6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Rund ums Bike
Antworten
Benutzeravatar
Georg_75
Bonsaitreiber
Beiträge: 179
Registriert: 19.06.2017 09:06
Fahrzeug(e): .
Z50 J2 BJ 83
Z50 A BJ 71
Z50 J1 BJ 76
Postleitzahl: 7000
Land: Oesterreich

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitrag von Georg_75 » 13.11.2017 12:23

pizzavernichta hat geschrieben:Eine einzige hab ich noch.
140+Versand.
würde auch eine suchen !
Wenns sie mir verkaufen willst,zahle gleich :-)

thx
georg :-)

Benutzeravatar
thies
Nur noch per PN zu erreichen!
Beiträge: 3619
Registriert: 11.08.2010 10:24
Fahrzeug(e): JPS GORILLA
J2
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitrag von thies » 13.11.2017 12:34

Es gibt mittlerweile auch eine umgebaute YX Lichtmaschine (Konus im Polrad passend für langen 6V Zapfen und Pickup so umgebaut, dass dieser unter den 6V Zündungsdeckel passt. Die Lichtmaschine gibt es so, also Lichtmaschine komplett mit Polrad für 120€ zu kaufen oder als Plug and Play Set (bei dem auch der originale 6V Kabelbaum beibehalten werden kann, sprich mit Adapter, CDI, Regler, Batterie, Blinkrelais, Hupe, neuer Zündpule etc im Komplettset für 240€.

Damit kannste das auch umbauen, hast aber halt nur die schwache Leistung der YX Lima (ich glaube das sind etwa 35W)

Benutzeravatar
daxfieber
SDDC Süddeutscher Dax Club
Beiträge: 19923
Registriert: 09.06.2007 15:47
Fahrzeug(e): Muchtiger Kram aus Nippon.
Postleitzahl: 88
Land: Deutschland
Wohnort: vor dem Bussen.

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitrag von daxfieber » 13.11.2017 12:47

Wer verkauft die YX für 6-Volt?

Die von Take ist ja nix Anderes.

Ciao!
Fabian Helmut Ernst

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen. Ich habe "alternative Fakten" :)

Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
Beiträge: 10639
Registriert: 28.03.2008 00:50
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland
Wohnort: LK Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitrag von pizzavernichta » 13.11.2017 19:37

Erstmal abwarten, was eiwolf sagt - dem hab ichs zuerst angeboten.
Ist die gezeigte vom bild, das ich kürzlich gepostet hab

Benutzeravatar
elektrolurch
Der lebende Schaltplan
Beiträge: 5818
Registriert: 20.11.2006 20:53
Fahrzeug(e): Dax
Postleitzahl: 90599
Land: Deutschland
Wohnort: Sandkasten

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitrag von elektrolurch » 13.11.2017 19:55

Mal abgesehen davon, ob es eine "YX Lichtmaschine" für den 6V Zapfen gibt, beide werden baugleich sein.
Weder Takegawa noch YX noch Lifan noch Daytona bauen irgendwelche Lichtmaschinen. Das sind alles Zulieferprodukte.
Leider werden die blind übernommen, eine Lichtspule bringt ja schließlich kein PS. Hauptsache die Zündung zündet und man kann -im Fall Daytona- irgendwelche vorprogramierte Zündkurven abrufen.
Nicht einmal die renomierte Firma Takegawa hat irgend ein Interesse dran ihrer -doch im oberen Preissegment angeordneten- "Licht"-Maschine ähnlich zu pimpen, wie ihre anerkannt leistungsstarken mechanischen Zubehörteile. Der Aufwand wäre marginal und finanziell wär's vielleich ein Euro mehr in der Produktion. Stattdessen lassen sie sich von einem kleinen englischen Händler die Butter vom Brot nehmen. Das ist schon fast arrogant.

Gruß

Klaus

Benutzeravatar
Georg_75
Bonsaitreiber
Beiträge: 179
Registriert: 19.06.2017 09:06
Fahrzeug(e): .
Z50 J2 BJ 83
Z50 A BJ 71
Z50 J1 BJ 76
Postleitzahl: 7000
Land: Oesterreich

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitrag von Georg_75 » 13.11.2017 20:00

elektrolurch hat geschrieben:. Stattdessen lassen sie sich von einem kleinen englischen Händler die Butter vom Brot nehmen. Das ist schon fast arrogant.

Gruß

Klaus

wem meinst da ?
georg :-)

Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
Beiträge: 10639
Registriert: 28.03.2008 00:50
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland
Wohnort: LK Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitrag von pizzavernichta » 13.11.2017 20:04

Georg_75 hat geschrieben:wem meinst da ?
vergiss es. passt nicht. die zündungen, die auf den langen 6V Zapfen passen, bekommst nicht.
diese yx zündungen gibts teilweise für um die 50-90EUR...für den 12V zapfen.
und: die grundplatte passt dann noch immer nicht ins 6V gehäuse, ohne iwas abzuflexen oder
iwie rum zu murksen. da hat take was in auftrag gegeben, was besser passt.

Benutzeravatar
elektrolurch
Der lebende Schaltplan
Beiträge: 5818
Registriert: 20.11.2006 20:53
Fahrzeug(e): Dax
Postleitzahl: 90599
Land: Deutschland
Wohnort: Sandkasten

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitrag von elektrolurch » 13.11.2017 20:10

Mach dir keine Hoffnungen der hat nur was für den 12V Konus und die Lichtmaschine und ist für ein reines Gleichstromnetz mit DC CDI. Das Polrad entspricht geometrisch dem Takegawa Polrad und ist sogar noch 30 Gramm leichter.
Alles in Allem wäre da also auch noch Verbesserungspotential drin.

Gruß

Klaus

Antworten