Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Du bist auf ein vermeintliches Schnäppchen reingefallen und nichts funktioniert nun, wie es eigentlich sollte. Alle Themen rund um Replikas!
Forumsregeln
Das Forum der Honda Dax- und Monkey Freunde Stuttgart beschäftigt sich eigentlich ausschließlich mit Honda-Originalfahrzeugen. Honda Fahrzeuge sind solche, die in der Betriebserlaubnis oder im Fahrzeugschein "Honda" als Hersteller stehen haben. Es reicht nicht, wenn sie nur so ähnlich aussehen.

Von chinesischen Herstellern gibt es Nachbauten dieser Fahrzeuge. Mit diesen Kopien beschäftigen wir uns eigentlich nicht. Trotzdem gibt es User mit solchen Kopien, die sich hier anmelden, weil sie wissen wollen, wie man einen Ölwechsel macht oder die Ventile einstellt. So kommen eben immer wieder Fragen zu Repliken hoch, die wir meist auch beantworten.

Wenn's denn unbedingt sein muß, stellt Eure Replika-Fragen hier oder - falls es Euch ausschließlich um Kopien geht - meldet Euch hier in Rollys Forum: http://bonsai-bike-forum.forumprofi.de an.

Diejenigen von der Honda-Fraktion, die partout nichts über Replikas lesen wollen, können sich von den Admins in eine gesonderte Benutzergruppe aufnehmen lassen, die den Replika-Bereich versteckt. PN genügt.
Antworten
andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 26.04.2018 12:42

Niels! jetzt hast du mich erschreckt.
Bin sofort in den Keller gerannt und habe die Steckachse(sitzt noch in der neuen Nabe) gemessen.Ja es sind 12mm!
Ok ,und draußen in der schon verbauten Gabel? Haben wir da Mist gekauft?Aussen am Gewinde auch ca 11mm gemessen.Also auch 12mm Achse .Und das alte Vorderrad samt alter Achse ist montiert und war auch schon 12mm Achse.
Puuuuuuuuuuuhhhhhhhh!
danke für die Info und kurze Aufregung...
Andreas

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 26.04.2018 13:00

Und was ist mit unseren Scheibenbremsen?
Handhebel (wo die Finger zupacken) etwa 120mm ,
Lasthebel 25mm.
ergibt 120:25= Faktor 4,8 !
Und wie sieht es in der Übersetzung der Hydraulik aus?
Da ich keine alte Bremspumpe zum zerflexen(zerlegen) habe kann ich den Brems-Kolbendurchmesser(an der Pumpe) nur raten.
Und unten ist gerade alles verbaut.Also muß ich den Durchmesser schätzen um dies alles ableiten zu können.
Aber wenn ich oben einen weg von etwa 50mm habe, dann bewegt sich unten der Bremskolbeni n der Zange ja nur ca 4mm.
Da wäre eine Übersetzung von etwa 12,5.
Aus anderen Quellen weiß ich,daß die Übersetzung gerne mal bei 13 bis 18 liegt je nach Bremspumpe und Bremskolben.
Wenn ich die obere Übersetzung der Handkraft nun mit Faktor 4,8 ansetze und unten den Faktor 12,5 mal annehme,dann wäre das bei einer Handkraft von ca 50 Newton.
4,8 mal 12,5 = 60. 50 Newton(Handkraft) mal 60 = 3000 Newton.!Also das Gewicht von ca 300 Kg drückt auf den Bremsbelag wenn er an die Bremsscheibe gedrückt wird.
Deshalb sollte da alles richtig gut montiert sein.Und nur die passenden leistungsfähigeren Schrauben verwenden!
Andreas :angel9:

jotwithdot
Bonsaitreiber
Beiträge: 361
Registriert: 17.04.2009 16:34
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von jotwithdot » 28.04.2018 06:57

andidussel hat geschrieben:
26.04.2018 13:00
Da ich keine alte Bremspumpe zum zerflexen(zerlegen) habe kann ich den Brems-Kolbendurchmesser(an der Pumpe) nur raten.
Moin,

nein Du mußt deswegen nicht raten.
Ein altes Stück Schlauch mit Nippel eine passende Schlauchschelle und eine große Spritze aus der Apotheke sowie ein Messschieber reichen um bei x millimeter Kolbenweg die Flüssigkeitsmenge y herauszubekommen und dann den Kolbendurchmesser zu berechnen.

Deine 50mm Kolbenweg an der Pumpe scheinen mir etwas zu viel, mangels Chinapumpe kann ich das aber auch nicht überprüfen.

