108ccm und vergaserdüse

Du bist auf ein vermeintliches Schnäppchen reingefallen und nichts funktioniert nun, wie es eigentlich sollte. Alle Themen rund um Replikas!
Forumsregeln
Das Forum der Honda Dax- und Monkey Freunde Stuttgart beschäftigt sich eigentlich ausschließlich mit Honda-Originalfahrzeugen. Honda Fahrzeuge sind solche, die in der Betriebserlaubnis oder im Fahrzeugschein "Honda" als Hersteller stehen haben. Es reicht nicht, wenn sie nur so ähnlich aussehen.

Von chinesischen Herstellern gibt es Nachbauten dieser Fahrzeuge. Mit diesen Kopien beschäftigen wir uns eigentlich nicht. Trotzdem gibt es User mit solchen Kopien, die sich hier anmelden, weil sie wissen wollen, wie man einen Ölwechsel macht oder die Ventile einstellt. So kommen eben immer wieder Fragen zu Repliken hoch, die wir meist auch beantworten.

Wenn's denn unbedingt sein muß, stellt Eure Replika-Fragen hier oder - falls es Euch ausschließlich um Kopien geht - meldet Euch hier in Rollys Forum: http://bonsai-bike-forum.forumprofi.de an.

Diejenigen von der Honda-Fraktion, die partout nichts über Replikas lesen wollen, können sich von den Admins in eine gesonderte Benutzergruppe aufnehmen lassen, die den Replika-Bereich versteckt. PN genügt.
Antworten
steffen186
Bonsaitreiber
Beiträge: 15
Registriert: 15.06.2017 23:18
Fahrzeug(e): -Jincheng 108ccm
Postleitzahl: 38364
Land: Deutschland

108ccm und vergaserdüse

Beitrag von steffen186 » 11.07.2017 19:33

Hallo ,
Habe ne jincheng monkey 108ccm mit 22er mikuni vergaser .
Leider läuft sie noch nicht so recht . Nur ca 50-60 und verschluckt sich dann immer und macht bei Vollgas fehlzündungen.
Kann mir evtl wer ein passende vergaserdüse empfehlen ?
Mit freundlichen Grüßen
Steffen

Benutzeravatar
timax
Bonsaitreiber
Beiträge: 141
Registriert: 09.02.2016 09:17
Fahrzeug(e): Honda Dax ST50G, Bj. 1978, Baustelle
Honda Dax ST50E, Bj. 1972, im Aufbau
Quickfoot Gorilla 108ccm, 2007 zu Fahren
Moto Guzzi V7 850GT
Postleitzahl: 21039
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von timax » 12.07.2017 17:48

Hallo Steffen,
ich habe auch so eine ähnliche Chinesin (OpenConcept Quickfoot Gorilla, Bj. 2007) mit 108er Zong Shen, Sheng Wey 20mm Vergaser, 89 HD original.
Nachdem ich einen K&N verbaut habe, lief sie nicht mehr ordentlich, ähnliche Symptome wie deine.
Habe dann einen 4mm Düsensatz gekauft, Position Nadel unverändert.
Erst dachte ich, eine größere Düse hilft, aber nein, mit einer 87er läuft sie gut, wie vorher.
Vermutlich hat der K&N gegenüber dem vorherigen LuFi (der am Gummiflansch schon gewackelt hat) jetzt weniger Luft durchgelassen, habe den Filter vllt. etwas zu großzügig eingeölt?
Sie ist trotzdem etwas lahm: Mehr als 75/78 km/h mit GPS gemessen sind bei meinem Lebendgewicht (verrate ich jetzt nicht!) in der Waagerechten kaum drin. Da müsste man sicher etwas investieren, damit es mehr wird.
Her mit den Fotos!
Gruß
Timm

steffen186
Bonsaitreiber
Beiträge: 15
Registriert: 15.06.2017 23:18
Fahrzeug(e): -Jincheng 108ccm
Postleitzahl: 38364
Land: Deutschland

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von steffen186 » 12.07.2017 21:08

Habe vorhin mal rein geschaut . Bei mir ist ne 95iger diese verbaut.
Naja am Gewicht kann es bei mir mit ca 70 kg nicht liegen glaub ich .
Meinste es könnte evtl eine falsche cdi verbaut sein die evtl über die drehnzahl alles drosselt?
Was fährst du den für ne Zündkerze ? Daran könnte es möglicherweise ja auch liegen .
Mit freundlichen Grüßen
Steffen

steffen186
Bonsaitreiber
Beiträge: 15
Registriert: 15.06.2017 23:18
Fahrzeug(e): -Jincheng 108ccm
Postleitzahl: 38364
Land: Deutschland

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von steffen186 » 12.07.2017 21:09

