Nicht dieses Gästebuch aufrufen

6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Rund ums Bike

6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon pizzavernichta » 11.02.2009 00:21

Hi Zusammen!

Hatte heute die idee einen Beitrag als Tipp für alle zu machen,die interesse am Umbau auf 12V haben.
Jedes Bild gibts auch in groß,einfach drauf klicken und es erscheinen bis zu 2MP große Bilder auf dem Monitor ;)

Dinge, die man vor einem Umbau beachten sollte:
  • die 12V Lichtmaschinen der neueren Honda Dax Generation sind auf den alten Motoren mit Unterbrecher Zündung (des weiteren
    6V Motoren genannt)absolut nicht verwendbar!!
  • bei einem Umbau auf 12V sollte der Kabelbaum komplett gewechselt werden
  • einzel Adapterkabelbäume bringen den Motor zwar zu laufen, verheizen aber jede Glühbirne, weil keine Anschlussmöglichkeit
    für einen passenden Gleichrichter/Laderegler vorhanden ist! (Der Selengleichrichter verträgt sich überhaupt nicht mit 12V)
  • C.D.I. Einheit + Gleichrichter/Laderegler (je ca 10EUR)
  • vor einem möglichen Umbau bitte erst die Motornummer und ggf das Polrad mit den folgenden Bildern vergleichen

Wichtig: Für alle Hubraum größen über 72ccm kann ich keinerlei Angaben machen, da ich selbst nur im Besitz
der "kleinen" Bonsai Motoren bin. Meines Wissens nach ist dort ein Umbau auf 12V nicht möglich, da hier eine komplett andere
Polrad-Aufnahme gearbeitet wurde und die Zündung selbst von der Nockenwelle aus geregelt wird
(hat jemand hierzu vllt Bilder?)

Nun mal an die Theorie:
Jeder Bonsai Motor im kleinen Hubraumbereich lässt sich nicht sofort von den verschiedenen Typen unterscheiden.
Der Z50AE sieht optisch dem ST50GE sehr ähnlich. Optisch sind nur die Lichtmaschinendeckel etwas anders. Technisch
gesehn, gibts allerdings mehr Unterschiede: ein kurzer Kurbelwellenzapfen, die Motorennummer und der Primärantrieb
unterscheiden sich (hier nicht weiter erläutert). Allerdings nimmt einem die Motornummer meist schon die größte Arbeit ab
(für die Unwissenden: auf der in Fahrtrichtung linken Seite unterhalb des LiMa-Deckels, rechts hinter der Schaltwippe findet man sie).

Für einen 12V Umbau geeignet:
  • SS50
  • ST50GE
  • CF50
  • Z50J !!! hier gab es wenige Ausnahmen mit einem "goldfarbenen Polrad", Details sind mir leider nicht bekannt,
    Bilder weiter unten

Für einen 12V Umbau gänzlich ungeeignet oder einfach zu teuer:
  • Z50
  • ST70
  • ST50E (die LKR Version der Dax mit offiziellen 70km/h in den Papieren)

Warum geht ein Umbau bei manchen Modellen und warum nicht?
Das ist ganz einfach zu beantworten: die Polräder der verschiedenen Modelle unterscheiden sich in nur zwei Typen.
Die einen besitzen eine fliehkraftverstellende Zündung und brauchen dadurch mehr Platz im Polrad, die anderen
besitzen eine statische Zündung.
Das hat Honda dazu gebracht,dass sie ebenfalls zwei Typen bei den Kurbelwellenzapfen verbauten. Die mit fliehkraft-
verstellender Zündung hatten einen langen Zapfen und die ohne verstellender Zündung hatten einen 10mm kürzeren
Kurbelwellenzapfen. Die Unterschiede sind selbst für Laien leicht zu erkennen.

Bevor wir nun Bilder sprechen lassen noch wichtige Hinweise meinerseits:

Ein Austausch der Lichtmaschine gegen eine nicht Bau-/Typgleiche führt zur Erlöschung der Betriebserlaubnis! Wenn
eine z.B. ST50GE mit einer 12V Lichtmaschine ausgestattet wird, wird auch die Drosselung im Polrad abmontiert und
der Motor dreht frei hoch, d.h. die 38km/h gehören der Vergangenheit an, also bitte beachten!!!

Sollte jemand Fehler finden, darf er sie behalten oder mir eine PN zukommen lassen. Ich möchte versuchen hier einen
brauchbaren und aktuellen Info-Fred zu erstellen, welcher einigen Problemen vorbeugen kann und jedem Neuling den
Umbau etwas erleichtert oder zumindest Klarheit schafft!

Aber nun,die Kurbelwellenzapfen,die Entscheidung über gelingen oder misslingen des 12V Umbau's
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von pizzavernichta am 11.02.2009 02:16, insgesamt 8-mal geändert.
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10467
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede und Umbau

Beitragvon pizzavernichta » 11.02.2009 00:21

Alle Kurbelwellen mal zum Vergleich:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10467
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede und Umbau

Beitragvon pizzavernichta » 11.02.2009 00:30

Nun mal zu den Polrädern an sich.
Verstellend und statisch kann einen schnell mal durcheinander bringen.
Die Unterschiede sind allerdings recht einfach zu erkennen: während ein statisches Polrad in 95% aller Fälle auf
den ersten Blick flach aussieht, haben die verstellenden eine Erhöhung in der Mitte.

Bei dem folgenden Polrad handelt es sich um eines der ST50GE, also der gedrosselten Dax um Bj 76.
Die Fliehkraftverstellung bremst mit Federn und erhöhter Drehzahl das weitere hochbeschleunigen des Motors
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10467
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede und Umbau

Beitragvon pizzavernichta » 11.02.2009 00:33

Weiter gehts mit einem statischen Polrad einer ST50E, also der Leichtkraftrad Version der Dax, welche mit
70km/h in den Papieren angegeben ist. In Wirklichkeit brachte es die Maschine meist nur auf knappe 60km/h.

Das optische selbe Polrad ist meist auch in der ST70 und in den Monkey Motoren verbaut
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10467
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede und Umbau

Beitragvon pizzavernichta » 11.02.2009 00:36

Hier nun die Exoten!

EDIT 18.März '09:
Erst mal vielen Dank an Walter Brinkmann, welcher mir Bilder der Z50R Zündung zukommen hat lassen!
Die ersten beiden Bilder sind Fotos vom Polrad, welches auf dem ersten Blick dem der Z50J (drittes Bild) sehr ähnelt.
Der dezente Unterschied liegt allerdings im Innenleben:

Während die Z50J keine Verstellung im Polrad hat, ist die Z50R Zündung wie die der SS50 gebaut,
sie stellt den Zündzeitpunkt immer früher ein und ermöglicht dadurch eine noch höhere Drehzahl.

Diese Zündungen können Plug'n'Play auf die langen Kurbelwellenzapfen gebaut werden ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von pizzavernichta am 18.03.2009 19:18, insgesamt 2-mal geändert.
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10467
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede und Umbau

Beitragvon pizzavernichta » 11.02.2009 00:40

Nun aber mal ran an die 12V Lichtmaschinen und Polräder. Hier hat sich Honda einiges an Mühe gegeben
und ist von der mechanischen Unterbrecherzündung zur elektronisch gesteuerten C.D.I. Zündung umgestiegen.
Leistungmäßig gaben/geben die Motoren der zweiten Generation Dax etwas mehr her und auch technisch
wurde einiges verbessert.

Folgend ein paar Bilder eines AB22E Polrades, der 12V Dax, welche ab ca 1988 so gebaut und verkauft wurde.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von pizzavernichta am 11.02.2009 02:20, insgesamt 1-mal geändert.
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10467
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede und Umbau

Beitragvon pizzavernichta » 11.02.2009 00:42

Auch die 12V Lichtmaschine ist folglich etwas anders aufgebaut, als das der 6V Modelle.
Anbei ein Vergleich einer 6V Lichtmaschine zu einer 12V Lichtmaschine
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10467
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede und Umbau

Beitragvon pizzavernichta » 11.02.2009 00:51

Nun ja, wenn die originale 12V Lichtmaschine nicht passt, da sie komplett anders gearbeitet ist, welche passt dann
auf den guten alten 6V Motor, welcher nun mit 12V Licht die Straße erhellen soll?


Die Sachlage ist einfacher und doch verlangt sie einem jeden etwas Geduld ab. Man könnte die 6V Lichtspule der alten
Maschinen gegen eine mit 12V tauschen (Infos gibts hier: Lichtmaschinentuning)
Diese Methode ist empfehlenswert für Besitzer der kurzen Kurbelwellenzapfen. Allerdings kanns schnell ins Geld gehn.

Für die Besitzer eines Motors mit langem zapfen, also mit einem erhöhten Polrad, bleiben sogar zwei Möglichkeiten:
  • Die eine wäre, bei daxanized einen Umbausatz zu kaufen, der ca 150EUR kostet und alles beinhaltet, was man für einen Umbau
    benötigt (Gleichrichter, C.D.I. Einheit und Lichtmaschine passend für langen Zapfen) - das würde einen neuen Kabelbaum sparen.
  • Die andere wäre, eine komplette Lichtmaschine des Herstellers Jincheng zu besorgen (gibts hier auch zu kaufen: LiMa langer Zapfen)
    Hierzu benötigt man dann noch die C.D.I. Einheit, einen neuen Kabelbaum und den Gleichrichter.

Im Endeffekt spart man sich wenig bis gar nix. Beide Methoden funktionieren, ich kann nur die Jincheng Teile aufzeigen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von pizzavernichta am 11.02.2009 02:21, insgesamt 1-mal geändert.
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10467
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede und Umbau

Beitragvon pizzavernichta » 11.02.2009 00:54

Zuguter letzt noch ein Vergleich, damit jeder versteht, dass hier nur die Teile von Jincheng passen und nicht die
jedes Replik-Herstellers. In der Bucht werden recht häufig verschiedene Lichtmaschinen für Dax Motoren und Nachbauten
angeboten...leider auch falsche, die auf die Honda Motoren überhaupt nicht passen und nur ein Loch im Geldbeutel
verursachen.

Auch wenn der Unterschied vorerst nur in der Anordnung der Spulen besteht...die Höhenuntschiede belaufen sich auf
gut und gerne 1cm. Hinzu kommt,dass das zugehörige Polrad zur "falschen" Lichtmaschine eine komplett andere Aufnahme
und Borhung besitzt, als die der originalen Honda oder Jincheng Polräder. Bitte beim Kauf beachten!!!

Anbei zwei Fotos. Als erstes die für 6V Motoren passende 12V Lichtmaschine von Jincheng
Danach das eines anderen Herstellers, ich vermute Skyteam, bin mir aber nicht sicher
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10467
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon pizzavernichta » 11.02.2009 02:27

Wie man nun das ganze anschließt, möchte ich auf einen Forenbereich verweisen, da hier meine Grenzen erreicht sind.
Schaltpläne

In diesem Forenbereich ist ebenfalls eine Möglichkeit gegeben, wie man sich selbst einen "Adapterkabelbaum" zusammen-
stellt und sich somit einen komplett neuen Kabelbaum spart (und das damit verbundene, neue farbenfrohe Kabelgewirr,
welches nicht genormt ist - da helfen die besten angaben zur kabelfarbe nichts, wenn dessen ende nicht bekannt ist)

Also wenn jmd Probleme beim Verkabeln hat, entweder zuerst in den Forenbereich Schaltpläne schaun,
oder sich wirklich überlegen, ob man nicht doch einen Fachmann ran lässt ;)

Grüße



PS: die 6V Zündspule kann nach dem Umbau auf 12V weiterhin verwendet werden. Umgekehrt geht das nicht!
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10467
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon DeadMeat » 11.02.2009 07:06

Respekt :thumbright:
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Benutzeravatar
DeadMeat
aus dem Täle
 
Beiträge: 1800
Registriert: 02.04.2008 12:09
Wohnort: Oberlenningen
Fahrzeug(e): :
87er Z50J2
01er SC44
Postleitzahl: 73252
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon Walter Brinkmann » 11.02.2009 08:18

Hallo,
das Goldene Honda Polrad von der Z50R mit Frühverstellender Zündung hast Du nicht Berücksichtigt.

Gruß Walter
Nur Sex Volt
Benutzeravatar
Walter Brinkmann
In Memoriam
 
Beiträge: 480
Registriert: 04.12.2005 10:18
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon pizzavernichta » 11.02.2009 08:35

autsch, das wird unverzüglich ergänzt, sobald ich Fotos davon habe.
Wusste leider nix von der frühverstellenden Z50R. Der Beitrag beruht - bis jetzt - nur auf
meinem angesammelten Wissen, das ich über das letzte Jahr gesammelt habe ;)
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10467
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon Alexp » 11.02.2009 10:46

Vielen dank, tolle Arbeit. Von Menschen wie Dir lebt das Forum. :cheers:
AlexP
-------------------------------------------------------------
Motoren müssen glänzen

Member of Flinscher´s 33
Benutzeravatar
Alexp
Schrumpfkopf ;-)
 
Beiträge: 2883
Registriert: 19.07.2007 17:34
Wohnort: Stadt der Quellen
Fahrzeug(e): A Monkey - J2
Harley Road King Screamin Eagle
Postleitzahl: 61118
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede und Umbau

Beitragvon lowrider » 11.02.2009 20:45

Original Honda C50 (12Volt) NipponDenso Lichtmaschine.. CDI unit mit Grüne stecker, nicht frühverstellend (pickup am Polrad ist rund).

Bild

Eine 12V Nippondenso Lichtmaschine frühverstellend sieht gleich aus. Pick-up am pollrad ist eckig. CDI unit hat eine weisse stecker.
Benutzeravatar
lowrider
oLd SkOOl EngInEErIng Niederlande
 
Beiträge: 176
Registriert: 05.09.2005 12:03
Wohnort: Wijk bij Duurstede, Niederlande
Postleitzahl: 666

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon pizzavernichta » 18.03.2009 19:20

Der Form halber:
Es wurden Bilder der Z50R Zündung angehängt. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an Walter Brinkmann, welcher mir die Bilder zukommen hat lassen! :cheers:
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10467
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon blaudenb » 02.07.2009 23:26

ei gude, hab mir an deinen berichten die augen blutig gelesen,meine anerkennung dafür.
meine polräder (3 stück) sehe alle so aus wie deine fotos von denen der st50ge (6v).
hatte schon angst ich hätte nur spätverstellende, obwohl meine st70 freudig hochdreht (gefühlt gut 8000 rpm),hab dann
2 polräder neben bildschirm gelegt und dann endlich den unterschied erkannt zu spätverstellend:
verstellung komplett identisch nur andersrum!
polrad von aussen (mit erhebung) meiner meinung nach identisch,ich glaube sogar erkannt zu haben,das auf deinem
gezeigtem p-rad ebenfalls aufgedruckt ist "rpm 500-11000".
also vorsicht,nicht wegschmeissen, der schein könnte trügen,es könnte ein schnelles polrad sein.
hast dir viel mühe gemacht und mir schlaflose nächte,weiter so!
blaudenb
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 372
Registriert: 29.06.2009 23:20
Wohnort: Usingen
Fahrzeug(e): -dax st 70 6v
Postleitzahl: 61250
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon pizzavernichta » 05.07.2009 13:10

Freut mich zu lesen ;)

Allerdings sind die gezeigten Polräder hier, wirklich spätverstellend.
Auf den GE Polrädern steht tatsächlich 500-11000U/min drauf...ich gehe davon aus,dass Honda hier zwei oder gar drei serien produziert hat,da es von den gedrosselten Polrädern zwei (mir bekannte) versionen gibt -> die einen mit der herausschraubbaren Verstellung und die mit der genieteten. letztere hab ich überwiegend bei "neueren" 6V daxen gefunden (ab ca '77). Die davor haben meist eine spiegelverkehrt gebogene SS50-Verstellungsgrundplatte mit andersherum eingesetzten "gewichten".

sehr interessant das ganze.die umgemodelten SS50 zündungen für GE sind mit wenigen handgriffen auf eine statische gute zündung umgebaut - gutes ankickverhalten, schönes hochdrehn - wie ST70 Polrad.was man dafür machen muss: blech abschrauben, konus hochheben, gewichte raus und umdrehn, konus wieder draufstecken (vorsicht! der ist nicht exakt rund, um 180° verdreht gibts die zündung bei UT), Schrauben rein und die gewichte damit fixieren.polrad drauf,unterbrecher einstellen...feddisch!

ergebnis sind dann 57-62km/h bei schönem durchzug und wunderbarem ankick verhalten ;)
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10467
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon blaudenb » 05.07.2009 15:57

okay,zum besseren verständnis:ich weiss das du weisst, das die gezeigten polräder "späte" sind.
"nicht wegschmeissen..." meinte ich nicht zu dir (du weisst bescheid),sondern für allgemeinheit.
so,nun zu konus (nocken für unterbrecher), wieso bei 180grad verdrehung zündung bei ut? ach,kaum geschrieben ist`s
mir selber aufgefallen:von zündung zu zündung sind auf kurbelwelle 720grad und polrad läuft 1zu1 mit kw (anders wie nockenwelle), obwohl vermutlich bei jedem ot (360grad) zündung ausgelöst wird (funke), denn ich habe keinen mechanissmus
gefunden,der die kerze nur jedes zweitemal (720grad) funken lässt.
damit erklärt sich deine ut-zündung (180grad),hast recht,bin gedanklich immer noch bei nockenwellen-zündungen.
brauch halt einfach immer bissi länger für sowas kompliziertes...
blaudenb
Bonsaitreiber
 
Beiträge: 372
Registriert: 29.06.2009 23:20
Wohnort: Usingen
Fahrzeug(e): -dax st 70 6v
Postleitzahl: 61250
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon Daxbruder » 05.07.2009 18:49

Warum soll denn der Kabelbaum gewechselt werden?
Aber doch nicht etwa wegen des fließenden Stromes?

Gruß
Sex, Dax and Rock`n Roll

In diesem Sinne:

:cheers: Let`s ROCK! :cheers:
Benutzeravatar
Daxbruder
Nachwuchstalent
 
Beiträge: 399
Registriert: 25.05.2008 14:28
Wohnort: Leonberg
Fahrzeug(e): ---
Postleitzahl: 71229
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon pizzavernichta » 12.07.2009 12:03

Kabelbaum sollte zwecks Verkabelung gewechselt werden. Das liegt daran,dass u.a. zwei bauteile mehr dran hängen.
Die CDI und der Gleichrichter (ist zwar bei 6V vorhanden,aber komplett andere funktionsweise). Daher der andere Kabelbaum oder ein passender Adapter,wie er in der Elektrik ecke zu finden ist ;)

der gleichrichter würde zwar an den 6V batterie stecker passen...funktioniert aber dort nicht,da die kabel anders belegt werden.ergebnis sind dann um die 36V an den Birnen bei hoher drehzahl und unten rum vllt 8V vllt aber auch mal 6V, da bleibt keine konstante spannung übrig.
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10467
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon Daxbruder » 12.07.2009 13:26

Ok alles klar !
Sex, Dax and Rock`n Roll

In diesem Sinne:

:cheers: Let`s ROCK! :cheers:
Benutzeravatar
Daxbruder
Nachwuchstalent
 
Beiträge: 399
Registriert: 25.05.2008 14:28
Wohnort: Leonberg
Fahrzeug(e): ---
Postleitzahl: 71229
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon Daxonette » 13.08.2009 18:24

Seeehr interessant! Jingcheng Zündung hab ich noch und bin schon am Überlegen!

Was bringt denn eigentlich eine "frühverstellende CDI" bzw. "offene CDI", wie sie von einigen Händlern angeboten wird? Ist dies dann mit der frühverstellenden Zündung der SS50 vergleichbar? Das wäre doch ein Hauptgrund zum Umbau. Das Licht ist Nebensache für mich. :wave:
Hat das schon jemand verbaut?

Gruß Heiko
Benutzeravatar
Daxonette
Sachsenpaule
 
Beiträge: 771
Registriert: 27.01.2009 21:57
Fahrzeug(e): Simson Mofa SL1, Saxonette, '76er Honda Dax ST70 für'n Arbeitsweg, '77er Honda Dax ST 50GE mit 75cm³ Kitaco, '71er Honda Dax mit Daytona 150 2V
Postleitzahl: 31542
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon pizzavernichta » 13.08.2009 19:25

Die Zündung bringt schon einiges.allerdings ist eine frühverstellende CDI nicht vergleichbar mit der SS50 Zündung. Fabi (daxfieber) hat dazu mal was geschrieben. Bisschen mehr drehfreudigkeit als mit ner Standard CDI bringst du schon raus,aber eben nicht vergleichbar mit der SS50 ;)

ein 50er Motor mit 12V Jincheng kommt auf seine 9000-10.000U/min. ein 70er auf etwa 8000-9000U/min. Zumindest meine und da ist keine verstellende CDI drin
Empfehlenswertes zum Lesen: Anleitungen ; Tips & Tricks ; Unterschiede der Zündung - 6V und 12V ; Dax Buch ala pizza ?!
Bild

etwas überarbeitet...
Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
 
Beiträge: 10467
Registriert: 28.03.2008 00:50
Wohnort: LK Rosenheim
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland

Re: 6V und 12V - Unterschiede der Zündung

Beitragvon elektrolurch » 13.08.2009 20:04

Frühverstellende CDI's gibt es nicht, auch wenn einige Ebay Händler diese Mär gern am Leben halten. Früher als der Punkt, an dem der Pin des Polrades am Magneten des Pickups vorbei kommt, geht nicht und 330° kann keine CDI in diesem Gehäuse und zu dem Preis verzögern.

Gruß

Klaus
Die Wege der Liebe und des elektrischen Stromes sind verworren und unergründlich!

P.S.: bitte keine technischen Fragen per PN. Das Forum ist dazu da, solche Fragen öffentlich zu stellen.
Benutzeravatar
elektrolurch
Der lebende Schaltplan
 
Beiträge: 5721
Registriert: 20.11.2006 20:53
Wohnort: Lüsterklemme
Fahrzeug(e): Dax
Postleitzahl: 90599
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Tips und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

Click Here CMS- Classic Motorcycle Supplies

Anmerkung des Forenteams: Tuningmassnahmen und Veraenderungen an Fahrzeugen fuehren zum Erloeschen der Betriebserlaubnis, getunte Fahrzeuge duerfen ohne amtliche Abnahme im Strassenverkehr nicht eingesetzt werden. Alle Beitraege zu Umbauten und Tuning von Fahrzeugen in diesem Forum sind unter diesem Vorbehalt zu betrachten! Alle hier gemachten Tips werden nach besten Wissen und Gewissen gemacht. Wir weisen jedoch darauf hin, dass eine Umsetzung aussschliesslich auf eigenes Risiko unter Ausschluss jeglicher rechtlicher Ansprueche erfolgt. Die Existenz eines Dax und Monkey Forums ersetzt keinesfalls das eigene Denken, sondern kann es hoechstens unterstuetzen.