Gruß und weiter machen

Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
Beiträge: 1486
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von ummel » 28.04.2018 10:58

jotwithdot hat geschrieben:
28.04.2018 06:57
andidussel hat geschrieben:
26.04.2018 13:00
Da ich keine alte Bremspumpe zum zerflexen(zerlegen) habe kann ich den Brems-Kolbendurchmesser(an der Pumpe) nur raten.
Moin,

nein Du mußt deswegen nicht raten.
Ein altes Stück Schlauch mit Nippel eine passende Schlauchschelle und eine große Spritze aus der Apotheke sowie ein Messschieber reichen um bei x millimeter Kolbenweg die Flüssigkeitsmenge y herauszubekommen und dann den Kolbendurchmesser zu berechnen.

Deine 50mm Kolbenweg an der Pumpe scheinen mir etwas zu viel, mangels Chinapumpe kann ich das aber auch nicht überprüfen.

Gruß und weiter machen
.....hat er so auch nicht geschrieben.....

Gruß
Sven-Eric

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 28.04.2018 11:41

Die Übersetzungberechnng lautet:
Kolbenweg(größer) oben durch Kolbenweg unten(kleiner)= Übersetzung!
Unten kann man messen.Oben muß man zerlegen und messen oder gar aufflexen und dann messen,da ich nicht weiß ob die chinabremspumpen überhaupt zerlegbar sind(oder ab werk gepreßt).
Andreas

Benutzeravatar
Kriebi
Bonsaitreiber
Beiträge: 914
Registriert: 08.09.2005 11:10
Fahrzeug(e): -Dax ST50G ( Ladydax ) 150ccm

Quickfoot Monkey ( Kitaco 88ccm )

Monkey J2 Orginal

SS50 Caferacer

Kedo SR500 48T Caferacer

CT70 im Aufbau
Postleitzahl: 38114
Land: Deutschland
Wohnort: BS

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von Kriebi » 29.04.2018 15:11

Hallo ,

die Pumpe ist zerlegbar !
Habe hier eine alte skyteam Pumpe .
Das gummi entfernen , dann den Sprengring darunter entfernen und schon kommt der Kolben raus !

Kolbendurchmesser 10,89mm

MfG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 30.04.2018 00:52

Cool! Weg?Kolbenweg!!? Bitte mess mal.
Fehlt dann nur noch der untere Bremskolben,dann kann man einfach die Übersetzung berechnen.
Formel hatte ich ja schon geschrieben.
Cool!
Andreas

Benutzeravatar
mfro
... des isch jo gar koin Kinees!
... des isch jo gar koin Kinees!
Beiträge: 10680
Registriert: 31.07.2007 05:27
Fahrzeug(e): etliche, aber koin Kines.
Postleitzahl: 70329
Land: Deutschland
Wohnort: Schtuagert
Kontaktdaten:

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von mfro » 30.04.2018 08:00

andidussel hat geschrieben:
30.04.2018 00:52
Cool! Weg?Kolbenweg!!? Bitte mess mal.
Kolbenweg? :roll:

Üblicherweise berechnet man die hydraulische Übersetzung aus dem Verhältnis der Kolbenflächen...
Gruß,
Markus
---

I do not have Twitter, Instagram or Facebook. That's why i walk around the streets and shout at random people what i eat, what i drink, how i have it at home, etc. It is important to build networks. So far i have three followers. One of them is a doctor, the other two cops. Like it.

Benutzeravatar
elektrolurch
Der lebende Schaltplan
Beiträge: 5967
Registriert: 20.11.2006 20:53
Fahrzeug(e): Dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von elektrolurch » 30.04.2018 08:52

Markus, ob die Rechenwege richtig sind, ist doch nicht so wichtig. Das Kräfteparallelogramm bei der Cantilever Bremse wurde auch ignoriert

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 30.04.2018 23:58

Hupps. Mal wieder. Ich dachte ich wäre schon auf ignore...
mfro, stimmt !
Klaus, stimmt!
;-)
Andreas

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 01.05.2018 01:08

Ich wollte das ganze relativ einfach erklären, um Personen davon abzuhalten einfach mal so mit Bremskomponenten zu spielen.Und um etwas Licht in die Sache zu bringen.Ohne normale Menschen mit Formeln zu erschlagen. :k11:
Für die,welche alles ganz genau wissen wollen und andere grundsätzlich dauernd kritisieren(Mobbing oder so) :roll:

Hier zur bremshydraulik. :geek:
https://www.powerboxer.de/theorie-techn ... mshebelweg
Viele schöne Formeln . https://de.wikipedia.org/wiki/Hydraulikzylinder
noch genauer ,so daß sich fast alle ausklinken.. https://books.google.de/books?id=SOPckD ... ik&f=false

Und nun zur cantilever Bremse:
https://wikipedalia.com/index.php/Cantilever_Geometrie
https://www.rennrad-news.de/forum/threa ... se.122857/
https://www.leifiphysik.de/mechanik/ein ... im-fahrrad

Viel Spaß beim zerlegen der Wikipedia einträge.. :error:
Andreas :angel9:
Man kann es halt nie alle recht machen--- :3some:

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 01.05.2018 01:45

mfro du bist übrigens nicht gemeint!!