Hier nochmal n Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

steffen186
Bonsaitreiber
Beiträge: 15
Registriert: 15.06.2017 23:18
Fahrzeug(e): -Jincheng 108ccm
Postleitzahl: 38364
Land: Deutschland

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von steffen186 » 12.07.2017 21:09

Und noch n bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gerhard53
Bonsaitreiber
Beiträge: 424
Registriert: 27.03.2011 11:44
Fahrzeug(e): skydax 50/6--125/6 dax
yamaha 600 s bj 1993
Honda NX 250
Jincheng JC 50Q-7 Monkey
Skyteam 160 bj 2013 Monkey
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: zu hause

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von Gerhard53 » 12.07.2017 21:47

An der cdi liegt es glaub ich nicht ,ìch habe 70 satz drauf ünd 16 zu 32 übersetzung läuft knapp 70 mit kn filter .mit qps gemessen .das heist bei dir mit 108 ccm ca 10km/h müsste sie schneller sein
Nichts macht süchtiger nach dem all. Wie ein Monkey .

steffen186
Bonsaitreiber
Beiträge: 15
Registriert: 15.06.2017 23:18
Fahrzeug(e): -Jincheng 108ccm
Postleitzahl: 38364
Land: Deutschland

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von steffen186 » 12.07.2017 21:59

Hi ,
Danke erstmal für deine Antwort.
Was mich aber noch verwirrt ist das sie ja auch mit 90km\h eingetragen ist.
Und bei 9 ps müsste das ja locker drin sein . Also meiner Meinung nach zumindest

Benutzeravatar
timax
Bonsaitreiber
Beiträge: 141
Registriert: 09.02.2016 09:17
Fahrzeug(e): Honda Dax ST50G, Bj. 1978, Baustelle
Honda Dax ST50E, Bj. 1972, im Aufbau
Quickfoot Gorilla 108ccm, 2007 zu Fahren
Moto Guzzi V7 850GT
Postleitzahl: 21039
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von timax » 12.07.2017 22:11

Was ich geschrieben habe, ist nur meine kleine bescheidene Erfahrung. Ich dachte, bei Verwendung des K&N brauche ich eine größere Düse, aber das Gegenteil war der Fall.
Andere hier haben sicher mehr Erfahrung und können dir mehr + bessere Tipps geben.
So wie ich das sehe, hilft nur Düsensatz kaufen und Ausprobieren, vllt. mal testhalber LuFi abmachen und sehen, wie sie dann reagiert.
Zündkerze hatte ich noch ne neue originale, weiß den Namen gerade nicht, kennt kein Mensch, chinesisch, läuft aber.
An der CDI habe ich nichts verändert.
Gruß
Timm

Benutzeravatar
timax
Bonsaitreiber
Beiträge: 141
Registriert: 09.02.2016 09:17
Fahrzeug(e): Honda Dax ST50G, Bj. 1978, Baustelle
Honda Dax ST50E, Bj. 1972, im Aufbau
Quickfoot Gorilla 108ccm, 2007 zu Fahren
Moto Guzzi V7 850GT
Postleitzahl: 21039
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von timax » 12.07.2017 22:15

Meine hat nur 5kw, entspricht 6,8PS mit eingetragenen 81km/h, ist aber auch kein Lifan und die Unterschiede der beiden Motoren kenne ich nicht.
Aber annähernd 90 km/h sollte sie schon etwa schaffen, nicht 60.
Gruß
Timm

steffen186
Bonsaitreiber
Beiträge: 15
Registriert: 15.06.2017 23:18
Fahrzeug(e): -Jincheng 108ccm
Postleitzahl: 38364
Land: Deutschland

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von steffen186 » 12.07.2017 22:32

Das mit den Luftfilter werde ich mal testen .
Hab mir beides mal bestellt und werde dann mal etwas tüfteln.
Hoffe komme zu ein guten Ergebnis .
Werde dann nochmal Rückmeldung geben
Mfg steffen

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3244
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von andidussel » 12.07.2017 23:59

Luffi,Vergaser! CDI gehen auch kaputt und lassen den M;otor nicht hoch drehen! ;)
Andreas

steffen186
Bonsaitreiber
Beiträge: 15
Registriert: 15.06.2017 23:18
Fahrzeug(e): -Jincheng 108ccm
Postleitzahl: 38364
Land: Deutschland

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von steffen186 » 20.07.2017 10:04

Also mit der größeren Düse hat auf jedenfall was gebracht .laut gps kam ich so auf 94kmh .
Jetzt hab ich nur das Problem. Wenn ich etwas länger auf Vollgas fahre kriege ich fehlzündungen und die Karre geht aus .
Nachdem starten ist dann wieder alles ganz normal . Und ab und zu bleibt die Drehzahl recht weit oben .
Vermute mal das der vergaser die besten Zeiten hintersich hat.
Aber woran kann das mit den fehlzündungen liegen ?
Mfg steffen

