Wie verladet und transportiert ihr eure Bonsais?

Eure Meinung interessiert uns! Hier findet Ihr Umfragen und könnt nach Lust und Laune abstimmen.
Antworten
solexpeter
Bonsaitreiber
Beiträge: 19
Registriert: 07.08.2007 07:50
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Schlaubetal

Beitrag von solexpeter » 06.09.2007 09:19

Hallo,

natürlich kannst Du die Last zusätzlich mit Zurrgurten abfangen. Das hat hier auch keiner bestritten.

Es geht ja um die zulässige Stützlast die nicht überschritten werden darf.

Was meinst Du denn wie eine Patrolie der Grün Weißen Fraktion Deine Stützlast überprüfen würde.

Ich denke durch addieren des Eigengewichtes des Trägers laut Typschild und Eigengewicht der Ladung. Bei einem Bonsaibike ist das ja wohl auch auf dem Fahrzeug zu finden, in jedem Fall aber in den Papieren.

Und die zulässige Stützlast der Anhängerzugvorrichtung steht auch in den Papieren oder ist mit einem Aufleber am Fahrzeug gekennzeichnet.

Wie sonst soll ein normaler Benutzer / Fahrer überprüfen können ob er die gesetztlichen Vorschriften einhält?

Eine Ausnahme ist die das zulassige Gesamtgewicht von einem Anhänger. Hier wird die Stützlast vom Gewicht des Anhänger abgezogen.

Beispiel:
Anhänger wiegt 1200 kg ( bei zGG von 1200 kg)
zulässige Anhängelast des Zugfahrzeuges 1150 kg
Stützlast 50 kg (zulässige Stützlast 50 kg)

Also 1150 kg + 50 kg = 1200 kg das Gespann dürfte so im öffentlichen Verkehr gefahren werden.

Gruß Peter

Benutzeravatar
Sonnenscheiner
Bonsaitreiber
Beiträge: 86
Registriert: 21.03.2007 13:54
Fahrzeug(e): Dax Replika 125-6 über 11000Km gefahren, ab Nov.2009 Skymax
Postleitzahl: 37269
Land: Deutschland
Wohnort: Eschwege

Hersteller sagt:

Beitrag von Sonnenscheiner » 06.09.2007 09:55

Hi,
hier die Auskunft des Herstellers auf meine Anfrage

"...nach meinen Unterlagen haben sie eine Stützlast von 82 kg. (Anmerk.: Citroen Xantia Break)
Der Träger (Anmerk.: Jetzt noch weit ausladender Fahrradträger) insgesamt wiegt 16,5 kg.
Das Moped dürfte um die 60 kg wiegen.
Somit hätten Sie ein Ges.-Gew. von ca. 75 kg.
Da wir den Tragarm kürzen müssen (Anmerk: Umbau des Fahrradträgers zu einem Mopedträger), erhalten Sie von uns eine TÜV-Plakette für das Tragesystem von 90 kg..."

==>Und mit 90 Kg Traglast und ca. 15 Kg Trägergewicht reicht das knapp auch für eine Dax!
Soweit der Stand meiner Recherche.
Gruß Volker
- Daxfahren is wie wennste fliechst! -
http://www.thermikwetter.com/Dax.htm

dachsy
bleibt der Dax treu
Beiträge: 1932
Registriert: 18.05.2007 14:09
Postleitzahl: 1945
Land: Deutschland

Re: Hersteller sagt:

Beitrag von dachsy » 06.09.2007 10:45

Sonnenscheiner hat geschrieben:Hi,
hier die Auskunft des Herstellers auf meine Anfrage

"...nach meinen Unterlagen haben sie eine Stützlast von 82 kg. (Anmerk.: Citroen Xantia Break)
Der Träger (Anmerk.: Jetzt noch weit ausladender Fahrradträger) insgesamt wiegt 16,5 kg.
Das Moped dürfte um die 60 kg wiegen.
Somit hätten Sie ein Ges.-Gew. von ca. 75 kg.
Da wir den Tragarm kürzen müssen (Anmerk: Umbau des Fahrradträgers zu einem Mopedträger), erhalten Sie von uns eine TÜV-Plakette für das Tragesystem von 90 kg..."

==>Und mit 90 Kg Traglast und ca. 15 Kg Trägergewicht reicht das knapp auch für eine Dax!
Soweit der Stand meiner Recherche.