Und wenn wir nun den oberen Bremskolben mit seinem Durchmesser von 10,89 mm nehmen. Dann stellen wir zuerst fest.Sein radius ist 5,445 mm. Daraus ergibt scih nach der Formel :
r mal r mal pi (5,445 mal 5,445 mal 3,14159 ) die Fläche .93,1419 Quadratmillimeter.Aufgerundet 93,14 mm2.
Volumen mal 1 mm = 93,14mm3 .
Wenn wir also nun von einem Maximalweg von etwa 40mm ausgehen ergibt dies ein Volumen von 3725,6 Kubik mm.

Sollte der unten liegende Kolben nun einen Durchmesser von 50mm haben . So ergibt sich für ihn eine Fläche von
25mm mal 25mm mal Pi = 1963,49 mm2. !
Volumen mal 1mm = 1963,49 mm3 .

Fläche kleiner kolben zu Fläche großer Kolben:
1963,49 : 93,1419 = 21 .
Welche Beziehung zu einander sollen wir denn nun nehmen? Kolbenfläche ?
Dann wäre es Übersetzungsverhältnis 21:1 !
Oder wieder alles ganz falsch?
A

Benutzeravatar
mfro
... des isch jo gar koin Kinees!
... des isch jo gar koin Kinees!
Beiträge: 10680
Registriert: 31.07.2007 05:27
Fahrzeug(e): etliche, aber koin Kines.
Postleitzahl: 70329
Land: Deutschland
Wohnort: Schtuagert
Kontaktdaten:

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von mfro » 01.05.2018 11:00

Sollte der unten liegende Kolben nun einen Durchmesser von 50mm haben
wenn er das hätte, dann wär das wohl so. Hat er aber im Leben nicht.
Ich wollte das ganze relativ einfach erklären, um Personen davon abzuhalten einfach mal so mit Bremskomponenten zu spielen.Und um etwas Licht in die Sache zu bringen.
Du wolltest hier an Bremsen rummachen, damit Leute, die nichts davon verstehen, nicht an Bremsen rummachen?

:?:

Sehr löblich!
Gruß,
Markus
---

I do not have Twitter, Instagram or Facebook. That's why i walk around the streets and shout at random people what i eat, what i drink, how i have it at home, etc. It is important to build networks. So far i have three followers. One of them is a doctor, the other two cops. Like it.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 01.05.2018 13:58

Genau,denn sie würden es dann sowieso machen. :k11: Hier haben sie dann wenigstens etwas Info. :roll:
Es werden gerade in replikakreisen gerne mal Teile hin (Bremspumpe China an Bremszange /Festkolbensattel Grimeca)und hergetauscht. Manch einer denkt über gewisse Dinge gar nicht nach. :geek:
Manch einer macht an seiner alten Replika oder honda Dax Orginal nach zig Jahren hinten neue Bremsbeläge drauf und meint er habe eine Bremswartung gemacht......
Wollte da ein etwas den Finger in die Wunde legen, um zu zeigen: Leute denkt nach.Mehr Respekt vor Bremsen!!!
Möchte gar nicht wissen,wieviele zum ersten mal sehen,daß hinten der Bremsnocken gefettet eingesetzt gehört und die Bremsbeläge die Kanten abgenommen werden.Obwohl alles neu ist.....
Andreas :angel9:

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 04.05.2018 12:52

Gestern lagen die Reifen schon im Paketcenter zum abholen...
Also heute direkt den K58 in die neue Radnabe verbaut. ;)
Hatte erst etwas bedenken,da ich nicht wußte wie sehr der Lack der Nachlakierung dem Vorbesitzer zwischen die Felgenhälften gelaufen ist.Oder ob sie noch nicht ganz trocken bei der Montage waren.. :geek: :roll:
Wow.(kein BIld gemacht) Die Felgenhälften waren innen komplett in rot(wie der Felgenstern) gelackt.Keinerlei Spuren, kein Finzel Rost.Einfach nur neu. :cheers: :king:
Als brav den K 58 vorne drauf gemacht. Kann dann demnächst montiert werden.
Der K59 für hinten liegt auch schon da... :D
rad vorn 001.JPG
rad vorn 003.JPG
rad vorn 002.JPG
Jetzt muß sie nur noch mittig augebockt werden,damit ich das Gabelöl prüfen und das Vorderrad montieren kann.
Alles andere kann ich mit dem Ständer machen..entrosten,Lacken,montieren usw.
Aber für obiges brauche ich halt eine helfende Hand.Will meine Lendenwirbel nicht mehr soooo belasten.. :puke:
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