Benutzeravatar
suchy
Bonsaitreiber
Beiträge: 4896
Registriert: 11.06.2005 21:52
Fahrzeug(e): ST 50 G, CT 70, CT 90, Z50R, VT500C
Postleitzahl: 97714
Land: Deutschland
Wohnort: 97714 Oerlenbach

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von suchy » 20.07.2017 10:52

Vielleicht läuft bei 95 km/h nicht genug Benzin nach.
Nachtgebet eines Politikers: Lieber Gott hilf mir heute mein großes Maul zu halten, bis ich genau weiß über was ich rede. Danke

Benutzeravatar
Heidjer
Candy Yellow Dax Man
Beiträge: 3733
Registriert: 07.11.2011 16:04
Fahrzeug(e): Honda Dax ST50G 1976 12V, 4-Gang, 106cc, 12PS, Take R20.
BMW R1100R 1997 ABS
Postleitzahl: 21266
Land: Deutschland

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von Heidjer » 20.07.2017 10:56

Kann auch an der Zündung liegen.
Habe lange bei meinem 106er Scut Motor gesucht und sogar einen anderen Vergaser probiert.
Letztendlich die Warze auf dem Polrad etwas verlängert und gut war.
Boogie´s 75cc Dax hatte das gleiche Problem. Bei Vollgasdrehzahl kam die Zündung nicht mehr hinterher.
Er hat auch die Warze verlängert. In Manebach ist er teilweise den großen um die Ohre gefahren (95km/h mit 75cc) :razz:
Gruß Frank.....
aus der Nordheide

steffen186
Bonsaitreiber
Beiträge: 15
Registriert: 15.06.2017 23:18
Fahrzeug(e): -Jincheng 108ccm
Postleitzahl: 38364
Land: Deutschland

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von steffen186 » 20.07.2017 15:27

Hi,
Also meint ihr evtl noch eine größere Düse verbauen ?
Was meinst du mit Warze ?
Mfg steffen

Benni
Bonsaitreiber
Beiträge: 1852
Registriert: 12.02.2014 01:19
Fahrzeug(e): im Keller : Dax Dragster 178cc Powroll , in Teilen : ST70 Bj.74 , in der Garage : Skyteam 160
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland
Wohnort: an der Startampel

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von Benni » 20.07.2017 15:56

Mit der "Warze" ist das kleine Blechstück gemeint, was außen am Polrad angebracht ist,

und dicht am Zünd-Sensor vorbeiläuft, dieses Blech bzw. dessen Vorderkante bewirkt die Auslösung des Zündimpulses.

(Laienhaft gesprochen, Elektrolurche und Funkenfüchse mögen mir verzeihen).

Durch versetzen bzw. verlängern der warze verändert man den Zümdzeitpunkt.

Es gibt Shops wie M&S, die diesen Service anbieten :

http://www.motorbike-shop.de/index.php?a=3130

aber hier im Forum auch Schrauber, die das in Eigenregie geschafft haben, Suche oben rechts mal nach "Warze".

Benutzeravatar
Heidjer
Candy Yellow Dax Man
Beiträge: 3733
Registriert: 07.11.2011 16:04
Fahrzeug(e): Honda Dax ST50G 1976 12V, 4-Gang, 106cc, 12PS, Take R20.
BMW R1100R 1997 ABS
Postleitzahl: 21266
Land: Deutschland

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von Heidjer » 20.07.2017 17:54

Benni, das hast du prima erklärt. :thumbleft:
Der Boogie hat glaube ich 5mm verlängert.
Kleines Zinkblech geschnitten und mit 2K Kleber drauf.
Nach austrocknen den überschüssigen Kleber abgefeilt.
Gruß Frank.....
aus der Nordheide

Benutzeravatar
stingray
Man(n) kann alles wieder richten!
Beiträge: 3276
Registriert: 20.10.2011 22:06
Fahrzeug(e): Z50A K1 72ccm '69
Z50A K4 128ccm '74
Z50A K2 50ccm '70 '75
Z50A K2 123ccm '72
Z50J1 '77
ST50 107ccm '71
Kawasaki H1 500 Mach III ´70
Karmann Ghia Cabrio ´67
Postleitzahl: 45478
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von stingray » 20.07.2017 20:11

Heidjer hat geschrieben:Benni, das hast du prima erklärt. :thumbleft:
Der Boogie hat glaube ich 5mm verlängert.
Kleines Zinkblech geschnitten und mit 2K Kleber drauf.
Nach austrocknen den überschüssigen Kleber abgefeilt.
4,7mm :D
Gruß Chris

