6V Licht Tuning

alles was die Elektrik unserer Bike`s betrifft
Antworten
bigharibo
Bonsaitreiber
Beiträge: 52
Registriert: 16.09.2016 19:46
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 73650
Land: Deutschland

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von bigharibo » 12.10.2016 20:16

pizzavernichta hat geschrieben:Durchklingeln mach ich schon lange nicht mehr
Einfach logisch denken,da klärt sich jedes kabel allein vom ansehen.
Fabi und Gerhard haben das selten allein gemacht und deswegen
wenig Erfahrung auf dem Gebiet,wenns ums verdrahten geht...
Qualität kennen beide aber zu gut

Einen hab ich da liegen,Lima muss ich noch organisieren.
Regler und CDI hab ich womöglich auch noch.

Der Winter steht vor der Tür.hast ja genug Zeit ;)
Super, dann organisiere doch mal die Teile.
Meinst du bekommst das zeitnah hin? Schreibe mir doch eine PN mit Preisen etc.
Vielen Dank schon mal.

Mein Auto steht derzeit auch wegen kaputter Lenkung (lieferzeit unbekannt)

Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
Beiträge: 10631
Registriert: 28.03.2008 00:50
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland
Wohnort: LK Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von pizzavernichta » 12.10.2016 20:41

athener hat geschrieben:
pizzavernichta hat geschrieben:Gerhard haben das selten allein gemacht und deswegen
aber zugegeben- von den Kina-Dingerns habe ich null ahnen - sehen ja auf dem Bild vom Funke schon so aus, daß nicht eine von den Honda-Farben am richtigen Ort ist.
Und nur von denen hab ich geredet.
Dass Du eine Umrüstung mit Hondabäumchen erfolgreich gemacht hast, weiß ich doch ;)
athener hat geschrieben:
Einfach logisch denken,da klärt sich jedes kabel allein vom ansehen.
mag sein , trau ich mir auch zu - aber macht keinen langfristigen Sinn, da Kabelfarben nun mal dafür erfunden wurden, daß man tunlichst die gleichen Farben einfach nur zusammenstecken muß.
Auch beim ab23 habs ab und an Änderungen. Selbst in meiner täglichen Arbeit
wird immer mal wieder vergessen, Neuerungen zu dokumentieren, die ich
dann bei Fehlversuchen herausfinden darf ;)
Aber ja, es machts leichter, wenn man regelmäßig etwas dran machen muss
oder nachrüsten will. Ich glaub nicht,dass der große haribo das vor hat ;)

Benutzeravatar
elektrolurch
Der lebende Schaltplan
Beiträge: 5818
Registriert: 20.11.2006 20:53
Fahrzeug(e): Dax
Postleitzahl: 90599
Land: Deutschland
Wohnort: Sandkasten

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von elektrolurch » 12.10.2016 21:02

athener hat geschrieben:.... da Kabelfarben nun mal dafür erfunden wurden, daß man tunlichst die gleichen Farben einfach nur zusammenstecken muß.
Mit Sicherheit nicht. ;) Für einen der mit Elektrik nix am Hut hat und wenig denken will, ist das sicher hilfreich, aber nicht der Grund.
Ich würde auch die Sammelstecker nicht verteufeln. Die sind nämlich sehr logisch nach Armaturfunktion bestückt.
1. Scheinwerfer
2. Instrument
3. Lichtschalter
4. Auf/ Abblendlicht und Blinker
Dazu noch ein bis zwei Drähte für einen optionalen Killschalter und einen E- Starter, die das Kraut nicht fertig machen.
Nachdem bei jeder Armatur, die nicht zum Kabelbaum gehört, die Stecker eh nicht zusammenpassen, kann man auch die Armatur dem Kabelbaum anpassen. So lässt sich die komplette Verkabelung im Lampentopf schnell trennen und genauso schnell wieder fehlerfrei zusammenstecken, auch wenn die Kabelfarben nicht zusammenpassen.

Gruß

Klaus

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3054
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von andidussel » 13.10.2016 00:01

Ich habe bisher immer die Amatur zum Kabelbaum angepaßt! ;)
Andreas

Benutzeravatar
athener
Forenapotheker
Beiträge: 12786
Registriert: 30.04.2007 18:57
Fahrzeug(e): Honda Dax - was sonst

nie wieder Monkey
-
nix Chaly
nix ATC
und auch kein Chinakram
Land: Deutschland
Wohnort: nördliches Berliner Umland
Kontaktdaten:

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von athener » 13.10.2016 07:21

andidussel hat geschrieben:Ich habe bisher immer die Amatur zum Kabelbaum angepaßt! ;)
Andreas
ja klar - immer die schönen teuren Honda-Armaturen anpassen an den billigen Chinesenbaum :D

andererseits - bisher hat er ja nur recht wenig Armaturen, der lausige Lichtschalter, der in der Lampentopfaufnahme sitzt - das schafft er schon.

und nein - Systemstecker verteufel ich nicht, sie können durchaus Sinn machen. Insbesondere dann, wenn ich nachträglich eine USB-Buchse im Lampentopf anschließen möchte und das stromführende Kabel justamente in einem Mehrfach-Systemstecker klemmt. Dito bei einem Blinkrelais, was ich vorne im Topf einschleifen möchte. Eine nachträglich eingebaute Fernlichtkontrollampe will oft auch noch eine zu schaffende Y-Verbindung Spätestens dann freu ich mich mächtig gewaltig über die Mehrfachsteckverbindungen. :cheers: Dann denke ich immer zurück an die schönen Japan-Rundstecker und erinnere mich, wie einfach das war, mal schnell aus nem kurzen Stück Draht, einem Japan-Rund-Papa und einer Japan-Rund-Doppelmama so ein Y zu bauen.

Und wenn evt Kabel von zwei verschiedene Armaturen z.B. Licht/Ein-Ausschalter am Lampentopfhalter und Licht /Fern-Abblendlichtschalter am Lenker in einem Mehrfachstecker angeklemmt werden sollen, ist das ganze natürlich absolut elegant. :cool:

und ja - auch das kann man lösen und ich trau dem Klaus und auch dem Themenstarter zu, das Moped zum Laufen zu bringen, selbst wenn der Chinamann nur schwarze, nur weiße oder nur lilagrüne Kabel in seinem Baum verbaut hätte. Tobi würde das auch schaffen, muß sich den Baum ja nur lang genug ansehen. :geek:

egal - ich habe derzeit einen AB23 Kabelbaum auf der Werkbank zu liegen. Die Kabelfarben kenne ich mittlerweile fast auswendig, Im Schaltplanbereich finde ich einen schönen vom Klaus bereitgestellten farbigen Schaltplan dazu. Und gleich in der Nähe finde ich vom Alp die Übersicht, wie das 6-Volt Zündschloß an den Baum gehört. Eine Übersicht, wie die Jingcheng-Zündung an den Baum kommt finde ich auch im Forum - liegt schon ausgedruckt ebenfalls auf der Werkbank.

Das Moped, welches damit bestückt wird, soll irgendwann mal den Besitzer wechseln. Dem kann ich nen schönen Schaltplan mitgeben und ein gutes Gewissen haben, daß er sich später nicht über die Chinafarben ärgern muß. Sollte ich das Moped in Teilen verkloppen, ist mein AB23 Baum gebraucht immer noch rund 50 Euro Wert, den Kinesenbaum müßte ich im Müll entsorgen, weil den keiner haben will.
Gruß Gerhard
-

Wissenswertes über Tachos der Dax - SS50 und Chaly
-
Mitglied im Manebach-Team - Thüringen

Benutzeravatar
elektrolurch
Der lebende Schaltplan
Beiträge: 5818
Registriert: 20.11.2006 20:53
Fahrzeug(e): Dax
Postleitzahl: 90599
Land: Deutschland
Wohnort: Sandkasten

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von elektrolurch » 13.10.2016 16:26

Auch wenn man beim Wort "China" schon Hautausschlag bekommt, kann man die Sammelstecker nicht so pauschal verteufeln und nicht Alles, was dir das Arbeiten erleichtert, ist automatisch das non plus ultra. Andere sehen andere Vorzüge.

athener hat geschrieben:
ja klar - immer die schönen teuren Honda-Armaturen anpassen an den billigen Chinesenbaum :D

andererseits - bisher hat er ja nur recht wenig Armaturen, der lausige Lichtschalter, der in der Lampentopfaufnahme sitzt - das schafft er schon.....
Aber einen 6V Blinkerschalter darf er dann nicht verwenden wollen, sonst muss er von den guten Honda Armaturen den originalen Stecker abzwicken. Böse, böse!

