbau

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Bremsbelag-wechsel bei den Schwimmsattelbremsen

Beitrag von andidussel » 06.04.2018 23:55

Ich habe halt keinen Bock jedesmal an der Rollei alles neu einzugeben.Der Schacht mit den Batterien ist defekt und das Tesa löst sich beim weglegen gerne.Deshlab ist immer das Produktionsjahr als datum.Hangel mich hier mit zum teile nur 1mb jes Sek.Durchs netzt weil O2 meinte der Mast wäre gerade repariert worden.Vor 4 Minuten.Sagen die mir aber seit ca 4 Tagen!! Also zeitweise mit UMTS mal weniger.Dazu die Kamera die mir alles scharf auf dem Display zeigt um dann mies und unscharf abzuspeichern,was ich dann aber erst oben am PC seh.
Hey! Einfach kann doch jeder.
Immerhin Schritt für Schritt mit Foto,sollte jetzt jeder kapieren.Bilder sagen halt mehr als 1000 Worte.
Andreas
abstandhalter bis einbau .JPG
und bis zm endgültigen EInbau kleine Abstandshalter rein,damit der mutwillige Spieler an einer fremden Bremspumpe nix rausdrückt da ne Bremsscheibe fehlt.
Plastik hält den Druck aus ohne die Bremsbeläge zu schädigen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten