Wie verladet und transportiert ihr eure Bonsais?

Eure Meinung interessiert uns! Hier findet Ihr Umfragen und könnt nach Lust und Laune abstimmen.
Antworten
Benutzeravatar
Daxchen
Bonsaitreiber
Beiträge: 786
Registriert: 20.02.2006 18:05
Fahrzeug(e): Dax
Postleitzahl: 77876
Land: Deutschland
Wohnort: Ortenau

Beitrag von Daxchen » 27.08.2007 19:12

Also ich darf nur 80 fahren.
Viele Grüße
Thorsten

Benutzeravatar
Gecko
Gensemer Riedknibbel
Beiträge: 3440
Registriert: 05.06.2005 22:21
Fahrzeug(e): Honda Monkey Z50 A
Honda Monkey Z50 J1
Postleitzahl: 64579
Land: Deutschland
Wohnort: Gernsheim am Rhein

Re: Transport

Beitrag von Gecko » 27.08.2007 19:18

foreigner hat geschrieben:
sampo hat geschrieben:
Gecko hat geschrieben:Das ist auch ein Grund warum ich mir kein Anhängerkupplung montiere.
:cool: :cool: :cool: :cool:


Wieso? Mit Anhängerkupplung darf man doch schneller als 100 fahren, oder habe ich was verpasst?



gngngnignignihihihiuuaaahahahahaha

hihihi nee, ichkannichmehr

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
johnny
Mr. Perfect
Beiträge: 797
Registriert: 29.09.2005 20:29
Fahrzeug(e): *
af 01 & 15
rv 50
ms 50 v
ss50m & z
z50a & j1 & m
atc70
Postleitzahl: 1010
Land: Oesterreich
Wohnort: Wien

Beitrag von johnny » 27.08.2007 19:40

hallo

dafür gibt es doch die abnehmbare.

mfg johnny

Benutzeravatar
Sonnenscheiner
Bonsaitreiber
Beiträge: 86
Registriert: 21.03.2007 13:54
Fahrzeug(e): Dax Replika 125-6 über 11000Km gefahren, ab Nov.2009 Skymax
Postleitzahl: 37269
Land: Deutschland
Wohnort: Eschwege

Fahrrad-(dax)-träger auf Anhängerkupplung

Beitrag von Sonnenscheiner » 03.09.2007 09:16

Hi,
gibts eigentlich daxtaugliche PKW-Träger für die AHK (ähnlich Fahrradträgern), wo man das Schätzchen seitlich draufrollen kann?
Gruß Volker
- Daxfahren is wie wennste fliechst! -
http://www.thermikwetter.com/Dax.htm

Benutzeravatar
D.I.L.L.I.G.A.F.
Shanghai Connection
Beiträge: 2740
Registriert: 13.06.2005 09:51
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Around the World!!!

Re: Fahrrad-(dax)-träger auf Anhängerkupplung

Beitrag von D.I.L.L.I.G.A.F. » 03.09.2007 09:30

Sonnenscheiner hat geschrieben:Hi,
gibts eigentlich daxtaugliche PKW-Träger für die AHK (ähnlich Fahrradträgern), wo man das Schätzchen seitlich draufrollen kann?


G'Day,

8" & 10" bike racks gibts hier:

http://www.monkeybike.co.uk
http://www.monkeybike.co.uk/acatalog/Transport.html
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Somewhere down the road in China… life is one lap with no restarts and the finish line is unknown ~ keep going!!! D.I.L.L.I.G.A.F.
>>>I've learned the hard way that pleasing everyone is impossible, but pissing everybody off is a piece of cake<<<

sampo
cd /pub && more beer
Beiträge: 885
Registriert: 05.06.2005 12:16
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 71634
Land: Deutschland
Wohnort: Lumpenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von sampo » 03.09.2007 16:45

Fragt sich nur, ob man die in Dt. so einfach ans Auto schrauben darf, hier ist doch alles überreguliert.
Es ist besser ein Pirat zu sein als der Navy beizutreten. Lasst uns Piraten sein.

Benutzeravatar
dottore.m
Dr. Kerminatore
Beiträge: 6921
Registriert: 05.06.2005 22:39
Fahrzeug(e): Citroen Berlingo
Harley Davidson FXDX
Moto Guzzi 850T3 Gespann
Honda ANF125 Innova
Honda SS50 (125)
Honda C90 CUB
A-Monkey Replika
Honda CF 50 Chaly
Postleitzahl: 45239
Land: Deutschland
Wohnort: 45239 Essen

Beitrag von dottore.m » 03.09.2007 17:21

Der Strolch hat da eine tolle Lösung an seinem Bulli, vielleicht fragt ihr den mal ?!
V2 - mit Spaß dabei !

dachsy
bleibt der Dax treu
Beiträge: 1932
Registriert: 18.05.2007 14:09
Postleitzahl: 1945
Land: Deutschland

Beitrag von dachsy » 05.09.2007 07:26

http://www.allround-hecktraeger.de/

Wird wie ein Fahradträger auf der Abhängerkupplung montiert.

Der Kleinkraftradträger kann bis 90kg tragen.

Laut der mir gegebenen Auskunft wäre die Traglast unabhängig von der Stützlast.

Benutzeravatar
Sonnenscheiner
Bonsaitreiber
Beiträge: 86
Registriert: 21.03.2007 13:54
Fahrzeug(e): Dax Replika 125-6 über 11000Km gefahren, ab Nov.2009 Skymax
Postleitzahl: 37269
Land: Deutschland
Wohnort: Eschwege

das isses!

Beitrag von Sonnenscheiner » 05.09.2007 09:23

dachsy hat geschrieben:http://www.allround-hecktraeger.de/


Hi, genau das hab ich gehofft zu finden!
[ externes Bild ]

danke für den Link
Gruß Volker
- Daxfahren is wie wennste fliechst! -
http://www.thermikwetter.com/Dax.htm

Benutzeravatar
Gluehstrumpf
Anonymer ATCler
Anonymer ATCler
Beiträge: 3311
Registriert: 28.09.2006 19:15
Fahrzeug(e): Chefsessel de Luxe
Gorilla
ATC70 Nachwuchsrenner
ATC70 Evil Revenge :-)
von den Besten für mich gemacht! Danke
ATC70 Rennsau
ATC70 Tussi ATC
Postleitzahl: 36251
Land: Deutschland
Wohnort: Bad Hersfeld

Beitrag von Gluehstrumpf » 05.09.2007 09:40

Ich hab da gerade mal mit einem Händler bei mir in der Nähe gesprochen, und der sagte das die Zuladung sehr wohl von
der Stützlast abhängig ist.

Bei einem Eigengewicht von ca. 12 Kg für den Träger bleibt da nicht nicht so viel Spielraum übrig für ein Bonsai.

Alles unter 100 Kg Stützlast fällt damit schonmal aus.

Und es hat ja auch seinen Preis.

Bis denne,

Grüße vom Glühstrumpf
Lustig muss es sein! Und Laut! :headbang:

Ich gönne jedem seine Replika, nur mir nicht!

Benutzeravatar
tommynokka
DaxPower Baden
Beiträge: 3372
Registriert: 16.08.2005 22:09
Fahrzeug(e): .
Kawasaki KSR 110
77er HONDA NiceDAX I
78er HONDA NiceDAX II
140er DirtBike
Postleitzahl: 77933
Land: Deutschland
Wohnort: 77933 LAHR/SCHWARZWALD
Kontaktdaten:

Beitrag von tommynokka » 05.09.2007 10:06

dachsy hat geschrieben:http://www.allround-hecktraeger.de/

Wird wie ein Fahradträger auf der Abhängerkupplung montiert.

Der Kleinkraftradträger kann bis 90kg tragen.

Laut der mir gegebenen Auskunft wäre die Traglast unabhängig von der Stützlast.


Die Traglast des Trägers ist natürlich unabhängig von der Stützlast. Gibt es einen mit 150 KG, schön aber was bringt es dir bei den üblichen 75 KG Stützlast die auf die AHK drücken dürfen. 75 KG - Eigengewicht Träger=Nutzlast, auch wenn das Ding theoretisch wesentlich mehr verkraften würde.

dachsy
bleibt der Dax treu
Beiträge: 1932
Registriert: 18.05.2007 14:09
Postleitzahl: 1945
Land: Deutschland

Beitrag von dachsy » 05.09.2007 12:27

Ihr habt Recht......aber nur ein wenig.

Als erstes will ich bemerken das sowas natürlich Geld kostet.
Jeder vernünftige Lösung kostet, denkt mal an Schwingen, Bremsteile usw. .


Gehen wir von einem Volksauto wie Opel Astra oder Ford Focus (Golf usw.)mit 75 kg Stützlast aus.

Grundsätzlich darf die Achslast nie überschritten werden!

Der Kleinkraftradträger ist bis 90 kg zugelassen.


Bei einer Monkey mit rund 62 kg passt der Träger (ca. 11kg Eigengewicht).

Bei einer Dax können die überzähligen Kilos mittels zweier Spanngurte die je links und rechts in Ösen am Träger befestigt und am PKW (Kombi geht sehr gut, Schrägheck auch, Stufenheck bedingt-benötigt einen Halter am Dach) an der Dachreling abgefangen werden.

@Glühstrumpf
Dein Händler sollte sich besser informieren bevor er irgendwelche Dinge erzählt

Benutzeravatar
Professor Fate
Schrauber a. D.
Beiträge: 2102
Registriert: 18.02.2007 16:32
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 12109
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Professor Fate » 05.09.2007 12:37

folgendes zur stützlast - die angegebene zul. stützlast bezieht sich auf die DYNAMISCHE last durch einen schwingenden anhänger, die STATISCHE stützlast eines trägers kann das mehrfache der dynamischen betragen

Benutzeravatar
tommynokka
DaxPower Baden
Beiträge: 3372
Registriert: 16.08.2005 22:09
Fahrzeug(e): .
Kawasaki KSR 110
77er HONDA NiceDAX I
78er HONDA NiceDAX II
140er DirtBike
Postleitzahl: 77933
Land: Deutschland
Wohnort: 77933 LAHR/SCHWARZWALD
Kontaktdaten:

Beitrag von tommynokka » 05.09.2007 15:30

lernschwester hat geschrieben:folgendes zur stützlast - die angegebene zul. stützlast bezieht sich auf die DYNAMISCHE last durch einen schwingenden anhänger, die STATISCHE stützlast eines trägers kann das mehrfache der dynamischen betragen
wo steht das ?

Benutzeravatar
Micha Elb
Möchtegernschwabe
Beiträge: 7301
Registriert: 09.01.2006 16:23
Fahrzeug(e): no China!
ST50G im CT70 Look mit Nice
Z50AK3 mit Honda 3gang 12V
Postleitzahl: 22589
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Micha Elb » 05.09.2007 16:01

Soweit ich weiß kann die dynamische Last ein mehrfaches der statischen betragen. Angegeben wird bei der AHK jedoch nur die statische Last. Wer sollte denn die dynamische auch ermitteln?
Hanseatisches Premium Posting von
Micha Elb

Benutzeravatar
Professor Fate
Schrauber a. D.
Beiträge: 2102
Registriert: 18.02.2007 16:32
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 12109
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Professor Fate » 05.09.2007 17:56

wo man das lernt ? im fahrlehrerkurs.- bin ich

wie man das ermittelt - per berechnung. schau einfach mal in ein metall-tabellenbuch. wenn du dann noch materialangaben, (werkstoff, güte und querschnitte) hast, kann alles berechnet werden ( lernt man als maschinenbautechniker - bin ich auch)

angegeben bei der hängerkupplung ist die DYNAMISCHE last, denn der hänger übt keine statische last aus - überleg einfach mal , wie das gespann von der seite aussieht , wenn es über eine bodenwelle fährt.

Benutzeravatar
tommynokka
DaxPower Baden
Beiträge: 3372
Registriert: 16.08.2005 22:09
Fahrzeug(e): .
Kawasaki KSR 110
77er HONDA NiceDAX I
78er HONDA NiceDAX II
140er DirtBike
Postleitzahl: 77933
Land: Deutschland
Wohnort: 77933 LAHR/SCHWARZWALD
Kontaktdaten:

Beitrag von tommynokka » 05.09.2007 18:33

Schon und gut. Das die AHK wesentlich mehr als 75 KG aushält, bzw. dynamisch auch aushalten muss ist ja logisch. Mir gings nur um die Zulassung. Und da sind 75 KG 75 KG, da brauchst du dem netten Grünen nicht erzählen wollen, dass das Ding eigentlich dynamisch viel mehr aushält.

Benutzeravatar
piti
Laberlappen
Beiträge: 1856
Registriert: 22.04.2007 12:03
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Baden

Beitrag von piti » 05.09.2007 18:35

also der gezeigte passat hat ne stützlast von 85kg und ist mbm schon mit dem gezeigten roller hintendrauf überlastet :roll:
das mit dem stützlast senken durch verzurren mit der dachreling oder heckklappe wird dich nicht vor strafzetteln schützen...die angegebene stütz-und anhängelasten sind die werte bis zu denen der fahrzeughersteller die stabilitaet der karosserie garantiert und ob ich die jetzt direkt über die kupplung auf den trahmen leite oder mit dem umweg uebers dach oder heckklappe ist da so ziemlich egal..... ;)
und das mit der dynamischen stützlast halte ich fuer blödsinn !
wenn ich z.b. ne vollbremsung mache nickt mein auto nach vorne,geht also hinten hoch und gleichzeitig nickt auch der gebremste anhaenger,drückt also vorne runter(somit addieren sich da schonmal werte) wenn ich nun nen anhänger mit ladefläche 2m lang(achse mittig) und v-deichsel mit 1,5m habe und auf dem anhänger ne last so zu zwei drittel vorne und ein drittel hinten fest verzurrt ist damit ich eine statische stützlast von 75kg habe....wie hoch ist die dynamische stützlast dann bei einer negativbeschleunigung von 1g (hab gute reifen!) ? ? ?
Zuletzt geändert von piti am 05.09.2007 18:42, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss : Tom
...seit 11.01. mit japanischer "single-shot-knatterbüx"
"Unter den Menschen gibt es viel mehr Kopien als Originale!"
(Pablo Picasso, spanischer Maler/1881 - 1973)

Benutzeravatar
Micha Elb
Möchtegernschwabe
Beiträge: 7301
Registriert: 09.01.2006 16:23
Fahrzeug(e): no China!
ST50G im CT70 Look mit Nice
Z50AK3 mit Honda 3gang 12V
Postleitzahl: 22589
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Micha Elb » 05.09.2007 19:00

lernschwester hat geschrieben:wo man das lernt ? im fahrlehrerkurs.- bin ich

Die Frage zielte nicht auf Deine Qualifikation, sondern auf das Gesetz.
Der Hänger übt sehr wohl eine statische Last auf die Kupplung aus. merkt man sehr leicht beim hochheben der Deichsel. Das ist die leicht überprüfbare statische Last, die an der Kupplung angegeben ist.
So hab ichs jedenfalls verstanden. Wenns nicht so sein sollte, sag mal bitte wo das steht, damit wir nicht straffällig werden ;) .
Hanseatisches Premium Posting von
Micha Elb

Benutzeravatar
Professor Fate
Schrauber a. D.
Beiträge: 2102
Registriert: 18.02.2007 16:32
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 12109
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Professor Fate » 05.09.2007 19:15

das wiederzufinden wird schwer. gelernt habe ich das 2000.

nochmal deutlich : im stand übt der hänger die statische last aus. ist leicht zu überprüfen mit einer waage. im fahrbetrieb wird eine dynamische dadraus ( nickbewegung des gespanns )

in der berechnung der dimension der bauteile wird mit einer mehrfachen sicherheit gerechnet, idr 3fach. wenn jetzt stöße mit ca 200 kg auf den kugelkopf einwirken, muss er 600 kg abkönnen

der lastenträger übt dagegen auch beim fahren immer nur eine statische last aus, denn er bildet mit dem auto eine einheit = 20kg träger + 70kg mopped = 90 kg

nur mal ein beispiel zur dimensionierung : 4* M 10 10.9 an der befestigungsplatte reichen für eine anhängelast von 2000 kg. und nun denkt euch den querschnitt unterhalb des kugelkopfs...

ich denke , dass die fa allround da eher quellen angeben kann.
Zuletzt geändert von Professor Fate am 05.09.2007 19:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
kugi
japanophiler Moderator
japanophiler Moderator
Beiträge: 10202
Registriert: 11.06.2006 20:47
Fahrzeug(e): - ***
- Z50A 1976 (J1) 88cc
- Gorilla 115cc
- RC105
- J1-Baustelle
Postleitzahl: 48324
Land: Deutschland
Wohnort: Albersloh bei Münster
Kontaktdaten:

Beitrag von kugi » 05.09.2007 19:21

Alles mal wieder in irgendwelchen EG-Definitionen geregelt:

Maximale Stützlast:
Die höchste Last, die beim stillstehenden Fahrzeug auf die Anhängevorrichtung einwirken darf.

Benutzeravatar
tommynokka
DaxPower Baden
Beiträge: 3372
Registriert: 16.08.2005 22:09
Fahrzeug(e): .
Kawasaki KSR 110
77er HONDA NiceDAX I
78er HONDA NiceDAX II
140er DirtBike
Postleitzahl: 77933
Land: Deutschland
Wohnort: 77933 LAHR/SCHWARZWALD
Kontaktdaten:

Beitrag von tommynokka » 05.09.2007 19:24

kugi hat geschrieben:Alles mal wieder in irgendwelchen EG-Definitionen geregelt:

Maximale Stützlast:
Die höchste Last, die beim stillstehenden Fahrzeug auf die Anhängevorrichtung einwirken darf.


Kann ja auch nicht anders sein. Muss ja schliesslich leicht messbar sein.

Benutzeravatar
Professor Fate
Schrauber a. D.
Beiträge: 2102
Registriert: 18.02.2007 16:32
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 12109
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Professor Fate » 05.09.2007 19:24

ZUVIEL GESCHRIEBEN; SORRY "angegeben bei der hängerkupplung ist die DYNAMISCHE last, denn der hänger übt keine statische last aus - überleg einfach mal , wie das gespann von der seite aussieht , wenn es über eine bodenwelle fährt."

stimmt nicht - angegeben ist die STATISCHE last. entschuldigung

rest stimmt

dachsy
bleibt der Dax treu
Beiträge: 1932
Registriert: 18.05.2007 14:09
Postleitzahl: 1945
Land: Deutschland

Beitrag von dachsy » 06.09.2007 07:07

piti hat geschrieben:also der gezeigte passat hat ne stützlast von 85kg und ist mbm schon mit dem gezeigten roller hintendrauf überlastet :roll:
das mit dem stützlast senken durch verzurren mit der dachreling oder heckklappe wird dich nicht vor strafzetteln schützen...die angegebene stütz-und anhängelasten sind die werte bis zu denen der fahrzeughersteller die stabilitaet der karosserie garantiert und ob ich die jetzt direkt über die kupplung auf den trahmen leite oder mit dem umweg uebers dach oder heckklappe ist da so ziemlich egal..... ;)
und das mit der dynamischen stützlast halte ich fuer blödsinn !
wenn ich z.b. ne vollbremsung mache nickt mein auto nach vorne,geht also hinten hoch und gleichzeitig nickt auch der gebremste anhaenger,drückt also vorne runter(somit addieren sich da schonmal werte) wenn ich nun nen anhänger mit ladefläche 2m lang(achse mittig) und v-deichsel mit 1,5m habe und auf dem anhänger ne last so zu zwei drittel vorne und ein drittel hinten fest verzurrt ist damit ich eine statische stützlast von 75kg habe....wie hoch ist die dynamische stützlast dann bei einer negativbeschleunigung von 1g (hab gute reifen!) ? ? ?


Ich habe im Gegensatz zu all den anderen mit dem Hersteller telefoniert und mich informiert.
Das abfangen der Überlast mit Zurrgurten ist zulässig.
Warum labert hier jeder nur rum und hat sich nicht wirklich informiert ?

Benutzeravatar
piti
Laberlappen
Beiträge: 1856
Registriert: 22.04.2007 12:03
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Baden

Beitrag von piti » 06.09.2007 07:53

dachsy hat geschrieben:
Ich habe im Gegensatz zu all den anderen mit dem Hersteller telefoniert und mich informiert.
Das abfangen der Überlast mit Zurrgurten ist zulässig.
Warum labert hier jeder nur rum und hat sich nicht wirklich informiert ?

mit dem hersteller des trägers oder dem des fahrzeugs ? da gibts nen feinen unterschied!
Gruss : Tom
...seit 11.01. mit japanischer "single-shot-knatterbüx"
"Unter den Menschen gibt es viel mehr Kopien als Originale!"
(Pablo Picasso, spanischer Maler/1881 - 1973)

Antworten