Danke Sonnenscheiner,
einer der sich informiert und nicht mutmaßt !

Benutzeravatar
Obiwahn
Mannem-Lumpehaafe
Beiträge: 1079
Registriert: 21.06.2006 11:32
Fahrzeug(e): AB23-108cc,
Skyteam ST125-6
KING-KONG (gelbe 50er LIFAN)
CT70, die ewige Bauselle
Postleitzahl: 67
Land: Deutschland
Wohnort: Ludwigshafen/Rh.

Re: Hersteller sagt:

Beitrag von Obiwahn » 06.09.2007 10:58

dachsy hat geschrieben:
Sonnenscheiner hat geschrieben:Hi,
hier die Auskunft des Herstellers auf meine Anfrage

"...nach meinen Unterlagen haben sie eine Stützlast von 82 kg. (Anmerk.: Citroen Xantia Break)
Der Träger (Anmerk.: Jetzt noch weit ausladender Fahrradträger) insgesamt wiegt 16,5 kg.
Das Moped dürfte um die 60 kg wiegen.
Somit hätten Sie ein Ges.-Gew. von ca. 75 kg.
Da wir den Tragarm kürzen müssen (Anmerk: Umbau des Fahrradträgers zu einem Mopedträger), erhalten Sie von uns eine TÜV-Plakette für das Tragesystem von 90 kg..."

==>Und mit 90 Kg Traglast und ca. 15 Kg Trägergewicht reicht das knapp auch für eine Dax!
Soweit der Stand meiner Recherche.


Danke Sonnenscheiner,
einer der sich informiert und nicht mutmaßt !


Hatte das auch mal für meinen FIAT Punto mit meinem Händler besprochen: 50kg Stützlast, aber die Rückleuchten sind abgedeckt, somit ist eine zusätzliche Beleuchtungseinrichtung notwendig. Gewicht des Trägers etwa 15kg, bleiben also 35kg übrig :-(
Das reicht nicht einmal für eine veredelte Alu Monkey
Hat jetzt endlich eine echte DAX zum Liebhaben
.... aber nur mit Saisonkennzeichen. Schwäbischer als ein Schwabe !
- ich liebe meinen MAC, weil mir WINDOWS zu blöd und ich zu doof für LINUX bin -

solexpeter
Bonsaitreiber
Beiträge: 19
Registriert: 07.08.2007 07:50
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Schlaubetal

Beitrag von solexpeter » 06.09.2007 11:25

Hallo,

scheinbar reden wir hier aneinander vorbei.

Es geht doch um die zulässige Stützlast der Anhängerzugvorrichtung. Diese liegt je nach Fahrzeug ca. zwischen 50 und 100 kg.
Bei Deinem Citroen Xantia 82 kg und bei einem Geländewagen vieleicht 100 kg.

Das Trägersystem wiegt 16,5 kg, durch kürzen der Träger eventuell etwas weniger. Nehmen wir mal an das es nach der Kürzung 15 kg wiegt.

Dann gibt es noch die vom Hersteller max. zugelassene Trägernutzlast. In unserem Fall 90 kg nach Kürzung der Trägerarme.

Und nun noch das Leehrgewicht der Dax.

Citroen Xantia darf mit 82 kg Stützlast minus 15 kg Trägergewicht max. eine Zuladung von 67 kg haben !!!!! Wie schwer ist nun die Dax? Weniger, gleich oder mehr als 67 kg????

Beim angenommenen Geländewagen mit 100 kg Stützlast minus 15 kg Trägergewicht also eine max. Zuladung von 85 kg.

Wir sind immer noch im Rahmen der gesetztlichen Vorschriften bezüglich der Stützlast.

Die Nutzlast des Trägers haben wir aber noch nicht zu 100% ausgenutzt. Dazu benötigen wir ein Fahrzeug mit mind. 105 kg Stützlast.

Wieviel wiegt eigentlich eine Dax? Leergewicht im fahrbereiten Zustand?

Gruß Peter

Benutzeravatar
piti
Laberlappen
Beiträge: 1856
Registriert: 22.04.2007 12:03
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Baden

Beitrag von piti » 06.09.2007 12:43

so...ich hab mal nen aaS gefragt...der kann es nachvollziehen dass man die stützlast senkt indem z.b. wie beim paulschenträger zur oberkante heckklappe oder zu nem dachträger "hochzieht"...das problem ist seiner meinung nach aber bei einer kontrolle auch nachzuweisen wieviel last wirklich auf der AHK aufliegt.....und beispielsweise 30 kilos wollte er und ich auch nicht gerade als last auf der heckklappe ;)
also: moeglich wohl ja aber praktikabel eher weniger ;)
6v dax st50 = 64kg..st70=65kg...wenn ich nicht irre
Gruss : Tom
...seit 11.01. mit japanischer "single-shot-knatterbüx"
"Unter den Menschen gibt es viel mehr Kopien als Originale!"
(Pablo Picasso, spanischer Maler/1881 - 1973)

Benutzeravatar
rotkombi
Bonsaitreiber
Beiträge: 220
Registriert: 24.05.2007 19:54
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/M

Beitrag von rotkombi » 19.09.2007 20:03

Hat schon jemand eine Monkey in ein Nissan NX100, wenn der Beifahrersitz ausgebaut ist, reinbekommen.
Hinten paßt sie rein, aber nur liegend. In den 7er vom Frauchen würde es gehen, darf ich aber nicht.

Grüße Volker

Benutzeravatar
Sonnenscheiner
Bonsaitreiber
Beiträge: 86
Registriert: 21.03.2007 13:54
Fahrzeug(e): Dax Replika 125-6 über 11000Km gefahren, ab Nov.2009 Skymax
Postleitzahl: 37269
Land: Deutschland
Wohnort: Eschwege

Heckträger

Beitrag von Sonnenscheiner » 22.09.2007 12:41

hi,
hab nun den Heckträger von Allround dran
http://www.allround-hecktraeger.de/kleinkraftradtraeger/index.html

http://www.thermikwetter.de/Dax/Index_dax-Dateien/image012

Der Zusammenbau/Anbau der Teile dauert schon seine Zeit, man muss die für das jeweilige Auto und die AHK günstigste Anbaueinstellung einmalig herausfinden.
Beim Gebrauch sind Zusatzverspannungen (Gurte) an der AHK, dem Anlehnbügel und der Abschleppöse anzubringen, die einen Teil der Last aufnehmen (dies braucht beim jeweiligen An-/Abbau etwas Zeit). Zusätzlich muss das Moped angegurtet werden. Moped steht sicher und fest auf dem Träger, Auf-/Abfahren ist nicht schwer. Das System macht einen guten Eindruck, wenngleich man merkt, dass alle Reserven mit einer Dax ausgereizt werden (es muss ja nicht nur das Gewicht allein, sondern auch das beim Kurvenfahren/Holperpiste entstehendes Drehmoment von der Abstützung an der AHK aufgefangen werden). Dass das alles hält, muss man wohl einfach mal glauben.
Gruß Volker
- Daxfahren is wie wennste fliechst! -
http://www.thermikwetter.com/Dax.htm

Benutzeravatar
Bonsai
der weiß, daß er nix weiß
Beiträge: 14334
Registriert: 26.01.2006 11:42
Fahrzeug(e): Honda Z125A
Postleitzahl: 30000
Land: Deutschland
Wohnort: ländlich-sittlich, am Süntel

Beitrag von Bonsai » 22.09.2007 13:03

Hmm, mich wundert etwas die hohe Stützlast von Träger und Fahrzeug. Bei mir steht in den Papirten keine max. Stützlast eingetragen, aber so bei 70kg meine ich wäre i.d.R. Schluß, oder verwechsle ich das mit der Dachlast?

Monkey 65kg
Träger 15kg

Unter 80kg ist also nicht viel zu machen, selbst wenn die 10% Spielraum vollauf genutzt werden....

Benutzeravatar
Uwe Richter
Bonsaitreiber
Beiträge: 12
Registriert: 27.09.2007 19:04
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe Richter » 29.09.2007 06:33

ohne den Lenker einzuklappen stehend im VW Touran - auf dem Mittelständer (gibt viel Stabilität)
ciao Uwe

Benutzeravatar
Strolch
Der gelbe Engel
Beiträge: 3037
Registriert: 11.12.2005 10:34
Fahrzeug(e): Honda Dax AB23 Blau kein Kinamotor mehr !!
Honda Lady Dax ST70 Take 124 5Gang
Honda Monkey J1 Weiß
Honda Monkey J1 Grün
Brennschlampe Schwarz
Postleitzahl: 65
Land: Deutschland
Wohnort: Massem

Beitrag von Strolch » 29.09.2007 10:38

dottore.m hat geschrieben:Der Strolch hat da eine tolle Lösung an seinem Bulli, vielleicht fragt ihr den mal ?!


Hab ich doch auf Seite 3 dieses Treats geschrieben. Lange ist es her...... ;)
Mein T4 hat eine Auflastung von über 2,8 Tonnen Zul. Gesamtgewicht.
Daher darf ich auch etwas mehr hintendraufstellen wie manch anderer. Den Träger den ich verbaut habe ist von Cate. Teuer, aber ich habe keinen Bock meine Dax von der Autobahn zu kratzen.
Der wird nicht einfach an einen Agrarhaken gefummelt, sondern die Stoßstange wird komplett geändert und der Halter des Trägers wird auf die Stoßstange angepasst. Fast so wie bei einer AHK.
Der Träger hat ein Zul. Gesamtgewicht von 250Kg. Da geht was.
Allerdings würde ich die Last nicht voll ausnutzen, denn bei einem Mopped von 170Kg (hab ich schon transportiert) werden die Vorderräder durch das hintere Gewicht so entlastet, daß es mit der Lenkung recht schwammig wird. die 75Kg der Dax merke ich nicht beim fahren da die Dax leicht und im Windschatten mitfährt.
Große Augen von anderen Autofahrern bin ich gewohnt, wenn ich mit 170Km/h an ihnen verbeifliege und die Dax hintendraufsteht.
Das war mir beim Transport nämlich wichtig, nicht auf auf eine Geschwindigkeitsbegrenzung achten zu müssen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
http://www.dax-monkey-szene-wiesbaden.de/

Das ist kein Fett, sondern unangespannte Muskelmasse.....

Benutzeravatar
rotkombi
Bonsaitreiber
Beiträge: 220
Registriert: 24.05.2007 19:54
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/M

Beitrag von rotkombi » 08.10.2007 16:55

Die Monkey paßt sogar stehend in ein Sportwagen. Das Dach ab und dann über eine Rampe einfach reingeschoben. Gut, der Sitz mußte natürlich raus.

Grüße Volker
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Micha Elb
Möchtegernschwabe
Beiträge: 7301
Registriert: 09.01.2006 16:23
Fahrzeug(e): no China!
ST50G im CT70 Look mit Nice
Z50AK3 mit Honda 3gang 12V
Postleitzahl: 22589
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Micha Elb » 27.09.2008 09:46

Ich wollte Euch dieses Bild nicht vorenthalten:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hanseatisches Premium Posting von
Micha Elb

Benutzeravatar
Bonsai
der weiß, daß er nix weiß
Beiträge: 14334
Registriert: 26.01.2006 11:42
Fahrzeug(e): Honda Z125A
Postleitzahl: 30000
Land: Deutschland
Wohnort: ländlich-sittlich, am Süntel

Beitrag von Bonsai » 27.09.2008 09:51

Zu hacht.

Aber schön CT-Bank ;)

Benutzeravatar
Schimmel67
Bonsaitreiber
Beiträge: 79
Registriert: 28.04.2010 21:57
Fahrzeug(e): -Honda Dax ST50 BJ.88( candy red )
Originalz.
Honda XL200/R Bj. 84
VW Passat 3BG
Beta ARK
Aprilia Rally LC 50
Keyway Matrix
VW Passat 3BG
Postleitzahl: 47906
Land: Deutschland
Wohnort: Kempen/Kreis Viersen

Re: Wie verladet und transportiert ihr eure Bonsais?

Beitrag von Schimmel67 » 02.05.2010 19:31

Ich hebe sie die Seitentür an meinem VW T4 Transporter hoch und stelle sie auf den Hauptständer an meine Rückwand.
Dann 2-3 Gummibänder und sie steht wie eine 1 und nimmt so gut wie keinen Platz weg!

Gruß Dirk :cheers:

Benutzeravatar
nussel
Perserkatze und Board DJ
Beiträge: 2723
Registriert: 14.02.2008 13:11
Fahrzeug(e): *
Z50A
Z50J1
BMW S1000XR HP 2018
BMW R1200GS Rallye 2018
Renault Kangooooooo
Postleitzahl: 6500
Land: Deutschland

Re: Wie verladet und transportiert ihr eure Bonsais?

