Nicht dieses Gästebuch aufrufen

LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

alles was die Elektrik unserer Bike`s betrifft

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon andidussel » 19.07.2017 23:18

Nach einem Tipp in der Oldtimermarkt.......... :k11:
Könnte für 6Volt Fahrer hilfreich sein: https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... t&_sacat=0
da suchte einer ein Lösung für seine LED Lame in einer Zündapp Norma.
So alt sind die Daxen und Monkeys ja nicht, aber wechselstrom und saubere 6Volt Spannungssptze.... :geek:
Andreas
andidussel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 3037
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon elektrolurch » 20.07.2017 09:32

Andreas, das sind doch alles einfache Spannungsbegrenzer. Die machen (fast) keinen Gleichstrom.

andidussel hat geschrieben:...t, aber wechselstrom und saubere 6Volt Spannungssptze....

Das ist auch völliger Quatsch. Nur weil's Wechselstrom ist, gibts noch lange keine Spannungsspitzen und bei einer Betriebsspannung von 6V sind 6V auch keine Spannungsspitze.
Die permanent erregten Wechselstrom Lichtmaschinen sind nur ungeregelt und somit ist ihre Spannung Drehzahl- und Belastungsabhänging. Wenn sich an diesen beiden Parametern nichts ändert, ist ihre Spannung konstant. Das können zwar auch 20V sein, aber das eben konstant. Wenns (harmlose) Spannungsspitzen gibt, dann mit diesen Reglern.

Eine LED betreibt man folgendermaßen richtig:
1. sie muss vor zu hoher Sperrspannung geschützt werden. Das geht entweder im Gleichstrombetrieb, oder mit einer vorgeschalteten Diode an Wechselspannung
2. LED's mit mehr als 50mA Stomaufnahme sollten nicht mehr nur mit Vorwiderstand an der Bordspannung betrieben werden, sondern mit ener Konstantstromquelle. Nachdem das LED Material ein Heißleiter ist, verschiebt sich durch die Eigenerwärmung der Arbeitspunkt jenseits der P tot Kennlinie.

Wechselstrom ist viel aufwändiger zu regeln, richtet man zuerst gleich und regelt dann den Strom. Da ist es dann auch egal, welche Bordspannung anliegt und ominöse Spannungsspitzen spielen erst recht keine Rolle.

Gruß

Klaus
Benutzeravatar
elektrolurch
Der lebende Schaltplan
 
Beiträge: 5770
Registriert: 20.11.2006 20:53
Wohnort: Sandkasten
Fahrzeug(e): Dax
Postleitzahl: 90599
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Little-Monkey » 20.07.2017 15:11

Neulich hatte ich eine Harley Davidson mit solch einem LED Scheinwerfer hinter mir, ist wirklich sehr gut sichtbar und blendet nicht mehr als andere Motorrad Scheinwerfer.

Wenn ich mir das Angebot bei eBay so anschaue sind das meiste wohl irgendwelche nachbauten aus Fernost, vielleicht gibt es die Scheinwerfer sogar mit Zulassung,aber bestimmt nicht zu dem Preis :D
Benutzeravatar
Little-Monkey
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1945
Registriert: 30.05.2012 21:02
Fahrzeug(e): Skyteam-Honda Hybrid Monkey, Honda Z50A
Postleitzahl: 69514
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon der Sven » 20.07.2017 20:53

Hab gestern auch ne Harley mit dem Scheinwerfer rumstehen sehen
--Immer is was mit das schrottiche Moped-- (':dax1')
der Sven
Chapter Gaisbach
 
Beiträge: 1127
Registriert: 01.09.2007 10:14
Wohnort: Künzelsau
Fahrzeug(e): Honda Dax
-50ccm
-88cm
-152ccm
Postleitzahl: 74653
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Little-Monkey » 21.07.2017 15:53

Man müsste mal die Chance haben nahe ran zu kommen um zu schauen ob die Nummern drauf haben.
Benutzeravatar
Little-Monkey
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1945
Registriert: 30.05.2012 21:02
Fahrzeug(e): Skyteam-Honda Hybrid Monkey, Honda Z50A
Postleitzahl: 69514
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Benni » 21.07.2017 16:14