athener hat geschrieben:....und nein - Systemstecker verteufel ich nicht, sie können durchaus Sinn machen. Insbesondere dann, wenn ich nachträglich eine USB-Buchse im Lampentopf anschließen möchte und das stromführende Kabel justamente in einem Mehrfach-Systemstecker klemmt.....
Da ist am Honda 12V Kabelbaum auch nix frei und ob ich jetzt einen Abzweig im Systemstecker oder mit Rundsteckern mache ist egal. Geht beides gleich gut.

athener hat geschrieben:....Dito bei einem Blinkrelais, was ich vorne im Topf einschleifen möchte....
Ist das Einfachste der Welt. Steckzunge raus, in neuen Zweifachstecker rein und vom neuen Zweifachstecker ein neues Kabel wieder in den Mehrfachstecker. Feddisch. Da sehe ich keinen Vorteil.

athener hat geschrieben:....Eine nachträglich eingebaute Fernlichtkontrollampe will oft auch noch eine zu schaffende Y-Verbindung Spätestens dann freu ich mich mächtig gewaltig über die Mehrfachsteckverbindungen. :cheers: Dann denke ich immer zurück an die schönen Japan-Rundstecker und erinnere mich, wie einfach das war, mal schnell aus nem kurzen Stück Draht, einem Japan-Rund-Papa und einer Japan-Rund-Doppelmama so ein Y zu bauen....
Das kannst du dir beim Chinabaum wirklich sparen, weil das schon vorgesehen ist.
athener hat geschrieben:....Und wenn evt Kabel von zwei verschiedene Armaturen z.B. Licht/Ein-Ausschalter am Lampentopfhalter und Licht /Fern-Abblendlichtschalter am Lenker in einem Mehrfachstecker angeklemmt werden sollen, ist das ganze natürlich absolut elegant. :cool: ....
Ja, absolut elegant. Ist nämlich auch schon vorgesehen. Wenn wir uns mal wiedersehen und du schön artig bist, darfst du mal in meinen aufgeräumten Lampentopf gucken. ;)
athener hat geschrieben:....egal - ich habe derzeit einen AB23 Kabelbaum auf der Werkbank zu liegen. Die Kabelfarben kenne ich mittlerweile fast auswendig, Im Schaltplanbereich finde ich einen schönen vom Klaus bereitgestellten farbigen Schaltplan dazu. Und gleich in der Nähe finde ich vom Alp die Übersicht, wie das 6-Volt Zündschloß an den Baum gehört. Eine Übersicht, wie die Jingcheng-Zündung an den Baum kommt finde ich auch im Forum - liegt schon ausgedruckt ebenfalls auf der Werkbank...
Ohhh! Da kommst du aber in Gewissenskonflikte. Welches Originalteil muss jetzt dran glauben? Kabelbaum oder Zündschloss? Kriegt die Lichtmaschine dann einen Mehrfachstecker oder zwickst du den Mehrfachstecker vom Kabelbaum ab und machst deine seligen Rundstecker dran? Eieiei, da möcht ich nicht in deiner Haut stecken.


Was ist also der Königsweg?

Gruß

Klaus

Benutzeravatar
athener
Forenapotheker
Beiträge: 12786
Registriert: 30.04.2007 18:57
Fahrzeug(e): Honda Dax - was sonst

nie wieder Monkey
-
nix Chaly
nix ATC
und auch kein Chinakram
Land: Deutschland
Wohnort: nördliches Berliner Umland
Kontaktdaten:

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von athener » 13.10.2016 17:44

elektrolurch hat geschrieben:Eieiei, da möcht ich nicht in deiner Haut stecken.

Was ist also der Königsweg?

Gruß

Klaus
ach Klaus - das ist wieder ganz einfach - die Kina-Jingcheng-Zündung bekommt den Mehrfachstecker - und ja - auch die Mehrfachstecker von der CDI und vom Regler bleiben am Baum wie sie sind.

und ja - Das originale Zündschloß bekommt den Mehrfachstecker, so schon an der Harlekindax verbaut und dabei mit Wehmut und Herzschmerz die originalen Japanrundpapas gekillt. :-(

mit Verlaub - ich habe ja geschrieben - ich verteufel die Mehrfachstecker nicht, auch wenn Du mir das nun nochmals einreden willst. Ich halte lediglich die Rundstecker vom AB23 Kabelbaum für geeigneter, obgleich ich keinerlei Zweifel habe, daß das Innere Deines Lampentopfs annähernd gleich aufgeräumt aussieht wie das bei mir. vielleicht sogar etwas aufgeräumter - und nein - ich lasse Dich dann beim nächsten Treffen nicht an meinen Kabeln zerren wie bei meinem Spiegel :lol:

Soll der Haribomann nun kaufen, was er für richtig hält. Ich für meinen Teil habe hier in den letzten 10 Jahren genug Leute erlebt, die im Kabelwirrwarr erstickt sind und bei der kleinsten Farbabweichung der Komponenten um Hilfe geschrieben haben - und denen hast Du dann immer genauso artig geholfen.