jotwithdot
Bonsaitreiber
Beiträge: 361
Registriert: 17.04.2009 16:34
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von jotwithdot » 04.05.2018 16:49

[OT]
Der mit der Flex tanzt hat geschrieben: Du wolltest hier an Bremsen rummachen, damit Leute, die nichts davon verstehen, nicht an Bremsen rummachen?

:?:

Sehr löblich!
Tür eigene davor sauber machen selber du kannst kleiner padawan:
viewtopic.php?f=47&t=14378&p=161843&hil ... en#p161843


Hi,
mittlerweile hab ich den Frust, den mache auf Replikas schieben verstanden (Rainer Spekulatius meinerseits)
"Manche" denken, eine orischinool Monkey/dax sei sehr teuer und deshalb immer in guten Händen und die Replikatorentreiber sind nunja genau das gegenteil.
Billiger Hobel, billiges Werkzeug, Halbwissen das am Ende teuer wird.

Ja kann man so als Regel sehen, aber eine richtige Regel ist nur dann eine richtige Regel, wenn es Ausnahmen gibt.

Z.B der eine Kollege B. aus Berlin, der eine .de Domain hat die ziemlich "offiziell" sein könnte, der hat ja ursprünglich mit originalen zu tun. - Nee iss klar worauf ich hinaus will.

Fakt ist: Das (diesen Aufbaubericht) wird niemand lesen, der das Wissen brauchen könnte.
[/OT]

@Andi,
ich hab mir aus einem Festplattenmagneten und etwas Holz einen zweiteiligen Bock gebaut, auf den der Hobel ganz einfach und ohne fremdhilfe stabil steht.
Wenn du den nachbauen willst, schreib Bescheid...

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 04.05.2018 19:37

Danke für das Angebot.Haben guten hinteren Ständer von Louis,Und gearde ahben wir den Universal-Karran-Ständer der Amrke Coca Cola benutzt.sie auch im Bild. :geek:
Anbei die neuen Pics der nun verbauten Radnabe. :cheers:
rad 001.JPG
rad 002.JPG
rad 003.JPG
Und meinen cousin gibt es wirklich.Früher nannte man ihn auch Charly oder Sasquatsch :joker: :geek:
rad 004.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 05.05.2018 13:05

hier der einfach Louis Ständer.reicht für fast alles.Außer Gabel/Lenkkopf,Vorderrad.
rost 005.JPG
rost 006.JPG
Und wenn man dann das alte Hinterrad ausbaut.Die Radnabe entfernt und dann die Felgen teilt... :silent:
Sieht man so was.
rost 001.JPG
rost 002.JPG
rost 003.JPG
und der Schlauch sieht dann auch so aus.
rost 004.JPG
Schönes Wetter,leichter Luftzug .Mich brav unter den Balkon im Garten hingekniet.So daß der Lueftzug im Rücken ist und alle Schmutzpartikel(Rost) von mir weg weht. ;) Trotzdem sah die Atem-Schutz-Maske danach so aus... :scratch:
rost 016.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 05.05.2018 13:12

Dafür sahen die Felgenhälften danach schon besser aus . NAch ca 1 stunde einsatz von drahtbürste und groben Schleifpapier.(Ohne Maschineneinsatz)
rost 008.JPG
Danach mit Wasser den Staub abwaschen
rost 014.JPG
War auf dem Stein schnell trocken.Danach mit Bremsreiniger entfetten.Dann konnten sie auf die vorbereitete Werkbank.
rost 015.JPG
rost 017.JPG
danch wurde FERTAN aufgetragen.Darf jetzt ca 48 Stunden einwirken.
rost 018.JPG
Und ich habe erst mal 2 Tage Zeit meine Hände wieder fühlen zu lernen.
Gruß Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 06.05.2018 10:04

