Hat jemand diese Takegawa Monkey Schwinge verbaut ?

Alles, was in die anderen technischen Bereiche nicht reinpasst!
Antworten
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
Beiträge: 1381
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: Hat jemand diese Takegawa Monkey Schwinge verbaut ?

Beitrag von ummel » 22.05.2016 11:33

Denke daran, dass der Kettenspanner im Schiebebetrieb, wenn du vom Gas gehst bzw. rollst, die volle Packung von der Kette bekommt......gibt der das her??
Solche Spanner gibt es fertig zu kaufen! Im Netz gibt's auch Bilder dazu, montiert an einer ZB.
Daß wäre dann (fast) fertige Arbeit, mit Halter, Feder sowie schwarzem Gleischuh, der die Kette zudem auch seitlich in Zaum hält.......
Gruß
Sven-Eric

Benni
Bonsaitreiber
Beiträge: 1770
Registriert: 12.02.2014 01:19
Fahrzeug(e): im Keller : Dax Dragster 178cc Powroll , in Teilen : ST70 Bj.74 , in der Garage : Skyteam 160
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland
Wohnort: an der Startampel

Re: Hat jemand diese Takegawa Monkey Schwinge verbaut ?

Beitrag von Benni » 22.05.2016 13:47

Moin Ummel,

danke für den Tip mit den Staubkappen, werde da mal nachsehen.

Den "kompletten" Kettenspanner gibt's bei Maseco, meinst du den ?

Solche hatte ich auch im Netz gefunden, nur drücken die alle von unten, ich brauch´s genau andersrum

und für "einfach umdrehen" fehlt mit der Platz, außerdem sollte mein Schleifer möglichst unauffällig werden.

So riiieeesig stabil sehen die online erhältlichen Spanner auch nicht aus, ich habe bei mir eine vielfach gedrehte Schenkelfeder drin.

Die hat mir beim montieren gestern zweimal böse auf die Flossen gepatscht, ich kann ja mal versuchen, den Druck zu messen,

scheint mir aber ausreichend. Vielleicht ist da der Wunsch auch Vater des Gedankens, denn ich weiß, daß ein Spanner auch Schaden anrichten kann,

wenn er sich zusammenfaltet und die Kette blockiert, aber ich denke, daß ich stabil genug gebaut habe.

Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
Beiträge: 1381
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: Hat jemand diese Takegawa Monkey Schwinge verbaut ?

Beitrag von ummel » 22.05.2016 16:32

.....genau den meine ich......der ist recht stabil, allerdings habe ich ihn mit einer gehärteten Buchse versehen, da der Spannarm mir zu viel Spiel hatte...... ;)
Verbaut habe ich ihn jedoch nicht!
Und ja, der drückt von unten, und funktioniert somit nicht bei dir........ :roll:
Gruß
Sven-Eric

Benni
Bonsaitreiber
Beiträge: 1770
Registriert: 12.02.2014 01:19
Fahrzeug(e): im Keller : Dax Dragster 178cc Powroll , in Teilen : ST70 Bj.74 , in der Garage : Skyteam 160
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland
Wohnort: an der Startampel

Re: Hat jemand diese Takegawa Monkey Schwinge verbaut ?

Beitrag von Benni » 21.12.2016 01:58

Mal den Thread Defilibrator angesetzt..........TSCHUNK !.............ah, lebt wieder.

Wegen Arbeit Arbeit Arbeit ist die Baustelle verwaist, zwischen den Jahren soll´s endlich weitergehen.

Gleich mal eine Frage : Wo bekomme ich präzise geschliffene Rad-oder Schwingenachsen her, erstmal suche ich M10 x 200, am besten rostfrei mit Feingewinde.

Beim Joschi stehen die zwar noch auf der Seite, gibt´s aber dort nicht mehr (trotzdem Dank für gute Beratung).

Gibt´s da andere Quellen oder muß ich Stangenmaterial kaufen und Gewinde selber drauf schnitzen, oder kann das hier jemand aus dem Forum ?

Ach ja, Arbeit, vor 300 Jahren wäre ich für sowas wahrscheinlich auf dem Scheiterhaufen gelandet.

Macht mal Vollbild, man erkennt den 3D Eindruck selbst auf einem normalen Bildschirm,

der Motor schwebt ziemlich frei im Raum :

https://www.youtube.com/watch?v=h_0v5UR1rLA

Ich konfiguriere, plane, baue und installiere solche 3D Projektionen, hier 3 seitig als CAVE .