Habe ich Dir eigentlich schon mal erzählt, daß ich es bisher noch nieniemals nötig hatte irgendwas durchzupiepsen.. Wenn nicht sei das hiermit geschehen. M.E. liegt das an den schönen Honda-Kabelfarben, die ich mir für nen fuffi mehr einfach gönne. Und natürlich an Deinem schönen farbigen AB23 Schaltplan. :geek:
Gruß Gerhard
-

Wissenswertes über Tachos der Dax - SS50 und Chaly
-
Mitglied im Manebach-Team - Thüringen

Till M-R
Bonsaitreiber
Beiträge: 1731
Registriert: 02.09.2014 20:26
Fahrzeug(e): - Honda Dax ST 50G, Bj.76, candy blue-green
- Honda Dax ST 70, Bj.73, white (Lady Dax)
- Dürkopp Diana, Bj. 1955
Postleitzahl: 34596
Land: Deutschland
Wohnort: Hessisch- Sibirien

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von Till M-R » 13.10.2016 18:52

Also ihr Strategen, was hat denn dieses Geplänkel (interessant, aber...) mit der Überschrift dieses Threads zu tun :scratch: ?
Zuletzt geändert von Till M-R am 13.10.2016 19:54, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss
Till aus Hessisch- Sibirien (Nordhessen)

Benutzeravatar
daxfieber
SDDC Süddeutscher Dax Club
Beiträge: 19914
Registriert: 09.06.2007 15:47
Fahrzeug(e): Muchtiger Kram aus Nippon.
Postleitzahl: 88
Land: Deutschland
Wohnort: vor dem Bussen.

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von daxfieber » 13.10.2016 18:55

Ich bin für Schiebung in den Kindergarten. :geek:

Ciao!
Fabian Helmut Ernst

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen. Ich habe "alternative Fakten" :)

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3054
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von andidussel » 13.10.2016 23:43

Kommen wir dann auch ins Fernsehen :?: :D :geek:
Andreas :roll:

Benutzeravatar
Rik
Bonsaitreiber
Beiträge: 358
Registriert: 09.08.2012 22:38
Fahrzeug(e): AB23,
50er Dax von 1970 mit 72cc,
110er nice Dax mit Superhead !
GasGas Pampera 125,
Ducati 450 scrambler von 1970,
und ne englische Enfield
Postleitzahl: 0
Wohnort: Luxemburg

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von Rik » 13.10.2016 23:45

gibts eigentlich keine funktionierenden 6v Lichtmaschinen mehr ???
Gruss,
Rik

Till M-R
Bonsaitreiber
Beiträge: 1731
Registriert: 02.09.2014 20:26
Fahrzeug(e): - Honda Dax ST 50G, Bj.76, candy blue-green
- Honda Dax ST 70, Bj.73, white (Lady Dax)
- Dürkopp Diana, Bj. 1955
Postleitzahl: 34596
Land: Deutschland
Wohnort: Hessisch- Sibirien

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von Till M-R » 14.10.2016 09:50

Also ich bin mit meiner Mitsubishi LiMa- langer Kurbelwellenzapfen (6V ST50G, Bj.76) und meiner Hitachi LiMa - kurzer Kurbelwellenzapfen (6V Lady Dax, ST70, Bj.73) zufrieden.
Sie bringen, was sie sollen inkl. Umbau auf H4- Licht (25/25W).
Bereits bei leicht erhöhtem Standgas volle Lichtausbeute.
Gruss
Till aus Hessisch- Sibirien (Nordhessen)

Benutzeravatar
elektrolurch
Der lebende Schaltplan
Beiträge: 5818
Registriert: 20.11.2006 20:53
Fahrzeug(e): Dax
Postleitzahl: 90599
Land: Deutschland
Wohnort: Sandkasten

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von elektrolurch » 14.10.2016 11:14

Rik hat geschrieben:gibts eigentlich keine funktionierenden 6v Lichtmaschinen mehr ???
Doch, die gibts mit Sicherheit! Hier tauchen doch nur die Problemfälle auf und deren prozentualer Anteil dürfte nicht allzuhoch sein.