Diese hier zum nachrüsten von W&W haben jede Menge Prüfzeichen, E 1 , DOT, SAE und so :

http://www.wwag.com/cgi-bin/WebObjects/ ... =%21139477
Benni
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1656
Registriert: 12.02.2014 01:19
Wohnort: an der Startampel
Fahrzeug(e): im Keller : Dax Dragster 178cc Powroll , in Teilen : ST70 Bj.74 , in der Garage : Skyteam 160
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Gese » 21.07.2017 18:53

Fakt ist doch folgendes:
Wenn man mit einem gut umgebauten Bonsai kontrolliert wird und auch eine falsche oder unvollständige Nummer auf dem Scheinwerfer steht, kommt man durch die Kontrolle, da es eh meißt nicht kontrolliert wird.
Die China e Nummern sind - wage ich zu behaupten - eh zu x Prozent ungültig.
Nur wie Papier kann sich die Spritzform auch nicht wehren.

Ich habe noch 3 unterschiedliche "H4" LED Leuchten, die ich noch testen werde.
Die sind dann natürlich auch alle illegal.
Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen verstehen das Binäre System, die anderen nicht.

Mein Dax-Projekt:
viewtopic.php?f=22&t=28486
Benutzeravatar
Gese
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 452
Registriert: 05.09.2013 16:34
Fahrzeug(e): KTM Superduke 1290 2017
GasGas EC300 2005
Monkey US Z50A 1972
Postleitzahl: 58566
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Benni » 27.07.2017 10:13

Ist ja auch LED, aber hinten : Ich hatte Sharknose Lichter in "komplett rot" gesucht, gibt´s nicht.

Beim Affentanz hatte ich abends mal solche "rot/klar" Lichter in Aktion gesehen, nicht schlecht, also doch mal ein Doppelteil beim Maseco erworben.

Kam gestern an, eigentlich wollte ich auf die Innenseite ein kleines Stück rote Scheinwerfer-Folie legen, aber das ist alles verklebt.

Dann kam mit eine einfache Idee mit doller Wirkung, so wollte ich das haben :

20170726_175931 (Small).jpg


20170726_175851 (Small).jpg


Vorsprung durch Edding, läßt sich nicht abwischen, die ganzen E Nummern sind voll sichtbar, und der "Lexus Look" ist weg.

Ach ja, ein Anschlußplan war nicht bei, weiß jemand, wie das Gerät angeschlossen wird ?

Ich vermute, gelb = Rücklicht , blau = Bremslicht , grün = Masse, oder liege ich da falsch bei Shin Yo ?

Bei der Demontage habe ich den kleinen Punkt am Kreuzschlitz gesehen, also den JIS Schraubendreher ausgepackt, war ein super Tip aus dem Forum.

Zurück zu Front Scheinwerfern : Bei teuren Einsätzen sind jede Menge E-Nummern drauf und andere Angaben (Wattstärke),

bei den günstigen steht nur SAE drauf, ich vermute, da könnte es bei einer Kontrolle Diskussionen geben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benni
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1656
Registriert: 12.02.2014 01:19
Wohnort: an der Startampel
Fahrzeug(e): im Keller : Dax Dragster 178cc Powroll , in Teilen : ST70 Bj.74 , in der Garage : Skyteam 160
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon der Sven » 27.07.2017 12:35

grün ist Masse die andern beiden probierst am besten aus, bei mir standen die Anschlüsse auf dem Karton hinten drauf, ich habe die Gleichen in klar schon seit Jahren in Gebrauch funktionieren gut
--Immer is was mit das schrottiche Moped-- (':dax1')
der Sven
Chapter Gaisbach
 
Beiträge: 1127
Registriert: 01.09.2007 10:14
Wohnort: Künzelsau
Fahrzeug(e): Honda Dax
-50ccm
-88cm
-152ccm
Postleitzahl: 74653
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon pizzavernichta » 27.07.2017 21:10

@benni: edding hält nicht ;) hab ich mit schwarz an anderer stelle probiert. Ca ein monat, dann wirds fleckig, etwas später ists dann gut abgewaschen und sieht grausig aus
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10577
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Benni » 27.07.2017 21:37

Oller Spielverderber, na mal sehn, wie lange der Hai errötet.

Erstmal hat er Schonzeit, denn ich bin gerade erst dabei, Gabel und Rahmen miteinander zu verheiraten,

bis ich beim Rücklicht angekommen bin, fließt noch viel Wasser den Main runter.

"Dieses Jahr noch fahren" beinhaltet ja auch "Heiligabend auf den Feldberg" ;)
Benni
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1656
Registriert: 12.02.2014 01:19
Wohnort: an der Startampel
Fahrzeug(e): im Keller : Dax Dragster 178cc Powroll , in Teilen : ST70 Bj.74 , in der Garage : Skyteam 160
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 27.07.2017 21:39

.....es gibt dafür auch extra Lack.....hatte ich letztens erst bei uns im Hagebau gesehen......

Gruß
Sven-Eric
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1304
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon vision-eyes » 28.07.2017 08:38

ummel hat geschrieben:.....es gibt dafür auch extra Lack.....

Genau, nennt sich "Tauchlack". So lassen sich auch die Farben von Lampen ändern.
Aber müsig zu sagen, dass damit natürlich auch die Zulassung erlischt..........................
6 Volt / 12 Volt ..........immer diese schwierigen Entscheidungen
Zwar staubig, aber noch ohne Straßenstaub --> noch nie gefahren:: http://www.youtube.com/watch?v=Py9qzvFDC8A
und noch Eine: https://www.youtube.com/watch?v=byqiv5ABYpg und hier "DIE 2": http://www.youtube.com/watch?v=AXpiz5jWkHA und hier ein schönes Quartett: https://www.youtube.com/watch?v=2Wg4kD3mbDo
und schließlich dann noch: https://www.youtube.com/watch?v=rYAJiqju4EM
Benutzeravatar
vision-eyes
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 5085
Registriert: 18.08.2009 12:45
Fahrzeug(e): DAX DB01 (http://www.youtube.com/watch?v=BHLokHdtqLw), DAX Nice,
ST50G http://www.youtube.com/watch?v=1OFOJLRzoSc), ST50 AB23
+ eine DB01 mit je 0 km, Z50A
Postleitzahl: 84503
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 28.07.2017 09:06

.....neee, Spraydose.....nicht tauchen......

Gruß
Sven-Eric
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1304
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Martie » 21.08.2017 12:15

Grüß euch,

da dies mein erster Beitrag als Neuling in diesem Forum ist, möchte ich mal alle ganz herzlich begrüßen und ich hoffe, den richtigen Thread für mein Anliegen erwischt zu haben.

Ich habe mir vor einigen Monaten eine Skyteam Gorilla 125 ccm (Euro 3 Modell) zugelegt und bin gerade dabei einige optische Optimierungen (zumindest aus meiner Sicht) vorzunehmen. Dabei habe ich unter anderem alles auf LED-Beleuchtung umgestellt und in diesem Zuge auch den eingangs von Ummel beschriebenen LED-Frontscheinwerfer verbaut. Beim Anschluss bin ich als Laie allerdings auf einige Herausforderungen gestoßen, bei denen ich hoffe nun von den Experten hier im Forum tatkräftige Unterstützung zu bekommen.

Leider stimmen die Farbbezeichnungen des Schaltplans aus meiner Betriebsanleitung nicht mit der Wirklichkeit an meiner Gorilla überein. Wie jemand hier in einem anderen Beitrag schon treffend angemerkt hat, sind "Farben ja nur Schall und Rauch". Allerdings würden sie mir für das richtige Anschließen des Scheinwerfers ungemein helfen. Ich habe nun vom Stecker der Gorilla die Farben grün, braun, blau und weiß; der Stecker des Kepspeed Lampeneinsatzes hat die Farben grün (mit schwarzer Hülle), grün, rot und weiß. Die Masse hab selbst ich noch identifizieren können. Braun sollte meines Erachtens das Standlicht sein, sprich mit dem roten Kabel des LED-Scheinwerfers zusammen gehören.

Bei den zwei verbleibenden Kabeln bin ich unsicher und auch "ausprobieren" hat nicht zu dem gewünschten Ergebnis geführt. Eventuell hab ich dabei ja auch das Ding ruiniert. Jedenfalls wäre meine Frage, wie die verbleibenden Kabeln (blau und weiß der Gorilla mit grün und weiß des Lampeneinsatzes) verbunden gehören.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe und Unterstützung!

Gruß, Martin
Martie
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.08.2017 10:00
Wohnort: Ternitz
Fahrzeug(e): Skyteam Gorilla 125 ccm
Postleitzahl: 2630
Land: Oesterreich

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Martie » 21.08.2017 12:24

Grüß euch,

zunächst einmal "Hallo" an alle. Da dies mein erster Beitrag ist, hoffe ich im richtigen Thread gelandet zu sein.

Hätte eine Frage zu dem eingangs von Ummel beschriebenen Kepspeed LED-Scheinwerfer. Ich möchte diesen an den Kabelbaum einer Skyteam Gorilla anschließen. Leider stimmt die Farbbezeichnung des Schaltplans nicht mit der Wirklichkeit überein, aber wie bereits in einem anderen Beitrag treffend formuliert sind "Farben ja nur Schall und Rauch". Nichtsdestotrotz wären sie für einen Laien wie mich hilfreich für einen erfolgreichen Anschluss.

Ich habe vom Gorilla-Kabelbaum die Farben grün, braun, blau und weiß. Der Kepspeed-Scheinwerfer hat die Farben grün (mit schwarzer Hülle), grün, rot und weiß. Masse konnte ich noch identifizieren, grün zu grün (mit schwarzer Hülle). Bleiben noch drei Kabel übrig. Braun ist meiner Meinung nach das Standlicht, also zu rot vom LED-Scheinwerfer. Bei den verbleibenden zwei bin ich absolut ratlos. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

Vielen Dank vorab und liebe Grüße,
Martin
Martie
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.08.2017 10:00
Wohnort: Ternitz
Fahrzeug(e): Skyteam Gorilla 125 ccm
Postleitzahl: 2630
Land: Oesterreich

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 24.08.2017 22:43

Martie hat geschrieben:Grüß euch,

zunächst einmal "Hallo" an alle. Da dies mein erster Beitrag ist, hoffe ich im richtigen Thread gelandet zu sein.

Hätte eine Frage zu dem eingangs von Ummel beschriebenen Kepspeed LED-Scheinwerfer. Ich möchte diesen an den Kabelbaum einer Skyteam Gorilla anschließen. Leider stimmt die Farbbezeichnung des Schaltplans nicht mit der Wirklichkeit überein, aber wie bereits in einem anderen Beitrag treffend formuliert sind "Farben ja nur Schall und Rauch". Nichtsdestotrotz wären sie für einen Laien wie mich hilfreich für einen erfolgreichen Anschluss.

Ich habe vom Gorilla-Kabelbaum die Farben grün, braun, blau und weiß. Der Kepspeed-Scheinwerfer hat die Farben grün (mit schwarzer Hülle), grün, rot und weiß. Masse konnte ich noch identifizieren, grün zu grün (mit schwarzer Hülle). Bleiben noch drei Kabel übrig. Braun ist meiner Meinung nach das Standlicht, also zu rot vom LED-Scheinwerfer. Bei den verbleibenden zwei bin ich absolut ratlos. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

Vielen Dank vorab und liebe Grüße,
Martin



Hallo
Ich habe gerade erst eine Mail bekommen, dass da jemand etwas zum Thema geschrieben hat (das war jedoch bereits am Montag......)
Morgen bekommst du die korrekte Zuordnung!

Gruß
Sven-Eric
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1304
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 24.08.2017 22:59

.....ok, du hast eine Skyteam.....ich hatte gerade Honda im Kopf......
Da kann ich dir dann doch nicht weiterhelfen....
Den Belegungsplan von Kepspeed-Scheinwerfer hast du??

Gruß
Sven-Eric
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1304
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Martie » 24.08.2017 23:03

Hallo Sven-Eric,

danke für die Rückmeldung. Ja, Belegungsplan hab ich, Steckerbelegung habe ich auch entsprechend vor Anschluss geändert/angepasst. Was mich wunder ist, dass der Kabelquerschnitt von den Kabeln des Scheinwerfers viel geringer ist als der vom Gorilla-Kabelbaum. Sollte der nicht im Idealfall gleich sein?

Grüße,
Martin
Martie
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.08.2017 10:00
Wohnort: Ternitz
Fahrzeug(e): Skyteam Gorilla 125 ccm
Postleitzahl: 2630
Land: Oesterreich

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 25.08.2017 08:06

......neee, die LED's haben eine viel geringere Stromaufnahme, das passt schon.

Gruß
Sven-Eric
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1304
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon elektrolurch » 25.08.2017 09:11

Martie hat geschrieben:... Ich möchte diesen an den Kabelbaum einer Skyteam Gorilla anschließen. ...

= Achtung! Wechselspannung für Fern- und Abblendlicht!


ansonsten gilt für den Skyteam Kabelbaum:
Grün = Masse
Braun = Standlicht (da kann sowohl Gleich- als auch Wechselspannung anliegen, je nach Schalterstellung)
Weiß = Abblendlicht (Wechselspannung)
Blau = Fernlicht (Wechselspannung)

Gruß

Klaus
Benutzeravatar
elektrolurch
Der lebende Schaltplan
 
Beiträge: 5770
Registriert: 20.11.2006 20:53
Wohnort: Sandkasten
Fahrzeug(e): Dax
Postleitzahl: 90599
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Martie » 25.08.2017 09:43

Vielen Dank für die Rückmeldungen!

Laut Beschreibung dieses Scheinwerfereinsatzes (z.B. bei monkeypower oder maseco) ist dieser auch für Replika wie Skyteam-Fahrzeuge geeignet, es ist lediglich die Steckerbelegung (sprich die Position der Kabel im Stecker selbst) zu ändern, oder liege ich hier falsch?

Danke und Grüße,
Martin
Martie
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.08.2017 10:00
Wohnort: Ternitz
Fahrzeug(e): Skyteam Gorilla 125 ccm
Postleitzahl: 2630
Land: Oesterreich

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 25.08.2017 16:07

......du brauchst Gleichstrom, d.h. Licht über die Batterie.
Normalerweise werden das Abblend- sowie Fernlicht über den Wechselstromkreis gespeist.
Das funktioniert mit dem LED-Scheinwerfer nicht, der braucht Gleichstrom.

Gruß
Sven-Eric
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1304
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon elektrolurch » 25.08.2017 16:12

Also entweder stehen die Betriebsbedingungen auf der Lampe, in einer beigefügten Beschreibung oder sollte sie der Verkäufer nennen können. Ich weiß sie nicht. Das gilt auch für die Belegung der Kabel am Scheinwerfer.

Gruß

Klaus
Benutzeravatar
elektrolurch
Der lebende Schaltplan
 
Beiträge: 5770
Registriert: 20.11.2006 20:53
Wohnort: Sandkasten
Fahrzeug(e): Dax
Postleitzahl: 90599
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 25.08.2017 17:32

.....es gibt ein Beiblatt von Kepspeed, da ist die Belegung zu sehen. Da steht auch was von "+" und "Masse".
Der ist für Gleichspannung.....

Gruß
Sven-Eric
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1304
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Elektrik-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

Click Here CMS- Classic Motorcycle Supplies

Anmerkung des Forenteams: Tuningmassnahmen und Veraenderungen an Fahrzeugen fuehren zum Erloeschen der Betriebserlaubnis, getunte Fahrzeuge duerfen ohne amtliche Abnahme im Strassenverkehr nicht eingesetzt werden. Alle Beitraege zu Umbauten und Tuning von Fahrzeugen in diesem Forum sind unter diesem Vorbehalt zu betrachten! Alle hier gemachten Tips werden nach besten Wissen und Gewissen gemacht. Wir weisen jedoch darauf hin, dass eine Umsetzung aussschliesslich auf eigenes Risiko unter Ausschluss jeglicher rechtlicher Ansprueche erfolgt. Die Existenz eines Dax und Monkey Forums ersetzt keinesfalls das eigene Denken, sondern kann es hoechstens unterstuetzen.