Wegen der "preiswerten" Optiken gibt´s ein Bißchen Überprojektion an den Kanten, aber kommt schon ganz gut rüber.

Für die Aufnahme wurde die Software auf "2D render" umgestellt, sonst gäbe es die 3D Doppelbilder,

und als Trick wurde das Tracking Target auf die Kamera montiert, der Rechner weiß, wohin der Betrachter guckt,

und das Modell wird in Echtzeit auf die Postion / Perspektive des Betrachters gerechnet.

Benni
Bonsaitreiber
Beiträge: 1770
Registriert: 12.02.2014 01:19
Fahrzeug(e): im Keller : Dax Dragster 178cc Powroll , in Teilen : ST70 Bj.74 , in der Garage : Skyteam 160
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland
Wohnort: an der Startampel

Re: Hat jemand diese Takegawa Monkey Schwinge verbaut ?

Beitrag von Benni » 06.01.2017 03:09

Drin isser, Madame !
20170106_011738 (Small) [ForenBilder800x600].jpg
War nicht ganz "Plug & Play", sondern mit Stöhnen und Fummeln verbunden, aber dann hat´s geflutscht.

Jetzt geht´s morgen (heute) zum Schwinge ausdistanzieren ins Saarland.

Wäre ja blöd, wenn ich Schwinge und Kettenflucht passend zum 155er Zong distanziere und dann hat der Animat irgendwo ein anderes Maß.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
nussel
Perserkatze und Board DJ
Beiträge: 2747
Registriert: 14.02.2008 13:11
Fahrzeug(e): *
Z50A
Z50J1
BMW S1000XR HP 2018
BMW R1200GS Rallye 2018
Renault Kangooooooo
Postleitzahl: 6500
Land: Deutschland

Re: Hat jemand diese Takegawa Monkey Schwinge verbaut ?

Beitrag von nussel » 06.01.2017 15:26

mach dir kein kopp und bau die ein wie sie ist. hatte die takeschwinge in der monkey. die ist top auch mit gummilager und den org kettenspanner. was ein eiertanz, man meint du willst die in eine s1000rr einbauen.
Liebe Grüße Armin :la:

Dem Thai geht doch nei
Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Benni
Bonsaitreiber
Beiträge: 1770
Registriert: 12.02.2014 01:19
Fahrzeug(e): im Keller : Dax Dragster 178cc Powroll , in Teilen : ST70 Bj.74 , in der Garage : Skyteam 160
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland
Wohnort: an der Startampel

Re: Hat jemand diese Takegawa Monkey Schwinge verbaut ?

Beitrag von Benni » 08.01.2017 02:30

Meine Max wird jede 1000er versägen...........*aufwach*

War ein langer Tag heute, erst verreckt das Navi und dann das Auto, in ein ADAC Clubmobil Zafira paßt auch eine 160er,

auf der Seite, zum Glück hatte ich den Benzintank in Frankfurt gelassen.

AAABER : Ist ooobergeil geworden, Schwinge fällt jetzt leicht gedämpft runter und hat hinten ca. 0.2mm Seitenspiel,

das kommt vom Spiel innerhalb des Nadelkäfiges, wo Luft ist, ist Leben, sagte mein oller Meister früher.

Bringt schon was, wenn man die 0,6mm Schwingenlager Schleuderwurfpassung von Skyteam

mit Bundbohrbuchsen im aufgeriebenen Rahmen und Präzisionsteilen im Lager fast auf Null bringt, beruhigt mein Gewissen,

und "mal ein Gedanke in die Tat umgesetzt" ist auch ganz schön.

Wenn´s jetzt noch ne echte DAX wäre, könnte das direkt was für den Meier werden, so eher was für die Replikanten Szene.

Als ich hier vor 2 Jahren schrieb, daß ich nen starken Motor in ein China Chassis setzen will, riet mir einer zur Testaments-Verfassung,

nachdem ich die "Passungen" von Motorhalter, Schwingenlager und Rahmenblech-Qualität sowie die Schweißnähte gesehen habe, verstehe ich, warum.

So Stück für Stück will ich versuchen, das zu verbessern und so gut zu machen, wie ich es kann.

With a little help from my Forums & Dragster friends.