In Memory- :cool: So sah eine der gestohlenen aus.die Sitzbank war aber inzwischen neu bezogen.(ab23 Style)
dax.jpg
dax 2.jpg
Und so nach dem ersten Anschlag.Wo der Kabelbaum vorne einfach zerschnitten wurde,da man zu blöd war die stecker zu ziehen um die Lampe zu klauen
:angry4: :puke:
dax 3.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 10.05.2018 16:30

bis zum bitteren Ende.
Heute am Vatertag die reifen aufgezogen.
Schlauch in den Mantel legen.leicht aufpumpen und dann zuerst die felgenhälfte mit dem Ventilloch auflegen, Ventol durchziehen,dann die andere Seite.Festschrauben.
aufbau 001.JPG
aufbau 002.JPG
Ventil 43 G 70Grad.
dannn den Radstern montieren.
aufbau 003.JPG
aufbau 004.JPG
Hinterrad einbauen....
aufbau 006.JPG
aufbau 007.JPG
Abstandhalter (Möbelschoner von Lidl) auf dem Rahmen aufbringen,so daß der Tank nicht mehr am Rahmen schleift.. :joker:
aufbau 012.JPG
aufbau 013.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 10.05.2018 16:38

aufbau 009.JPG
aufbau 010.JPG
aufbau 011.JPG
aufbau 008.JPG
Gabel,Radstern,Felge vorn und den ganzen Rahmen poliert. Schwinge hinten auch.
Ha auch der olle Tank wurde bearbeitet. :cyclopsani:
aufbau 014.JPG
aufbau 015.JPG
Dann noch das vordere Schutzblech drauf und die sitzbank.
Fahrgestell fertig.
aufbau 018.JPG
aufbau 019.JPG
aufbau 022.JPG
Jetzt muß der Tank noch geprüft werden.der Benzinhahn sollte auch neu.....
Dann kan der andere Mootor rein.(Fußrastenanlage bei PBR 6 Schrauben.Motorhaltebolzen 2 Bolzen samt Muttern.)
Vergaser,Luffi,Auspuff drauf. dann kann fertig.
Mir fehlten ein paar Schrauben für die Lampenhalterung und Muttern für das cockpit sonst hätte ich die auch s´noch schnell montiert.
So steht sie dann nun auf der Straße.Mein Cousin soll auch was machen.
:3some:
aufbau 023.JPG
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 12.05.2018 17:18

Und deshlab ist es nicht ganz einfach,wen man sich die 49,-€ für den orginalen PBR Luftfilter sparen will. Denn der ist doch etwas anders geformt und der Luftfiltereinlaß -Gummi sitzt anders.
Aber Dax Luffi dose geht auch.Wird zwar eng .
Aber seht selbst.
gaser 001.JPG
gaser 002.JPG
gaser 003.JPG
gaser 004.JPG
gaser 005.JPG
gaser 006.JPG
gaser 007.JPG
gaser 008.JPG
Tank aufgesetzt.Paßt alles.Und wenn der andere Motor mit 6mm mehr reing kommt kann ich die 6mm nach vorne gut gebrauchen. :k11:
Dann noch die neue passenden Schrauben für die Lampenhalterung und Cockpithalterungen samt Unterlegscheiben raus gesucht.
Dat kann isch dann mojenmachen wenn der Regen kütt.
:joker:
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 13.05.2018 18:11

Ich war eine Schubladen schiene vom Sperrmüll.
kk 005.JPG
Jetzt bin ich eine Batteriehalterung
kk 002.JPG
kk 006.JPG
Lampenhalter montiert und dann noch Lampe und cockpit.
Jetzt muß nur noch der Motor rein. :geek:
Quasi fertig.
kk 003.JPG
kk 004.JPG
andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3248
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Wiederbelebung einer Skyteam PBR

Beitrag von andidussel » 14.05.2018 11:09

Da ja ersichtlich ein andere Scheinwerfer montiert wurde,stellt sich die Frage wohin mit den ganzen Kabeln.
Waren aj vorher alle in dieser Lampenaufnahme rein gestopfft. :k11:
Nicht leitendes material,schutz vor Wind und wetter(Regen,Schnee).Möglichst resisstent gegen Vibrationen.Und etwas wärme sollte es auch vertragen.
Also mein Lösung sieht so aus.
Sieht man was? ;)
elektri 001.JPG
elektri 002.JPG
da sind sie drin.
elektri 003.JPG
Und damit sie nicht sofort wieder enteignet wird.
Angeschlossen,abgeschlossen.
elektri 006.JPG
elektri 005.JPG
elektri 004.JPG
Mal eben hochheben und übers Vorderrad wegschieben ist also nicht. :geek:
Hinten braucht man schon einen sehr großen Bolzenschneider oder eine Flex.
Ich kann gut höhren(5 Meter Luftlinie) :angry4: :angry5:
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten