Nicht dieses Gästebuch aufrufen

LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

alles was die Elektrik unserer Bike`s betrifft

LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 16.06.2017 22:56

Hallo
Wie bereist vor Wochen angekündigt, wollte ich nun einen Thread öffnen, in dem es um jegliche Form von LED-Beleuchtung geht.
Ausschlaggebend hierfür war für mich der spontane Kauf eines LED-Hauptscheinwerfers mit E-Zeichen für gerade einmal 50 Euro. Da war die Neugier doch groß, was der wohl tatsächlich kann........mehr dazu in den folgenden Beiträgen!

Zudem kann und sollte natürlich auch jedes andere Forumsmitglied seine Erfahrungen mit LED-Technik hier darstellen.
Wer hat gute Erfahrungen womit gemacht?
Was taugt gar nichts?
Von der kleinen Tachobeleuchtung bis hin zum Hauptscheinwerfer, einfach alles.......

Es wäre natürlich sinnvoll, einen laufenden Bericht nicht zeitgleich mit anderen Themen zu ergänzen........schön der Reihe nach, notfalls auch mal warten, bis das aktuelle Thema durch ist.
Kommentieren geht natürlich immer, nur raus damit!
Sortiert ist damit natürlich auch nichts, aber zumindest fällt es leichter, den einzelnen Erfahrungsberichten zu folgen.
Einige Berichte sind kurz, andere ziehen sich halt etwas........

Ich denke mal, dass hier später für jeden etwas dabei sein wird!
Und schon geht's los......

Gruß
Sven-Eric
Zuletzt geändert von ummel am 16.06.2017 23:52, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1300
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 16.06.2017 23:37

.....soooo, dann wollen wir mal......
Ich hatte einen LED-Hauptscheinwerfer (Einsatz) mit E-Zeichen für 50 Euro gekauft.
Der Einsatz stammt wohl von "Kepspeed".
So sieht er aus:
20170602_134338-756x1008.jpg

20170615_224407-756x756.jpg


Es gibt wohl verschiedene Größen, ich hatte nach "Gorilla" gefragt.
Er hat somit einen Durchmesser von 135mm.
Zuerst habe ich einmal geprüft, ob der "nackte" Einsatz in einem Chromring von der Gorilla passt......ja! Allerdings passt der mitgelieferte, montierte Ring, auch in das Honda-Scheinwerfergehäuse, von daher bräuchte man nicht tauschen......die Qualität ist beim Honda-Teil natürlich um Längen besser.
20170615_225129-756x756.jpg

20170615_225323-756x756.jpg


Anschließend auch mal etwas viel wichtigeres probiert......nein, er passt nicht in das (ohnehin schon sehr kleine) Gorilla-Scheinwerfergehäuse.....gar nicht!!
20170615_225005-756x756.jpg


......Was noch aussteht, ist zu sehen, ob er evtl. in das Lampengehäuse meiner "A" passt. Hier, und bei der "J" ebenfalls, ist das Gehäuse größer, allerdings wohnt hier zusätzlich noch der Tacho mit drin.....mal sehen, das kommt evtl. morgen....

Was macht man denn mal als nächstes?
Die Stromaufnahme habe ich bereits gemessen, dazu später mehr.....also erstmal zerlegen, das Teil......das geht bei mir immer recht fix, ich bin da auch völlig schmerzbefreit....mehr dazu aber erst morgen.....

Gruß
Sven-Eric
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1300
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 17.06.2017 08:27

......wie gesagt, erstmal zerlegen bzw. tat er das fast von selbst, als ich die Halteklammern des Einsatzes im Chromring löste.....alles Einzelteile, lediglich ein Gummiring zur Abdichtung, nichts geklebt. Das Standlicht liegt einfach obenauf, lobenswert zu erwähnen, dass es mittels Steckverbindung einfach getrennt werden kann:
20170615_225554-756x756.jpg

20170615_225637-756x756.jpg


EDIT:
Wo ich die Bilder gerade auf dem Tablet sehe (ich stelle diese ja per Smartphone ein).......die Scheibe (Streuscheibe ist ja nicht) ist tatsächlich so milchig, wie sie auf dem Bild wirkt........und recht unsauber gearbeitet........