Plan B ist Bestandteil von Trick 17

Z50AK1 Aufbau
Z50AK2 Aufbau
Z50AK3
Z50AK4 Aufbau
Z50AK5
Z50AK6 Aufbau
Z50AK2
Honda CB250K ´72
Honda CB250K ´73
Honda CB250K ´74
Kawasaki H1 500 Mach III ´70
Karmann Ghia Cabrio ´67 Aufbau

Benutzeravatar
onkeltom
Bonsaitreiber
Beiträge: 1692
Registriert: 14.07.2010 10:44
Fahrzeug(e): Dax ST50G/125 rot
Dax ST50G/125 blau
Monkey Z50JZ
Postleitzahl: 42555
Land: Deutschland
Wohnort: Langenberg

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von onkeltom » 21.07.2017 05:05

Die Frage, die sich mir stellt:

In welche Richtung muss die Warze verlängert werden ?
In Drehrichtung, sodaß an der Pickupspule früher ein Impuls erzeugt wird oder entgegen der Drehrichtung ?

Ich nehme an, in Drehrichtung, richtig ?

Gruß,
Thomas
Ein Leben ohne DAX ist zwar möglich, aber eigentlich sinnlos !

Benutzeravatar
Heidjer
Candy Yellow Dax Man
Beiträge: 3733
Registriert: 07.11.2011 16:04
Fahrzeug(e): Honda Dax ST50G 1976 12V, 4-Gang, 106cc, 12PS, Take R20.
BMW R1100R 1997 ABS
Postleitzahl: 21266
Land: Deutschland

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von Heidjer » 21.07.2017 10:54

onkeltom hat geschrieben:Die Frage, die sich mir stellt:

In welche Richtung muss die Warze verlängert werden ?
In Drehrichtung, sodaß an der Pickupspule früher ein Impuls erzeugt wird oder entgegen der Drehrichtung ?

Ich nehme an, in Drehrichtung, richtig ?

Gruß,
Thomas
Ist richtig, in Drehrichtung.
Soll ja früher zünden.
Gruß Frank.....
aus der Nordheide

Benutzeravatar
onkeltom
Bonsaitreiber
Beiträge: 1692
Registriert: 14.07.2010 10:44
Fahrzeug(e): Dax ST50G/125 rot
Dax ST50G/125 blau
Monkey Z50JZ
Postleitzahl: 42555
Land: Deutschland
Wohnort: Langenberg

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von onkeltom » 21.07.2017 11:53

Besten Dank,
Frank !
Ein Leben ohne DAX ist zwar möglich, aber eigentlich sinnlos !

steffen186
Bonsaitreiber
Beiträge: 15
Registriert: 15.06.2017 23:18
Fahrzeug(e): -Jincheng 108ccm
Postleitzahl: 38364
Land: Deutschland

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von steffen186 » 31.07.2017 19:35

Um an das Polrad ran zu kommen müsste ich ja das öl runter lassen und dann den decke demontieren wenn ich das richtig verstehe oder ?
komme ich dann so an das polrad ran um die warze zu verlängern oder muss ich es dazu ausbauen ?
mfg steffen

Benutzeravatar
Jolly Jumper
Kurvenheizer mit Streuverlusten
Beiträge: 5980
Registriert: 13.03.2007 18:22
Fahrzeug(e): 3x Honda Monkey J2
und ein paar ATCs
Postleitzahl: 95691
Land: Deutschland
Wohnort: Hohenberg/Eger

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von Jolly Jumper » 31.07.2017 21:04

Du lässt das Öl drin und baust nur den linken Motordeckel ab :arrow: schon hast du freien Zugriff auf´s Polrad !
Und wenn´s im Auspuff knallt, ist meistens eine zu magere Abstimmung die Ursache !

Jolly Jumper
Wohl dem, der eine Monkey hat !

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3244
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: 108ccm und vergaserdüse

Beitrag von andidussel » 01.08.2017 00:45

Hilfe so wird das nix! :k11: :k11:
Seitendeckel runter.Polrad sichten.Könnte theoretiesch mit Poradabzieher entfernt nun werden.MAchst du aber nicht. Erst kontrolliertst du penibel deine persönliche Steuerzeit
Und wann deine Polradwarze auf ot steht.
Das ist mnachmal unterschiedlich .deshlab mal 4,7mm mal fast 6mm !.
Messscheibe auf Polrad legen und die Gradzahl messen. Ot ist auch ot?? Messen! Wann kommt deine Polradwarez vorbei? Messen 25,5 oder doch 27Grad.
Lasse es besser. ;)
Andreas

Antworten