Beitrag von nussel » 03.05.2010 06:39

Renault Kangoo auf, ATC und Monkey rein, und den Rest Quad und ATC in den Hänger.
Liebe Grüße Armin :la:

Dem Thai geht doch nei
Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

iksair

Re: Wie verladet und transportiert ihr eure Bonsais?

Beitrag von iksair » 03.05.2010 19:05

Heckklappe vom VW Caddy "Maxi"auf 2 Monkeys+Teile+Campingsachen rein und los geht es.

Benutzeravatar
Jolly Jumper
Kurvenheizer mit Streuverlusten
Beiträge: 5926
Registriert: 13.03.2007 18:22
Fahrzeug(e): 3x Honda Monkey J2
und ein paar ATCs
Postleitzahl: 95691
Land: Deutschland
Wohnort: Hohenberg/Eger

Re: Wie verladet und transportiert ihr eure Bonsais?

Beitrag von Jolly Jumper » 03.05.2010 19:44

Hecktüren vom Dacia auf, Monkey und IG-Stand und persönliche Sachen rein...und los gehts :D !

Jolly Jumper
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wohl dem, der eine Monkey hat !

horex1

Re: Wie verladet und transportiert ihr eure Bonsais?

Beitrag von horex1 » 03.05.2010 19:54

Hallo,

Heckklappe runter , mehre Fahrzeuge auf den Dodge und fertig ..........................und wenn das nicht reicht , könnte ich noch 3,5 Tonnen Mopeten inkl. Anhänger drann hängen :D


mfg Gerd

Benutzeravatar
athener
Forenapotheker
Beiträge: 12792
Registriert: 30.04.2007 18:57
Fahrzeug(e): Honda Dax - was sonst

nie wieder Monkey
-
nix Chaly
nix ATC
und auch kein Chinakram
Land: Deutschland
Wohnort: nördliches Berliner Umland
Kontaktdaten:

Re: Wie verladet und transportiert ihr eure Bonsais?

Beitrag von athener » 15.04.2011 19:44

Jolly Jumper hat geschrieben:Hecktüren vom Dacia auf, Monkey und IG-Stand und persönliche Sachen rein...und los gehts :D !

Jolly Jumper
hat lange gedauert - eigentlich viel zu lange - und der Logan war eigentlich meine erste Wahl. Aber nachdem ein gebrauchter Diesel kaum aufzutreiben ist und die Futzis beim örtlichen Renault-Händler nicht den Eindruck gemacht haben als ob sie mir gerne einen neuen verkaufen wollen, bin ich schlußendlich wieder bei Peugeot gelandet. Bei denen in der Werkstatt sind wir keine Nummer, sondern werden mit Namen und Kaffee begrüßt.

naja - Der Preis für den bestens ausgestatteten Bipper ließ sich sehen und heute war noch der Streßtest mit unserem Tiefgaragentor an der Reihe.
-
bipper-01.jpg
leider muß ich auf den Diesel noch etwas warten, bis die Türken den fertig zusammengebastelt haben - aber so sieht das dann von hinten aus.
-
bipper-02.jpg
Lenker von der Dax müssen auch nicht umgeklappt werden :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Gerhard
-

Wissenswertes über Tachos der Dax - SS50 und Chaly
-
Mitglied im Manebach-Team - Thüringen

Benutzeravatar
trail50
Bonsaitreiber
Beiträge: 714
Registriert: 26.03.2008 19:50
Fahrzeug(e): Z50J1
Z50M
Postleitzahl: 48157
Land: Deutschland
Wohnort: Münster

Re: Wie verladet und transportiert ihr eure Bonsais?

Beitrag von trail50 » 15.04.2011 20:01

Im Mini habe ich damals das Vorderrad der Qa50 ausgebaut und
ich konnte zu zweit zum Treffen in Frankenthal fahren ;)

Im E30 Cabrio mußte ich den Beifahrersitz ausbauen und das Dach öffnen um die J1 zu verladen :D .

Im Lupo hab ich es noch nicht probiert :roll: .

Benutzeravatar
Olli`s
Bonsaitreiber
Beiträge: 2559
Registriert: 01.03.2009 00:01
Fahrzeug(e): -Honda Dax St 50 G
-Honda Z 50 J
-Yamaha SR 500
- einen Haufen CF 50 Teile
Postleitzahl: 41564
Land: Deutschland
Wohnort: Kaarst

Re: Wie verladet und transportiert ihr eure Bonsais?

Beitrag von Olli`s » 15.04.2011 20:28

Glückwunsch Gerhard,

und genau Deine Farbe!?
Den hatten wir in der Firma mal als Leihfahrzeug,
ein echt witziges Gefährt und es ging mehr hinein als man von aussen annehmen konnte.
Mein "Vizechef" war allerdings der Meinung, dass er klappert!?

Gruß
Olli

Benutzeravatar
daxfieber
SDDC Süddeutscher Dax Club
Beiträge: 19924
Registriert: 09.06.2007 15:47
Fahrzeug(e): Muchtiger Kram aus Nippon.
Postleitzahl: 88
Land: Deutschland
Wohnort: vor dem Bussen.

Re: Wie verladet und transportiert ihr eure Bonsais?

Beitrag von daxfieber » 15.04.2011 20:39

Hallo Gerhard.

....na endlich!

Was aus´m PSA-Konzern. Sicher keine schlechte Wahl. Ich bin mit meinem Berlingo First auch happy. :thumbright:

Ciao!
Fabian Helmut Ernst

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen. Ich habe "alternative Fakten" :)

Benutzeravatar
athener
Forenapotheker
Beiträge: 12792
Registriert: 30.04.2007 18:57
Fahrzeug(e): Honda Dax - was sonst

nie wieder Monkey
-
nix Chaly
nix ATC
und auch kein Chinakram
Land: Deutschland
Wohnort: nördliches Berliner Umland
Kontaktdaten:

Re: Wie verladet und transportiert ihr eure Bonsais?

Beitrag von athener » 16.04.2011 03:18

Olli`s hat geschrieben: und genau Deine Farbe!?
wie kommst Du darauf, daß die Farbe auf meinem Bestellschein die gleiche wie beim Vorführfahrzeug ist :D

gestern hat auf meinen ostdeutschen Nebenstraßen rein gar nix geklappert - ein wenig erinnert mich die Kiste an meine Studentenzeiten und meinen R4 Fourgonette, mit dem ich Geld verdienen mußte. Ist halt heute alles nur etwas moderner.
daxfieber hat geschrieben: Ich bin mit meinem Berlingo First auch happy. :thumbright:

Ciao!
ich habe das 5-Jahre Rundrumglücklichundrisikofreipaket mitgenommen. Bei 4,3 Liter Diesel Drittelmix laut Hersteller (5,1 lt. ADAC-Test) rechnet sich das Auto von ganz alleine schön. Reisegeschwindigkeiten jenseits der 130 km/h brauche ich nicht (mehr) - sollte also eigentlich alles zur Zufriedenheit laufen ;)

War übrigens sehr interessant über einen Zeitraum von 5 Jahren mal eine Differenzrechnung mit den Kosten für den neuen Diesel und unserem wahrlich nicht untermotorisierten gebrauchten 207-Benziner aufzumachen. :lol:
Da springt locker nach zwei Jahren ein 175er Nice bei rum :cool:
Gruß Gerhard
-

Wissenswertes über Tachos der Dax - SS50 und Chaly
-
Mitglied im Manebach-Team - Thüringen

Benutzeravatar
mfro
... des isch jo gar koin Kinees!
... des isch jo gar koin Kinees!
Beiträge: 10612
Registriert: 31.07.2007 05:27
Fahrzeug(e): etliche, aber koin Kines.
Postleitzahl: 70329
Land: Deutschland
Wohnort: Schtuagert
Kontaktdaten:

Re: Wie verladet und transportiert ihr eure Bonsais?

Beitrag von mfro » 16.04.2011 05:47

athener hat geschrieben:War übrigens sehr interessant über einen Zeitraum von 5 Jahren mal eine Differenzrechnung mit den Kosten für den neuen Diesel und unserem wahrlich nicht untermotorisierten gebrauchten 207-Benziner aufzumachen. :lol:
Da springt locker nach zwei Jahren ein 175er Nice bei rum :cool:
Gratuliere. Darf man Dich dann künftig regelmäßig bei Treffen erwarten?

Leider geht Deine Rechnung nur auf, wenn die EU-Dieselsteuer nicht kommt. Dann reicht's nur noch für 'nen Kina-Motor :cyclopsani:
Gruß,
Markus
---

I do not have Twitter, Instagram or Facebook. That's why i walk around the streets and shout at random people what i eat, what i drink, how i have it at home, etc. It is important to build networks. So far i have three followers. One of them is a doctor, the other two cops. Like it.

Antworten