Gruß

Klaus

Benutzeravatar
Rik
Bonsaitreiber
Beiträge: 358
Registriert: 09.08.2012 22:38
Fahrzeug(e): AB23,
50er Dax von 1970 mit 72cc,
110er nice Dax mit Superhead !
GasGas Pampera 125,
Ducati 450 scrambler von 1970,
und ne englische Enfield
Postleitzahl: 0
Wohnort: Luxemburg

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von Rik » 14.10.2016 12:59

Rik hat geschrieben:gibts eigentlich keine funktionierenden 6v Lichtmaschinen mehr ???
ich meinte noch zu kaufen ....
Gruss,
Rik

Benutzeravatar
elektrolurch
Der lebende Schaltplan
Beiträge: 5818
Registriert: 20.11.2006 20:53
Fahrzeug(e): Dax
Postleitzahl: 90599
Land: Deutschland
Wohnort: Sandkasten

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von elektrolurch » 14.10.2016 16:33

Auch da mit Sicherheit. Man muss halt aufpassen, dass Grundplatte und Polrad vom gleichen Hersteller sind und das Polrad sollte keine Spuren von unsachgemäßer Demontage haben. Hammerschläge z.B. mögen die Magnete nicht so sehr und Hitze auch nicht.


Gruß

Klaus

Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
Beiträge: 10631
Registriert: 28.03.2008 00:50
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland
Wohnort: LK Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von pizzavernichta » 14.10.2016 17:00

Als Repro für NipponDenso´:
http://www.kleinerfluegel.de/aid-491-ZU ... Denso.html

RepSatz für Monkey, Hitachi:
http://www.kleinerfluegel.de/aid-1173-Z ... Z50J1.html

RepSatz für ST70 und Co, Hitachi:
http://www.kleinerfluegel.de/aid-1175-Z ... -AB02.html

Es gab mal komplett Hitachi:
http://www.kleinerfluegel.de/aid-492-ZU ... tachi.html

und auch mal Mitsubishi:
http://www.kleinerfluegel.de/aid-493-ZU ... bishi.html


Und ab und zu findet man im Netz Komplett-Sets mit Polrädern usw. Einfach ein wenig die
Augen auf halten.
Ich persönlich nutze gern die Option mit dem 12V Umbau bzw. mit dem Umbau auf CDI Zündung.
Weil ich dann weniger Probleme habe, wenns doch mal zu Übergangswiederständen kommen sollte,
weil URI einfach immer gilt und bei 6V einfach mehr Strom bei gleicher Leistung fließen muss, weil
ich mir die Wartungsarbeiten am Unterbrecher sparen kann und weil ich mir die Fehlerquelle
"Kondenstator" und "Unterbrecher" gern spare. Klar, es kommen dann andere Sachen an deren
Stelle - aber ne CDI tausch ich in 10s, einen Kondensator nicht...usw.
Weiterer Vorteil liegt in der "Lösbarkeit" bei Ausfällen...schon mal ein 6V Rücklicht in der Tanke
bekommen? (Frontlichter werden nur einfach, wenn H4 verbaut ist...die BA20d sind eher selten
anzutreffen)

Es ist jedem selbst überlassen, was er macht oder nicht. Aus den alten Berichten hab ich immer
mal wieder lesen dürfen, dass das Licht damals teilweise schon sehr sparsam war und die Bord-
elektrik eher belächelt wurde - beim direkt vergleich Chappy zu Chaly wurd auch gern die Chappy
mit ihrer "besseren" Elektrik vorgezogen...

Dass die 6V LiMa's durchaus was können, bezweifle ich nicht. Hab ich selbst oft genug erleben
dürfen und seh's ja auch immer wieder - allerdings sollte der Kabelbaum dann auch tadellos sein
und eben die extra Massepunkte bedacht werden. Denn letztere sind nach 40Jahren zu oft vom
Zahn der Zeit angegriffen, so dass ohne ordentliche Nacharbeit oder Überarbeitung gar keine
maximale Leistung geliefert werden kann. Dann kommen die oft schwarz angelaufenen Steck-
verbindungen hinzu, der Lampensockel mit seinem irgendwie improvisiertem Haltebügel für
die eher seltene P26s (typischerweise im ST50G scheinwerfer zu finden, 15W) Lampe, die oft
abgefaulte Masseleitung, vom Rücklichtträger an die Verschraubung (und damit Masse des Rahmens)
usw usw.

Kurzum: wer bei der Dax mit original 6V Elektrik wirklich Leistung erwartet, sollte zuvor wirklich
alle anderen Faktoren mit beachten. Auch bei der Grundplatte hat man das Problem mit angelaufenen
Laschen, Steckern oder verfaulten Kabeln. Das zieht sich wie ein Rattenschwanz - je nach Pflege,
die unsere Fahrzeuge erfahren haben! ich bin mir fast sicher, dass jede "als kaputt" gekennzeichnete
Lichtmaschine, nach ordentlicher Aufwertung, wieder ihre nötigsten Werte erreichen kann.
Neuer Lackdraht macht die Sache dann natürlich etwas aufwändiger, aber hilft oft weiter ;)

Wenn extremer Gammel im Polrad steckt, sich der Lehrling im Schweißen geübt hat oder jemand
stundenlang auf dem Polrad rum gehämmert hat, ist das natürlich eine andere Sache.

So...ich hab die heiss ersehnte Jincheng Lima aufgetrieben - kommt nächste Woche - der Umrüstung
auf 12V steht somit nur noch die Kabelbaumfrage im Weg ;)

Benutzeravatar
Georg_75
Bonsaitreiber
Beiträge: 178
Registriert: 19.06.2017 09:06
Fahrzeug(e): .
Z50 J2 BJ 83
Z50 A BJ 71
Z50 J1 BJ 76
Postleitzahl: 7000
Land: Oesterreich

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von Georg_75 » 07.01.2018 18:18

was verwendet ihr für eine 12 V Batterie/Akku ?

konnte leider nix finden :oops:

georg :-)

Benutzeravatar
stingray
Man(n) kann alles wieder richten!
Beiträge: 3055
Registriert: 20.10.2011 22:06
Fahrzeug(e): Z50A K1 72ccm '69
Z50A K4 128ccm '74
Z50A K2 50ccm '70 '75
Z50A K2 123ccm '72
Z50J1 '77
ST50 107ccm '71
Kawasaki H1 500 Mach III ´70
Karmann Ghia Cabrio ´67
Postleitzahl: 45478
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von stingray » 07.01.2018 18:39

ich habe in allen Karren eine NP1.2-12 drin
Gruß Chris

Plan B ist Bestandteil von Trick 17

Z50AK1 Aufbau
Z50AK2 Aufbau
Z50AK3
Z50AK4 Aufbau
Z50AK5
Z50AK6 Aufbau
Z50AK2
Honda CB250K ´72
Honda CB250K ´73
Honda CB250K ´74
Kawasaki H1 500 Mach III ´70
Karmann Ghia Cabrio ´67 Aufbau

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3054
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von andidussel » 08.01.2018 00:44

nimm seid Jahren immer die billigen (ca 17m-€ inklVersand un "Pfand") aus der Bucht.Halten meist so ca 4-6 Jahre!
Als Laternendauerparker :roll:
warm,heiß,kalt,warm,kalt,warm ,heiß.....

Benutzeravatar
R@ccoon
Berliner im bayrischen Exil
Beiträge: 818
Registriert: 11.06.2005 11:59
Fahrzeug(e): achteinhalb Monkeys
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: München ade & Berlin okay

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von R@ccoon » 08.01.2018 11:25

Hat jemand schon mal mit den kleinen STEP-UP-Konvertern "gespielt" ?
Die kleinen Dinger für nen Euro können aus 6V glatt 12V machen, bis 2A !
Könnte man damit einzelne 12V LED-Lampen betreiben ?
An jeder Lampe so nen Ding, fragt sich der
R@ccoon
When guns are outlawed, only outlaws have guns !

Benutzeravatar
elektrolurch
Der lebende Schaltplan
Beiträge: 5818
Registriert: 20.11.2006 20:53
Fahrzeug(e): Dax
Postleitzahl: 90599
Land: Deutschland
Wohnort: Sandkasten

Re: 6V Licht Tuning

Beitrag von elektrolurch » 08.01.2018 11:54

Haben wir 2007 schon mal gemacht. Digitaler DZM an 6V Dax. Hat funktioniert, braucht aber ein Gleichstromnetz.

Gruß

Klaus

Antworten