Und so sieht der Reflektor anschließend aus.
Oben auf der weißen Platine sieht man die LED vom Abblendlicht (kleines gelbes Quadrat).
Das gleiche gibt's auf der Unterseite nochmal, für das Fernlicht. So wie ich es gemessen habe, handelt es sich um zwei identische LED's mit gleicher Leistung.
Der Reflektor ist aus Kunststoff und gut gearbeitet, der Chrom glänzt sehr gut.
20170615_225648-756x756.jpg


Zwischen den beiden "Zungen" (Platinen) sitzt ein Stück Schaumstoff als Vibrationskiller......wenn das mal nicht wegbrennt, direkt in Kontakt mit den LED's.....

....später mehr.....

Gruß
Sven-Eric
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1300
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 17.06.2017 08:37

.....gerade noch den vorigen Bericht editiert, es geht um die Scheibe......so richtig "glasklar" wäre anders.....erstmal geputzt, hat aber nicht viel gebracht. Teilweise ist das Glas etwas stumpf, als wäre da Farbnebel drauf (kennt bestimmt jeder, daher als Vergleich)

Gruß
Sven-Eric
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1300
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 17.06.2017 09:45

......im Scheinwerfergehäuse der "A"......
Abgesehen von der hier nicht passenden Befestigung (der Chromring, der ja austauschbar ist) stößt der Einsatz hier gerade eben gegen den Tacho bzw. die Tachowelle.
Allerdings fiel mir auf, dass der Chromring der "A" tiefer ist. Der Einsatz läge also weiter im Ring, wodurch es doch gerade eben passen könnte (!!).
20170617_100717-756x756.jpg


.....mal abgesehen davon, dass das Teil so gar nicht zur "A" passt......

Gruß
Sven-Eric
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1300
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon pizzavernichta » 18.06.2017 20:27

sehr schöne aufstellung! :thumbleft:

Ich hab den Dax Einsatz hier - in den Serien 6V Topf passt der Einsatz zwar rein,
aber der Tacho hat damit seine Welle verloren und die Elektrik will man dahinter
nicht einquetschen bzw. iwie rein fummeln.
In einen CB125 Scheinwerfer passt der Einsatz wegen des breiten Kühlers nicht.

Ein wenig Tricky ist das Teil also auf jeden Fall.
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10574
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 18.06.2017 20:39

.....da ich gerade etwas anderes gemacht habe, bin ich den eigentlichen Lichttest noch schuldig...
Der kommt natürlich noch!
......allerdings sollte man wohl nicht zu viel erwarten....

Gruß
Sven-Eric
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1300
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon hondachen » 19.06.2017 14:02

hallo,
eine Frage. Ist der Einsatz für 6 oder 12 V Spannung? Ich könnt so ein Teil in 6 Volt gebrauchen, wenn es den in den Lampentopf der C 110 passt.
Gruß
Hondachen
Benutzeravatar
hondachen
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 17
Registriert: 20.03.2017 09:36
Fahrzeug(e): -Honda C 110
Postleitzahl: 56566
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 19.06.2017 14:16

......dieser arbeitet mit 12 Volt, wobei ich zwischen 10 und 14 Volt keinen Unterschied sehe (Auge)......
Bei 7 Volt beginnt er gerade mal etwas zu glimmen....
Also nichts für dich.

Gruß
Sven-Eric
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1300
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon hondachen » 19.06.2017 14:57

ummel hat geschrieben:......dieser arbeitet mit 12 Volt, wobei ich zwischen 10 und 14 Volt keinen Unterschied sehe (Auge)......
Bei 7 Volt beginnt er gerade mal etwas zu glimmen....
Also nichts für dich.

Gruß
Sven-Eric

Danke
Benutzeravatar
hondachen
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 17
Registriert: 20.03.2017 09:36
Fahrzeug(e): -Honda C 110
Postleitzahl: 56566
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Oxim » 24.06.2017 19:54

Ich habe einen Highsider Atlanta LED Scheinwerfer.