Andererseits : wenn ich jetzt trotzdem wie ein Wackelpudding durch die Kurven rumeiere,

kann ich es nicht mehr auf das miese Fahrwerk schieben, dann liegt´s wohl am Fahrer, na mal sehn..... :pale:

Benni
Bonsaitreiber
Beiträge: 1770
Registriert: 12.02.2014 01:19
Fahrzeug(e): im Keller : Dax Dragster 178cc Powroll , in Teilen : ST70 Bj.74 , in der Garage : Skyteam 160
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland
Wohnort: an der Startampel

Re: Hat jemand diese Takegawa Monkey Schwinge verbaut ?

Beitrag von Benni » 21.06.2017 01:11

Hier nochmal ein Bild nachgeschoben, so sieht das bei mir aus.
Lager_rechts_eingebaut.jpg
Ist ja nur ein Kinese, deshalb reichen da 2 Plastikbüchsen als Lager.................... :la: ....

Nicht ganz, Bundbohrbuchsen im Rahmen, Zwischenrohr passend gedreht, in der Schwinge je 2 Nadelbüchsen,

Innenhülsen passend gedreht, Teflon-Anlaufscheiben passend gedreht, Schwinge 1 mm nach links gesetzt,

damit ich das Rad 1mm nach rechts setzen kann, zwecks Spiel zwischen Stoßdämpferaufnahme und 428er Kette.

Danach ist noch ein fettes Rohr zwischen die "Unterlegscheiben" im Rahmen geschweißt worden,

da fällt das kleine Zwischenrohr jetzt drin rum, ist fummelig beim Aus/Einbau, aber hey, macht man ja nicht jeden Tag,

und 2 kleine Rohre oberhalb und unterhalb der Schwingenlagerung wurden auch noch eingeschweißt.

Ist zwar etwas Overkill, aber ich halte es da frei nach Hunter S. Thompson :

"Nicht, dass ich das alles für meine Tour brauchte, aber wenn man sich erst mal vorgenommen hat, `ne ernsthafte ©AniMax© aufzubauen, dann neigt man dazu, extrem zu werden."

Wahrscheinlich einer der Gründe, warum die Max immer noch auf angefertigte Teile wartet, naja, Silvester auf den Feldberg ist ja auch noch "diesjahr" fahren.

P.S.: Mittlerweile hat der Rahmen noch äußere Verstärkungsbleche unterhalb der "Sicke" im Motorhalter-Bereich bekommen,

und die Verlängerung nach unten für die 3. Motorhalterung , dank an Malte/Garlardo und die Ludwigsburger.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
nielspbr
Bonsaitreiber
Beiträge: 792
Registriert: 16.09.2008 22:32
Fahrzeug(e): Z50Jb (x2)
Z50Jc und Jw gorilla
Z50Jp baja
XZ502(AC16)
ST125-8
Postleitzahl: 0
Wohnort: Niederlande, Kockengen

Re: Hat jemand diese Takegawa Monkey Schwinge verbaut ?

Beitrag von nielspbr » 21.06.2017 09:13

Wieso ein 428er kette?

Benni
Bonsaitreiber
Beiträge: 1770
Registriert: 12.02.2014 01:19
Fahrzeug(e): im Keller : Dax Dragster 178cc Powroll , in Teilen : ST70 Bj.74 , in der Garage : Skyteam 160
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland
Wohnort: an der Startampel

Re: Hat jemand diese Takegawa Monkey Schwinge verbaut ?

Beitrag von Benni » 21.06.2017 11:36

Weil die bei der 160er Max serienmäßig drauf ist, und ich entsprechende Ritzel und Kettenräder habe.

Umrüstung auf 420 ist möglich, kostet Geld, bringt 0,05 PS mehr ans Rad, will ich jetzt gerade nicht.

Ein Bißchen Luft an der Stoßdämpfer-Schraube (Take Flach-Sechskant) ist ja auch nicht verkehrt, denke ich.

Benutzeravatar
nielspbr
Bonsaitreiber
Beiträge: 792
Registriert: 16.09.2008 22:32
Fahrzeug(e): Z50Jb (x2)
Z50Jc und Jw gorilla
Z50Jp baja
XZ502(AC16)
ST125-8
Postleitzahl: 0
Wohnort: Niederlande, Kockengen

Re: Hat jemand diese Takegawa Monkey Schwinge verbaut ?

Beitrag von nielspbr » 21.06.2017 13:35

Aha, wusste nicht das ein 160er skymax standard ein 428 kette hat. (skyteam verkauft kein 160er skymax in holland)

Antworten