Bin mehr als zufrieden damit. Gibt allerdings auch Nachteile:
-Die Verkabelung muss neu gemacht werden, da sie im Scheinwerfer selber keinen Platz mehr findet.
- Ein Vorschaltgerät welches ca. 40x15x120mm ist muss auch noch verbaut werden.


Außerdem würde ich empfehlen den Arbeitsstrom der Scheinwerfer nicht über die Schalter laufen zu lassen.
Bei mir ist das kein Problem, da ich ein Motogadget V2 Gerät habe.
Oxim
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 84
Registriert: 07.01.2013 19:38
Wohnort: Freiburg
Fahrzeug(e): Honda Z50J(2)
Postleitzahl: 79194
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 24.06.2017 21:43

Oxim hat geschrieben:Ich habe einen Highsider Atlanta LED Scheinwerfer.

Bin mehr als zufrieden damit. Gibt allerdings auch Nachteile:
-Die Verkabelung muss neu gemacht werden, da sie im Scheinwerfer selber keinen Platz mehr findet.
- Ein Vorschaltgerät welches ca. 40x15x120mm ist muss auch noch verbaut werden.


Außerdem würde ich empfehlen den Arbeitsstrom der Scheinwerfer nicht über die Schalter laufen zu lassen.
Bei mir ist das kein Problem, da ich ein Motogadget V2 Gerät habe.


....laur Hersteller zieht er 1,1 Ampere bei Abblendlicht sowie 2,3 Ampere bei Fernlicht. Jeweils 1.200 Lumen.....allerdings auch 300,- Euro......
Das sind zumindest mal ganz andere Werte als bei meinem "Kepspeed", hier sind es gerade einmal 0,6 Ampere bzw. 1,2 Ampere. Und das ist einfach zu wenig!
Hatte letztens mal kurz in der Garage getestet.....naja!
Sobald ich in den nächsten Tagen Zeit finde, gehe ich mal auf die Straße damit.
Bis dahin ist also noch etwas Geduld angesagt.....

Gruß
Sven-Eric
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1300
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon TriSpyker » 07.07.2017 08:56

Moin,

Wie siehts denn bzgl. des Licht Tests aus?

Gruß
TriSpyker
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 35
Registriert: 10.11.2014 22:50
Fahrzeug(e): -Skyteam SkyMax 125 SE
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ndaustue » 07.07.2017 10:51

Moin,

nachdem auch explizit nach Erfahrungen mit anderen LED´s gefragt war:
Als Leerlaufkontollampe habe ich ne 6 Volt LED drin:

http://www.ebay.de/itm/2-Stueck-10mm-Metallsockel-LED-T4W-Ba9S-XENON-Weiss-6V-Spot-Innenraum-/390614179173

Funktioniert wider Erwarten und wider vieler anderslautender Warnungen einwandfrei.

Als Tachobeleuchtung hatte ich das imho getestet, das funzte aber nicht. Die Leerlauflampe haengt wie das Bremslicht direkt an der Batterie, der Rest an der Zuendspule. Das passt wohl fuer Ruecklicht und Tachobeleuchtung nicht fuer LED-Ersatz.

ND
ndaustue
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 108
Registriert: 07.07.2014 20:57
Fahrzeug(e): Dax ST50G, 2 x 77, candy red (1x in Teilen); 75, candy gelb
Weiteres: 94er TPH, 17er Audi Q2, 16er Ford Kuga, 91er targa, 60er Kaefer Cabrio
Postleitzahl: 70567
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Little-Monkey » 08.07.2017 16:50

Bin echt mal auf die Ausleuchtung gespannt.

Gruß Manuel
Benutzeravatar
Little-Monkey
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1945
Registriert: 30.05.2012 21:02
Fahrzeug(e): Skyteam-Honda Hybrid Monkey, Honda Z50A
Postleitzahl: 69514
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon der Sven » 08.07.2017 19:59

ich verwende bei meine 6V Daxen schon zig Jahre lang LED Beleuchtungen. Sowohl Leerlauf als auch Tachobeleuchtung. Die ersten LED hat mir mein Vater vor 20 Jahren in eine Glühbirnenfasung gelötet. Damals kamen gerade die ersten superhellen auf den Markt. Die haben einwandfrei funktioniert und sind heute noch verbaut
In der anderen 6V Dax hab ich den modernen Chinakram. Bei Kälte, wie Hitze das ganze Jahr durch wird die Dax gefahren ohne Probleme oder Ausfälle der LED

Gruß Sven
--Immer is was mit das schrottiche Moped-- (':dax1')
der Sven
Chapter Gaisbach
 
Beiträge: 1127
Registriert: 01.09.2007 10:14
Wohnort: Künzelsau
Fahrzeug(e): Honda Dax
-50ccm
-88cm
-152ccm
Postleitzahl: 74653
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon berobocde » 09.07.2017 10:22

Die LEDs scheinen echt ne gute Sache zu sein. Werde mir jetzt auch welche bestellen.

Gruß, Bernd
Benutzeravatar
berobocde
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1199
Registriert: 06.04.2012 17:46
Wohnort: NRW
Fahrzeug(e): Honda 50er aus den 60er und 70er Jahren, und noch mehr...
Postleitzahl: 44780
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 09.07.2017 10:41

.....für Blinker, Tacho, Neutralanzeige, Bremslicht etc. ist das auch voll in Ordnung, mal von den Vibrationsschäden in den LED-Rücklichtstreifen abgesehen........aber auch das lässt sich in den Griff bekommen.
Es gibt halt (noch) keinen vernünftigen, haltbaren (!!!) Hauptscheinwerfer. Selbst die teuren für über 300,- sind nicht Susi-Sorglos....
Bei meinem 50,- Scheinwerfer ist die Lichtausbeute derart bescheiden, mal abgesehen vom Platzbedarf, dass man damit im Dunkeln echt aufgeschmissen ist. Hell alleine reicht halt nicht (noch nicht!)
Ja, ich weiß.....der Lichttest......
Wird allerdings nur was mit Abblendlicht, da auch hier bereits eine LED das zeitliche gesegnet hat. Das war allerdings selbstverschuldet, beim testen ohne vorgeschaltete Steuerungsplatine.
Ich werde mich mal nach einer passenden Marken-LED umsehen, evtl. geht damit ja mehr, da der Scheinwerfer an sich ja recht ordentlich ist.
Aber die Prioritäten liegen derzeit woanders......

Gruß
Sven-Eric
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1300
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Garlardo » 09.07.2017 11:38

Ich habe seit kurzen auch einen LED Scheinwerfer Einsatz - allerdings ein anderer - passte bei mir in einen AB23 Lampentopf Plug&Play - Qualität ist augenscheinlich gut - über Langzeit erfahrungen kann ich noch nix berichten - zerlegen werde ich den Einsatz allerdings nicht - außer er gibt den Geist auf.
Am Tag ist das weiße LED Licht sehr gut sichtbar - Nachts fahre ich mit meiner DAX nicht - darum ist mir die Lichtausbeute egal - mir ist wichtiger am Tag gut gesehen zu werden.

Hab mal ein paar Bilder gemacht.

Ach ja der Einsatz kostet keine 50€ ;)

Gruß

Reinhard
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Garlardo
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 835
Registriert: 29.08.2013 15:20
Wohnort: Vohburg
Fahrzeug(e): Honda Dax St50 G Bj 1976
Honda EVO Dax AB23 190ccm
Honda Monkey J1 1977 - Flur Moped
Postleitzahl: 85088
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon ummel » 09.07.2017 14:37

......interessant.....sind din Kühlrippen aUS Kunststoff??.....oder ist das Aluguss?
Und wo gibt es den?

Gruß
Sven-Eric
Benutzeravatar
ummel
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1300
Registriert: 08.10.2007 20:18
Fahrzeug(e): Gorilla '85 118ccm
Z50R '87 128ccm
Z50A '71
Z50A '73
Buell XB12 SCG '08
Ardie B125 '51
Vespa Ciao H2O '71
Irgendein Pocketbike
fahrende Bierkiste
Postleitzahl: 21
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Garlardo » 09.07.2017 15:27

Ich glaub aus Alu - müsste ich jetzt nochmal ausbauen um genau zu schauen.
Den Einsatz gibt es bei ebay 5.75" Motorrad Haupt Scheinwerfer H4 Osram LED Tagfahrlicht Für Harley E-Zeichen
Benutzeravatar
Garlardo
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 835
Registriert: 29.08.2013 15:20
Wohnort: Vohburg
Fahrzeug(e): Honda Dax St50 G Bj 1976
Honda EVO Dax AB23 190ccm
Honda Monkey J1 1977 - Flur Moped
Postleitzahl: 85088
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon berobocde » 09.07.2017 15:40

Hier z.B.: In der Beschreibung steht Druckguß-Alu Gehäuse. Wenn es aus Kunststoff gewesen wäre, hätte die Verrippung weitgehend nur als Attrappe dienen können wegen der i.a. geringen Wärmeleitfähigkeit des Kunststoffs.

Gruß, Bernd
Benutzeravatar
berobocde
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1199
Registriert: 06.04.2012 17:46
Wohnort: NRW
Fahrzeug(e): Honda 50er aus den 60er und 70er Jahren, und noch mehr...
Postleitzahl: 44780
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Bee » 09.07.2017 15:53

Wenn die Angaben tatsächlich stimmen (2800/4000lm) dann macht das Ding ordentlich Alarm. Eine H4 hat 1000/1700lm.

Unbedingt darauf achten dass DC (also Gleichspannung) vorgegeben ist.
Bernd





"Hobby ist, wenn man mit maximalem Aufwand ein minimales Ergebnis erzielt"

Zweithobby: DIY-HiFi-Forum
Benutzeravatar
Bee
"Hinterherfahrer"
 
Beiträge: 899
Registriert: 30.12.2006 20:08
Wohnort: neben dem Mühlstein
Fahrzeug(e): Z50A ewige Baustelle, J2 164
Postleitzahl: 65529
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon Little-Monkey » 09.07.2017 17:58

Woooow der schaut mal sehr interessant aus! Bei den ganzen LED's und optiken kann das mit der Leistung schon hin kommen :cyclopsani: :geek:
Benutzeravatar
Little-Monkey
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 1945
Registriert: 30.05.2012 21:02
Fahrzeug(e): Skyteam-Honda Hybrid Monkey, Honda Z50A
Postleitzahl: 69514
Land: Deutschland

Re: LED-Beleuchtung, allgemeiner Erfahrungsaustausch

Beitragvon nickorilla » 09.07.2017 18:13

Schon interessant... e9 wäre In Spanien genehmigt... Papier hält still sagte man früher. Gilt auch für Polycarbonatspritzguss denke ich....
Mir ist das nicht ganz geheuer.
Früher war alles besser. Und meistens aus Holz!
nickorilla
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 52
Registriert: 06.10.2016 11:11
Wohnort: Bei Trier an der Mosel
Fahrzeug(e): -Skyteam Gorilla 125
-Kreidler K54 OMB (Eiertank BJ65, restauriert 2015+2016)
-Zündapp R50 Roller (BJ 78, restauriert 2013)
Postleitzahl: 54290
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Elektrik-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: pizzavernichta und 16 Gäste

Click Here CMS- Classic Motorcycle Supplies

Anmerkung des Forenteams: Tuningmassnahmen und Veraenderungen an Fahrzeugen fuehren zum Erloeschen der Betriebserlaubnis, getunte Fahrzeuge duerfen ohne amtliche Abnahme im Strassenverkehr nicht eingesetzt werden. Alle Beitraege zu Umbauten und Tuning von Fahrzeugen in diesem Forum sind unter diesem Vorbehalt zu betrachten! Alle hier gemachten Tips werden nach besten Wissen und Gewissen gemacht. Wir weisen jedoch darauf hin, dass eine Umsetzung aussschliesslich auf eigenes Risiko unter Ausschluss jeglicher rechtlicher Ansprueche erfolgt. Die Existenz eines Dax und Monkey Forums ersetzt keinesfalls das eigene Denken, sondern kann es hoechstens unterstuetzen.